Privater Schnack #3 - Was war los im ... Mai?


Hallöchen ihr Lieben! 
Nachdem ich euch schon meinen Lesemonat Mai 2015 abgeliefert habe (wer sich für buchige Statistiken interessiert, der möge bitte hier klicken), fehlt nun nur noch der privatere Monatsrückblick, der ja doch guten Anklang bei euch findet. Daher hier nun der dritte Private Schnack

Dies & Das 
Wie der Header schon sagt, war der Monat Mai 2015 durch Bewerbungswahnsinn und viel Warterei bestimmt. Letzteres betreibe ich übrigens immernoch. Und mit mir viele andere, denn die Noten für die Masterarbeit sollten eiiiiigentlich Anfang Mai eintrudeln. Naja gut, nun haben wir ja bereits Juni und ich warte immernoch. Nicht sehr cool, dass man sich selbst immer ganz bürokratisch an Ausschusstermine hält, prüfende Personen aber nicht. Während ich in den ersten zwei Mai-Wochen immer ganz panisch in mein Email-Postfach geschaut habe - gefühlt fast stündlich - stellte sich in den letzten Wochen zunehmende Ernüchterung ein und man warten nun einfach nur noch. Mal sehen, wie lange das noch so andauert. 
Tja und dann wurde die Zukunft ein bisschen ins Rollen gebracht: Bewerbung! Ich glaube, das war die erste und letzte Referendariatsbewerbung, die ich in meinem ganzen Leben klargemacht habe. Das ist mir ja viel zu viel Nervenkitzel. Nicht zuletzt hat die Post, beziehungsweise der Poststreik, dazu einiges beigetragen und mich sehr viel Geld für einen Expressversand gekostet. Aber es ist ja nochmal alles gut gegangen. Check! 

Gesehen
Während der April ja doch recht kinolastig war, kann ich das nun für den Mai überhaupt nicht unterschreiben. Womöglich auch, weil jetzt erst alle feschen Filme ins Kino kommen, die ich sehen will. Ganz oben mit dabei: Die Minions und Magic Mike XXL - zwei Filme, die man wohl nicht in einem Satz nennen sollte, weil sie so unterschiedlich sind. Banana! 
Aber wenn das Kino langweilt, gibt es ja immernoch Netflix. Da habe ich unter anderem den Film You're Not You mit Hilary Swank gesehen. Darin geht es um die klassische Pianistin Kate, die an ALS erkrankt und um die Studentin Bec, die ihr Leben auf mehrfacher Ebene ruiniert. Bec bewirbt sich daraufhin als Pflegerin bei Kate und lernt nach und nach Verantwortung zu übernehmen. Nicht nur für andere, sondern vor allem für sich selbst. Ich fand den Film sehr bewegend und entgegen der negativen Kritiken finde ich, dass Hilary Swank ihre Rolle nicht besser hätte spielen können! Ich verlinke euch hier mal den Filmtrailer
Ansonsten habe ich noch Hart of Dixie weiter gesuchtet und meine liebste Jugendserie Buffy - The Vampire Slayer ausgegraben. Aktuell bin ich fast bei Season Four angelangt und muss sagen: für die Highschool lief Buffy damals ganz schön freizügig rum, oder bin ich einfach nur prüde geworden, haha? Jedenfalls ist das derzeit eine gute Serie, die mich berieselt. 

Gehört
Zwecks Konzertbesuch wurde vor allem viel Farin Urlaub gehört. Und weil das Konzert in Erfurt sehr schnell komplett ausverkauft war, übte man sich wieder in Spontanität und kaufte ein paar Karten für Leipzig. Das Album Faszination Weltraum ist wirklich episch. Anspieltipps: Heute tanzen, iDisco, Fan, Newton hatte Recht und Immer dabei. Gerade letzterer ist ein megaguter Song! Das Konzert selber war weltklasse. Dafür dass in Leipzig sehr viele Menschen in so eine Halle passen, hatte ich ja vorher die Befürchtung, dass es dort womöglich recht heftig zugehen könnte. Dem war aber nicht so, Farin trank gemütlich 2-3 Tässchen Tee und auch sonst war alles eher sehr tea-timig und entspannt. Lediglich bei der Wall of Death kam die Masse dann doch in Bewegung und beim Publikum-Mitmach-Song Zehn stand auch kein Mensch still. Aber sonst: sehr entspannt das Ganze. Hat jedenfalls sehr gefallen!

... und sonst so? 
Nebst Konzert und einer Lesung von Felix Leibrock war ich dann noch auf einem Poetry Slam, der diesmal im Erfurter Stadtgarten stattfand und sich Audimax-Slam schimpfte. Mittlerweile bin ich ja bekennende Besucherin des Highslammer und muss sagen, dass mir diese Slams auch sehr viel besser gefallen. Der Audimax-Slam war schon okay, aber eben nichts, was mich umgehauen hätte. 

 Ansonsten war der Mai ja auch sehr feiertagslastig, was ich schultechnisch total gut fand und was natürlich auch die Leseaktivität ansteigen ließ. Sporttechnisch hingegen war ich so faul und ich glaube, dass sich das auch in den nächsten Wochen kaum ändern wird.
Da wird mehr Schreibtisch-Sport betrieben und auch sonst wird der Juni wohl um einiges ruhiger sein, die Ruhe vor dem großen Umbruch quasi. Aber auch das ist vollkommen okay! 

Was ging denn bei euch so im Mai? Was habt ihr geschaut, gehört, besucht, gemacht? Was gab es für Highlights außerhalb der Buchwelt? 

Habt einen ebenso sonnigen, aber vielleicht nicht ganz so heißen, Start in die neue Woche, wir lesen uns am Dienstag wieder! 

P.S. Übrigens: Seit Mai kannst Du auch mit mir über Bücher, Nagellack und noch mehr wunderbaren Dingen twittern, tweet, tweet...

Kommentare

  1. der größte Minions Fan7. Juni 2015 um 20:56

    Süße, kleine gelbe Minions und Sixpacks, was gibt es besseres? :D
    Mein Highlight war definitiv die Farin Urlaub Party, unsere spontanen Aktionen sind doch immer die besten! <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann es gar nichts besseres geben :D Das ist Spiel, Spaß und Spannung in wirklich jedem Ü-Ei :D

      Löschen

All content and images ©maaraavillosa 2013-2017 unless stated otherwise. Powered by Blogger.
Back to Top