Meine Nagellacksammlung [Exkurs] - Marken, Pinselformen, Farbauswahl und Preisvergleich

 
Hallöchen ihr Lieben! 
Wie versprochen, habe ich für Euch in den nächsten zwei Wochen einen Exkurs durch mein Nagellackregal. Einerseits wurde ich mehrfach gefragt, welche Nagellack-Firmen ich bevorzuge und warum. Andererseits fragen viele, wie ich meine Nagellacke aufbewahre, damit sie eben nicht "umkippen" (= unbrauchbar werden) und wie Nagellacke denn nun richtig aufzubewahren sind. Letzteres erfahrt ihr nächste Woche, heute stelle ich Euch erstmal die Nagellackmarken vor, die sich am häufigsten bei mir im Regal tummeln. Ich will mit Euch über Pinselformen sprechen, über Farbangebote, Qualität der Farbabgaben und Preisvergleiche. Dieser Beitrag hier ist ein bisschen aufwendiger in der Vorbereitung gewesen, deshalb würde ich mich hier ganz besonders über ein Feedback freuen. Auch Verbesserungsvorschläge sind erwünscht. Und wenn ihr darüber hinaus noch Fragen habt, dann schreibt dies auch gern in die Kommentare! Ich habe mich bei der Auswahl zu den einzelnen Marken jetzt lediglich auf Farblacke ohne großartigen Schnickschnack beschränkt. Effekt-Lacke weichen oft von den normalen Standardprodukten in verschiedenen Punkten ab, aber darauf werde ich bei der jeweiligen Marke nochmal etwas zu schreiben. Los geht's!
 Beginnen wir mit einer meiner liebsten Nagellackfirmen: essie
 Ich mache die gute Lackierbarkeit meistens von der Pinselform abhängig. Da kann die Farbe noch so schön sein, wenn es der Pinsel für mich schwer macht, war es das! Bei essie hingegen habe ich keien Lackierprobleme, der Pinsel passt sich genau meiner Nagelform an, das macht das Ganze halt sehr entspannt. Was die Farbauswahl des essie-Sortiments angeht, würde ich die Farben mehr für den Alltag einstufen. Herzstücke sind dann doch die Limited Editions, bei denen sich essie durchaus sehr coole Sachen einfallen lässt. Vor zwei Jahren wurde zum Beispiel eine Neon-LE auf den Markt gebracht - die war echt spitze! Auch bei der Farbabgabe kann ich nicht meckern, keiner meiner zwanzig essie-Lacke zickt beim Auftrag herum. Preislich gesehen ist essie mit fast 8€ pro Lack natürlich eher bei den High End-Lacken anzusiedeln, aber meiner Meinung nach lohnt sich das Geld durchaus.  essie-Lacke bekommt ihr zum Beispiel bei Douglas, dm und Müller!
Die Nagellacke der Marke catrice - ein schwieriges Thema. Ich war mal ein großer Fan der Lacke, vor allem die große Farbauswahl hatte es mir angetan und die Pinselform war ähnlich wie die der essie-Lacke. Perfekt! Aber dann gab es da mal eine Sortimentsumstellung, in der die Pinselform zahlreicher Nagellacke total zerschnitten war (siehe Pinsel oben). Zudem stieg auch der Preis der Lacke. Dies in Kombination war für mich wirklich ein No go. Mittlerweile soll wohl das Pinselproblem behoben sein. Wenn mein Kaufverbot vorbei ist, werde ich mir dann auch das neue Sortiment anschauen. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich die Farbauswahl bei catrice nicht mehr sonderlich spannend finde, selbst in den Limited Editions nicht. Die Farben sind zwar ganz nett, aber so richtig umgehauen werde ich da jetzt auch nicht. Qualitätsmäßig ist die Farbabgabe aber super, da kann ich nichts gegen sagen, mal abgesehen von der Pinselform. Preislich hat catrice, wie gesagt, ganz schön angezogen. Je nach Finish bezahlt man mittlerweile zwischen 2,50€ und 4€ für einen Lack. catrice-Lacke bekommt ihr zum Beispiel bei Rossmann, dm und Müller. 
Für mich derzeit die Top-Lacke in der Drogerie: die Lacke von essence. Seit fast zwei Jahren hat essence jetzt diese fantastische Pinselform, die mir persönlich sehr gut gefällt. Grund hierfür ist, wie ihr auf dem Foto seht, der doppelt gebundene Pinsel. Bei mir passt sich dieser dadurch wirklich super meiner Nagelform an und ich muss nicht zig mal für eine Schicht lackieren - insgesamt ein ruckizucki-Lackieren. Allerdings ist diese Doppelform auch nur bei den normalen Farblacken zu finden. Die Effektlacke unterscheiden sich da auch schon wieder und von den LE-Lacken brauchen wir gar nicht erst anfangen. Cool wäre es, wenn essence dies vielleicht noch einheitlicher gestalten würden. Ansonsten ist vor allem das breite Farbangebot der Lackbar zu loben. Wenn ihr die Effektlacke noch miteinbezieht, bekommt da jeder wirklich jeder etwas für seinen Geschmack. Von quietschig bunt und glitzrig bis schlicht und alltagstauglich. Die Qualität der Farben ist recht unterschiedlich, weicht aber vor allem bei LE-Lacken stark ab. Vor dem Kaufverbot habe ich erst wieder einen Lack aus der Hidden Stories-LE erstanden, der sogesehen totaler Schrott und zickig im Auftrag ohne Ende war. Auch dies kann essence eigentlich besser. Preislich habe ich bisher nie mehr als 2€ für einen essence-Lack ausgegeben. Wenn man dann noch einen tollen Pinsel und eine schöne Farbe hat, ist das nur eine WinWin-Sache. essence-Lacke bekommt ihr zum Beispiel bei Rossmann, dm und Müller. 
Für mich neben essence und essie die Nagellackfirma überhaupt: KIKO. Ich kann an keinem KIKO-Store vorbei gehen, die Lackbar zieht mich magisch an. Obwohl die Pinselform eher flach und gerade ausfällt, komme ich dennoch recht gut mit ihnen zurecht. Würden die Pinselformen noch schmaler ausfallen, wäre dies definitiv ein Problem für mich. Aber so geht es gerade noch. Bei LE-Lacken ist die Pinselform aber wieder ähnlich denen von essence und essie. Was mir bei KIKO ganz besonders gut gefällt ist die Farbauswahl: Ein Regenbogen ist ein Witz dagegen und auch an der Qualität der Farben ist nichts zu beanstanden. Preislich siedelt sich KIKO zwischen 1,50€ bis 5€ pro Lack an. Es kommt eben darauf an, was Du für einen Lack haben möchtest. Die LE-Lacke mit besonderen Effekten sind da meist die teuersten. Meiner Meinung nach ist das aber durchaus gerechtfertigt. Wo bekommt ihr KIKO? KIKO ist ein eigenständiger Store, der auch in vielen Städten mit einem eigenen Standort vertreten ist, aber eben leider nicht in jeder. Aber gottseidank gibt es ja einen Online-Shop. Solltet ihr dennoch mal die Möglichkeit haben, einen KIKO-Store zu besuchen, dann werft ruhig mal einen Blick hinein. 
ANNY, eine Lackfirma, von der ich mir noch nie selbst einen Lack gekauft habe. Die Lacke, die ich besitze, sind alles Geschenkte. Die Pinselform ist ganz in Ordnung und der von KIKO recht ähnlich. Die Farbauswahl ist mit 114 Lacken auch recht ordentlich, unterscheidet sich deshalb aber nicht groß von der essie-Lackbar. Farbenmäßig sticht da jetzt auch meiner Meinung nach nichts heraus. Die Qualität der Farbabgabe ist okay, die Haltbarkeit der Farben ist der, der anderen vorgestellten Firmen ähnlich. Was ist nun also so besonders an dieser Firma? Ich kann es Euch auch nicht sagen. Ich würde mir persönlich keine Lacke dieser Marke kaufen, weil sie mit 10€ einfach unverschämt teuer sind. Trotzdem, und weil ich mittlerweile eben auch einige Lacke von ANNY besitze, habe ich es der Vollständigkeit halber mit aufgenommen. Solltet ihr dennoch Interesse an den Lacken haben: Bei Douglas werdet ihr fündig :-) 
Zurück in die Drogerie zu dm: Die Lacke der Firma p2. Ich habe schon ewig keinen p2-Lack mehr gekauft. Grund hierfür ist, dass mich hier weder Pinselform noch Farbauswahl überzeugen kann. Die Pinselform ist eher so lala, meistens komme ich eher weniger gut mit ihr zurecht, weil der Pinsel zur Spitze hin unregelmäßig ausfächert. Auch der Bund des Pinsels ist nicht sehr eng und fest gebunden, der Pinsel gibt also insgesamt zu schnell nach. Farblich ist die Auswahl ganz passabel, aber mich persönlich haut da eben nichts um. Qualitätsmäßig ist aber an der Farbabgabe selbst nichts zu beanstanden. Ich meine, dass die meisten Lacke zwischen 2€ bis 3€ kosten. p2-Lacke gibt es meines Wissens nach nur bei dm :-) 
Lacke, die in ihrer Farbqualität und auch preislich unschlagbar sind: High Gloss Nail Colour-Lacke der Firma Rival de Loop. Die Farbauswahl ist zwar recht klein und stellt womöglich eher die Otto Normal-Lackiererin zufrieden, aber die Qualität der Farben ist fabelhaft! Die Pinselform hingegen ist hier eindeutig ausbaufähig, wobei ich aber meine, dass dies bereits bei mehreren Lacken verbessert wurde? Bei den Lacken, die ich hier besitze ist es jedenfalls ein ähnliches Phänomen wie bei den p2-Lacken. Nicht so schön. Aber der Preis und auch die Größen der Lacke haut es dann doch wieder raus. Die kleinen Lacke kosten 1,49€, die großen 1,99€. Der Vorteil der kleinen Lacke? Da ist es doch mal recht wahrscheinlich einen Lack zu leeren, juhu! Was die LE's betrifft, kann ich leider keine Auskunft geben. Die haben mich bisher noch nie so wirklich umhauen können - ich habe also noch keinen LE-Lack gekauft. Aber vielleicht kommt das ja noch? Rival de Loop bekommt ihr bei Rossmann. 
Widmen wir uns wieder dem High End-Bereich: Seit letztem Jahr bin ich den ciaté-Lacken ein bisschen, ... nur ein ganz kleines bisschen verfallen. Die haben farblich echt was drauf, ganz besonders die Effektlacke. Aber auch die "normalen" Farben machen gut was her und bieten ein breites Spektrum. Auch an der Farbqualität konnte ich bisher nichts bemängeln. Die Pinselform orientiert sich hierbei an den Lacken von KIKO, allerdings mit einem breiteren Pinsel. Ich komme beim Lackieren ganz gut zurecht. Wünschenswert wäre aber vielleicht noch eine abgerundete Spitze, dann wären sie perfekt, diese ciaté-Lacke. Einziges Riesenmanko: Der Preis. Für eine full size-Größe zahlt ihr gut und gerne mal zwischen 10€ und 12€, die ciaté-Minis tun es aber auch und sie sind auch nur halb so teuer. Würde es keine Läden wie TK Maxx geben, hätte ich keinen einzigen ciaté-Lack. Dort bekommt ihr auch mal Originalgrößen als 5€-Schnapper. Wo bekommt ihr die ciaté-Lacke? Eine Möglichkeit wäre TK Maxx. Karstadt und ein gut sortierter Galeria Kaufhof führen aber auch richtige ciaté-Lackbars. Ansonsten halt Online über douglas, ASOS oder ciaté London selbst :-) 
Mal gut, mal schlecht sind für mich auch die Lacke der Firma Manhattan. Die Pinselform ist jetzt erstmal ganz in Ordnung, damit komme ich persönlich gut zurecht, womöglich auch, weil der Pinsel recht breit gebunden ist. Nicht zufriedenstellend sind für mich persönlich allerdings sowohl Farbauswahl als auch Farbqualität. Die gängigsten Farben werden in der Lackbar repräsentiert, aber die Qualität lässt bei der ein oder anderen Farbe wirklich zu wünschen übrig. Die zickigsten Lacke, die ich besitze, sind meist von Manhattan. Lobenswert sind dann aber wieder die LE's. Da kommen immer schöne Farben raus, wie zum Beispiel auf dem Foto oben. Preislich siedelt sich Manhatten zwischen 2€ bis 3€ an und ist zum Beispiel bei Rossmann, dm und Müller erhältlich. 
 Nur bei Müller und Karstadt erhältlich, dafür aber auf jeden Fall einen Blick wert, sind die Lacke von misslyn. Vor allem was das Farbsprektrum und die Farbqualität angeht -  besonders ausgefallende Farben bekommt ihr definitiv in dieser Lackbar. Außerdem bekommt ihr, wie bei Rival de Loop auch, sowohl Mini-Lacke, als auch große Größen. Die Pinselform ist aber hierbei schwankend. Bei den großen Größen ähnelt sie den KIKO-Lacken, die Pinsel der kleinen Lacke sind zum Ende hin stark ausgefächert und geben kaum Widerstand, wie ihr auf dem Bild oben gut erkennen könnt. Das erschwert den Auftrag meiner Meinung nach schon etwas. Preislich sind die Lacke bei 2,99€ bis 499€ anzusiedeln. Ich habe jetzt nicht allzuviele misslyn-Lacke, und die wenigen die ich habe, sind wegen ihrer tollen Farbe bei mir eingezogen. 
Die Nagellacke der Firma flormar sind eigentlich schon fast identisch zu denen von KIKO. flormar ist ein eigenständiger Store, allerdings ohne Online-Shop. Das heißt, ihr bekommt diese Lacke eben nur vor Ort. Was das Farbspektrum und die Farbqualität aber angeht, steht flormar der Firma KIKO in nichts nach, auch die Preise sind fast dieselben. Lediglich die Pinselform ist nicht mein Ding. Wie ihr vielleicht auf dem Foto sehen könnt, ist der Pinsel sehr dünn und schmal gebunden. An meinem großen Daumennagel lackiere ich da wirklich eine halbe Ewigkeit herum. Schade, schade. 
Zum Schluss nochmal zwei High End-Lacke. Beginnen wir mit Sally Hansen - eine Firma, die noch nicht allzu lang in Deutschland erhältlich ist, aber in vielerei Ecken durchaus einen Hype erlebt. Farblich und qualitätsmäßig vergleichbar mit essie, allerdings auch gleich 2€ teurer. Wirklich löblich ist der breitgebundene Pinsel, den finde ich persönlich super! Aber das war es dann eigentlich auch schon. Ansonsten sind mir die Lacke hier mit 10€ auch wieder einfach zu teuer, vor allem weil ich weiß, dass ich dieselben Farben auch bei essie  oder auch bei essence bekomme, mit einem genauso gutem Pinsel, aber zu einem deutlich günstigeren Preis. Für dennoch interessierte: Sally Hansen bekommt ihr meines Wissens nach zum Beispiel bei Müller. 
Der letzte High End-Lack in meinem Regal ist von Isadora, die könnt ihr zum Beispiel bei douglas erwerben. Und da haben wir sie wieder: Die doppelte Pinselbindung. Für mich ein wahres Lackierträumchen. Außerdem zeigt dies: Jetzt muss es nun wirklich nicht Isadora sein, essence hat da bereits die Nase vorn. Zwar ist die Lackbar bei Isadora durchaus gut bestückt und auch die Effektlacke sind super und vielfältig, aber das kostet eben auch, und zwar zwischen 9€ bis 10€. Muss das unbedingt sein? Meiner Meinung nach nicht. Jaja, und trotzdem bin ich in Besitz einiger Isadora-Lacke, aber ich bin auch ein kleiner Nagellack-Junkie, ihr dürft mich da wirklich nicht zum Vorbild nehmen. Denn kein Mensch braucht über 230 Lacke :-) Ich wollte damit lediglich zeigen, dass ihr mit durchaus weniger Geld dieselbe Qualität bekommen könnt! 
_______________________________________

Ich glaube, ich habe noch so einige Marken mehr in meiner Sammlung, die aber meiner Meinung nach nicht weiter erwähnenswert sind, weil a.) es no name-Lacke sind oder b.) die Firmen nicht mehr existieren. Die hier aufgelisteten Lacke sind von Firmen, die noch existieren und die ihr eben bei genannten Geschäften, beziehungsweise im Online-Shop erwerben könnt. 

Wenn ich mich nun entscheiden müsste, welches meine absolute Lieblingsmarke wäre, auf welche ich keinesfalls verzichten könnte, dann wären das wahrscheinlich essie, essence und KIKO. Wobei ich mir bei essie-Lacken schon drei Mal überlege, ob ich diesen einen Lack nun wirklich brauche, denn für einen essie-Lack könnte ich entweder drei essence- oder drei KIKO-Lacke ershoppen. 

Was sind denn Eure Lieblingsmarken bei Nagellacken und warum? Welche Pinselform mögt ihr lieber und von welcher Firma ist euer zickigster Lack? Schreibt es mir in die Kommentare! 

Ich hoffe, Euch hat dieser langelangelange Eintrag ein wenig weiterhelfen können. Nächste Woche folgt dann der Beitrag zur Nagellackaufbewahrung. Vorab kannst Du dir unter diesem Link schonmal mein Nagellack-Regal anschauen. 

Ich wünsche Euch noch einen tollen Tag und eine super Restwoche (Bergfest!), 

Kommentare

  1. Ein Regenbogen ist ein Witz dagegen. :D
    Ich finde die KiKo Lacke auch sehr schön, vor allem weil sie sich so gut auftragen lassen!

    <3

    AntwortenLöschen
  2. Mit dem schmalen Flormar-Pinsel hast du absolut Recht! Aber die haben immer so schöne Farben, dass ich trotzdem immer wieder neue Lacke dort kaufe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana,

      haha, jaaaa! Genau so! Ich kaufe auch noch immer viel zu viele Lacke, die pinseltechnisch nicht die größten Meisterwerke sind. Aber man will ja auch schöne Farben und Effekte auf den Nägeln haben ^^ Wer schön sein will, muss schmal pinseln ;)

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße :)
      maaraavillosa <3

      Löschen
  3. Guten Morgen!
    ICH muss dir so ziemlcih überall zustimmen. Am meisten verfallen bin ich derzeit auch essence. Meien zigsten Lack habe ich am Montag erstanden und zwar den neuen "all you need is pink" von Catrice - wunder hübsches helles Pink mit leichtem Glitzereffekt. Das mit den Pinseln haben sie tatsächlicht behoben und an der Deckfraft ist echt nix zu meckern. Mal schaun wie lang er so ohne Gel-Zusatz hält :)

    LG Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine,

      dass Catrice den Pinselfail behoben hat ist doch mal eine gute Nachricht :) Da freue ich mich gleich umso mehr, wenn das Konsumfasten vorbei ist und ich mir wieder einen Nagellack gönnen kann ... oder auch zwei, oder drei :D Habe gerade mal "All you need is pink" gegooglet - ein sehr sehr schönes Barbiepink! Der könnte mir auch gefallen :)

      Hast du dir das gel-Set von Catrice gekauft? Wie findest du es? :)

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße,
      maaraavillosa <3

      Löschen
    2. Guten Morgen,
      Barbiepink geht ja immer. Bei mir sind ja so ziemlich 95% meiner Lacke rosa, pink und rot in allen Schattierungen. ;)
      Nein kein gel-Set von Catrice. Noch zehre ich vom essence-Set (ich hab mir nochmal ein Starterset geschnappt,weil es sonst nichts mehr gab) und bin noch planlos, wie es danach weiter geht. und es muss unbedingt mit irgendwas weiter gehen, denn ohne Gel hält der LAck bei mir nicht mal zwei Tage ohne mistig auszusehen. :(
      Aber kommt Zeit kommt Rat. :)

      LG Bine

      Löschen
  4. Guten Morgen :)

    Das ist wirklich ein ganz, ganz toller Beitrag von dir! <3 Du hast was Nagellacke angeht einfach den Dreh raus und ich glaube dieser Beitrag ist für viele, die eine noch nicht so große Auswahl/Sammlung haben ein sehr guter Orientierungspunkt! Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es ab nächster Woche weitergeht!

    Meine Lacksammlung wurde auf 20 Lacke runtergekürzt, weil mein Liebster mich gezwungen hat mal auszusortieren. Die Hälfte der Lacke war eingetrocknet, oder hässlich (wenn ich traurig oder schlecht gelaunt war kann sich mein Nagellack-Geschmack wirklich verzerren. . .ich trage eigtl ja nur dunkle Farben. . .aber einmal musste es eben Vanille-Gelb sein x.x), also geben auch deine Beiträge mir sehr viel hilfreiches mit auf den Weg zur Neuen Sammlung 2.0! =)
    essi ist eigentlich wirklich toll, enttäuschend finde ich nur manchmal die Farbauswahl. Zu hell, zu nude, zu komisch.Die Paar essie Lacke die ich hatte werde ich demnächst wieder verkaufen, weil einmal ausprobiert und nie wieder >< Aber jetzt gerade ist ja so ein richtiges Blut-Rot in der Winter-LE gewesen, aber den gibt es in ganz Leipzig nicht mehr >< Und KIKO ist DER Traum. . .ich war ja mal in dem Store und bin fast mit Schnappatmung umgefallen. . .die Farbauswahl ist riesig und großartig, da ist für jeden Typ Mensch und jeden Anlass was dabei. . .ich werde mich da sicher noch tot kaufen xD
    Catrice ist mir persönlich ein wenig zu flüssig. Keine Ahnung ob sich das geändert hat, aber bislang waren das bei mir immer nicht trocknende Zicken, die einfach mal überall hin gelaufen waren ><

    Vielen Dank, dass du als Lack-Guru dein unendliches Wissen teilst! <3
    Liebste Grüße und eine ganz feste Umarmung :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lack-Guru :D

      Flüssige Lacke - ich hasse eeeeees :D Davon kann ich auch ein Liedchen singen, aber das ist ein guter Hinweis für den Beitrag zur nächsten Woche, da werden sich sicherlich auch Tipps&Tricks in den weiten des Internets finden, dann nehme ich das mit in die Aufbewahrungs-Geschichte auf ;)

      Es freut mich, wenn dir der Beitrag gefallen hat und du ihn darüber hinaus hilfreich fandest :)

      Vieeeeelen lieben Dank für deinen so lieben Kommentar und ganz liebe Grüße an Dich :-* <3 <3 <3

      Löschen
  5. Hallo meine Liebe .

    Jetzt hab ich doch noch vor den Unikram rein geschaut, konnt nicht abwarten ^^
    Das ist echt ein super Beitrag!
    Nun, ich bin auch ein totaler Fan der Kiko Lacke, die sind für mich einfach Top. Sowohl preislich, wie auch in Farbe und Pinsel. Wobei ich bei Pinsel nicht sonderlich wählerisch bin. Ich komm mit dünn und dick gut zurecht. Natürlich bin ich auch Essie etwas verfallen, aber da überlege ich auch immer sehr, ob ich den nun kaufe. Catrice hat sich wieder gemacht , find ich. Und ich hatte nun vor kurzen das Glück, zwei mysslin Lacke zu ergattern, die sind auch echt toll!
    Essence und Co kaufe ich zwar auch ab und an, aber mich sprechen viele Farben nicht mehr so an. Bei den neuen Nude Lacken hab ich einige mitgenommen und auch aus der Pastel reihe, allerdings gefällt mir ganz oft das Finish nicht. Ich steh einfach gar nicht auf diesen Matt look. Ich mach dann halt einfach noch einen Topper drübber und dann geht das auch ^^^.
    P2 Lacke find ich eigentlich immer ganz gut, aber ich nutze da vorallem die Pflegeprodukte. Die sind echt top!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jule :)

      Welch Glück, dass du nicht wählerisch bei der Pinselform bist. Bei dünnen Pinseln krakele ich nur auf den Fingern rum, es ist so anstrengend :D
      Kannst du etwas von den p2-Pflegeprodukten besonders empfehlen?

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße an Dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  6. Meine Favoriten sind eindeutig die Essie-Lacke, wobei ich sagen muss, dass ich Ciaté noch nicht ausprobiert habe. Da hat mich der Preis doch immer abgeschreckt >.<
    Aber die Farben sehen wirklich immer seeehr schön aus ;)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jacky :)

      Ciaté hat so schöne Effektlacke und auch generell voll schöne Farben :) Und die Verpackung ist auch hübsch ^^
      Wenn du einen TK Maxx in deiner Nähe hast schau da unbedingt mal vorbei. Da kosten sie zwischen 2-5€ :)

      Liebste Grüße und vielen lieben Dank für deinen Kommentar <3
      maaraavillosa :)

      Löschen
  7. Hallo,
    wow da hast du einen sehr schönen und ausführlichen Bericht erfasst.
    Ich bin ja totaler Fan von den Sally Hansen Lacken und habe schon ein paar zu hause, sind aber auch etwas teurer. P2 gibt es in Österreich ja leider nicht mehr.
    Anny und Essie mag ich auch, haben schöne Farben.
    Die letzte kenne ich gar nicht.
    Danke für die Vorstellung
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      Sally Hansen ist super, wenn sie nicht so teuer wären :( Ich mag besonders, dass sie in den LE's auch viele bunte Farben dabei haben :) Kein p2 in Österreich? Wie schade!

      Vielen lieben Dank für deinen Komentar und ganz liebe Grüße an Dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  8. Eine schöne Auswahl hast du da. :)
    Die neuen Pinsel von Catrice sind super, solltest du wirklich unbedingt testen. ;)
    Schau dir doch die Volume Gloss Lacke von p2 mal an, die haben Pinsel, die denen von Essie seeehr ähnlich sind.
    Aber keine Angst bei 230 Nagellacken, ich habe über 400 und bei Bloggern kommt glaube ich einfach schneller mal was neues dazu. :D
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sophie,

      danke für deine Empfehlungen! Da schaue ich definitiv mal vorbei :)
      Ich versuche mich ja ein bisschen der Kauferei bei Nagellacken zu entziehen, denn so langsam habe ich wirklich ein Platzproblem :D Wie bewahrst du denn deine Nagellacke auf?

      Liebste Grüße und vieeeeelen lieben Dank für deinen Kommentar,
      maaraavillosa <3

      Löschen

All content and images ©maaraavillosa 2013-2017 unless stated otherwise. Powered by Blogger.
Back to Top