Lesemonat Oktober 2014 und TBR November


Hallöchen meine Lieben!
Ja, ist das denn zu fassen? Noch 8 Wochen und dann ist schon Weihnachten! Die Zeit verfliegt so rasant, aber ich freue mich schon auf das neue Jahr, ihr auch? Vor allem passiert auf dem Blog hier gerade so viel und ich habe gerade mal geschaut: Auf Facebook haben wir bald 200 Likes erreicht. Das ist so unglaublich wahnsinnig krass cool! Vor allem weil die Seite eigentlich erst seit Mai diesen Jahres existiert. Richtig richtig toll und ich danke Euch, ihr lieben Menschen da draußen! 

Und natürlich macht man sich gen Ende des Jahres dann auch schon Gedanken, womit man den Blog zukünftig füllen möchte und ich habe schon so einige Projekte und Challenges im Auge! Wenn ihr mir auch noch einige Projekte empfehlen wollt, könnt ihr dies natürlich gerne tun :-)

So, nun aber zum eigentlichen Thema: Die Lesestatistisik für den Monat Oktober! 
Ich habe letzten Monat 5 Bücher gelesen, insgesamt also 1550 Seiten, was genau 50 gelesene Seiten pro Tag ausmachte. Ein gutes Ergebnis, wie ich finde. 

Gelesen habe ich Giovanna Fletcher's zweiten Roman You're The One That I Want. Ein tolles Buch mit einer noch tolleren Geschichte, die Rezi dazu findet ihr hier. Danach habe ich ein geliehenes Buch einer Freundin gelesen, nämlich Harold von Einzlkind. Zu diesem Buch gab es aber keine Rezi, da ich es nicht so besonders fand, um es hier vorzustellen. Nach diesem Buch wollte ich wieder etwas aus meinem eigenen Regal lesen und griff zu Daniel Glattauer's Geschenkt, ein super Buch und dazu gab es auch eine Rezension. Danach habe ich ein Rezensionsexemplar aus dem Carlsen Verlag zugeschickt bekommen. Die Rezi zu M. Anjelais' Killing Butterflies findet ihr hier. Und mein kleines Highlight war das eBook-Rezensionsexemplar von Mona Kasten's Schattentraum. Ein ganz ganz tolles Debüt, auch dazu gab es eine Rezi, die ihr hier finden werdet. Die Papierversion ist auch bereits bestellt. 

Dafür, dass nun die Uni wieder angefangen hat, war es doch ein toller Lesemonat, aber jetzt wollen wir mal schauen, wir sehr ich mich an meine Leseliste für den Oktober gehalten habe. 
Wie ihr seht, habe ich zumindest die Hälfte meines TBR gelesen. Looking For Alaska von John Green habe ich nun entgültig zurück ins Buchregal gelegt, weil es einfach nicht mit mir spricht und es auch nichts bringt nach 6 Monaten weiter dran rumzulesen und einfach nicht vorwärts zu kommen. Vielleicht im neuen Jahr! Auch Die Achse meiner Welt von Dani Atkins war nicht attraktiv genug, wird aber sicherlich noch dieses Jahr gelesen. Für das kommende TBR nehme ich es aber auch erstmal nicht mit. Denn für November habe ich mir folgende vier Bücher vorgenommen. 
Sebastian Fitzek's Passagier 23 lese ich bereits und Das Rosie Projekt von Graeme Simsion habe ich auch schon angefangen. Alle schwärmen so von Arno Strobel und ich hatte schonmal einen Thriller aus seinen Feder gelesen, der mir allerdings nicht so gut gefallen hat. Aber ich vergebe ja gerne zweite Chancen. Und Saeculum von Ursula Poznanski passt jetzt auch ganz gut in die Herbstzeit. 

Da ich noch ein Rezensionsexemplar erwarte, denke ich, dass diese Leseliste gut zu realisieren ist. Zumal ich bei meiner goodreads Reading Challenge 2014 mein Leseziel fast geknackt habe! Ich bin jetzt nämlich schon bei 38 von 40 Büchern und somit 5 Bücher im Vorsprung. Ich werde mein Leseziel für dieses Jahr nicht erhöhen, sondern schauen, wie viel ich über diese 40 Bücher hinaus schaffen werde und peile vielleicht sogar die 52 Bücher an.

Was waren Eure Lese-Highlights im Oktober und welche Bücher wollt ihr im November lesen? Gibt es spannende Neuerscheinungen, die auch mich interessieren könnten? Schreibt es mir in die Kommentare! 

Ich wünsche Euch einen fantastischen Start in die erste Novemberwoche, 

Kommentare

  1. Fünf Bücher können sich doch wirklich sehen lassen :)
    Frag mich ja eh wie andere es schaffen, 15-20 Bücher pro Monat zu lesen. Das ist doch mit Uni, Arbeit etc. schier unmöglich?!?! :D

    Ich muss gestehen, dass mich Das Skript ja nicht sooo sehr überzeugen konnte, habe aber auch schon andere Meinungen dazu gehört. Saeculum hat mir jedoch ganz gut gefallen.

    Der Passagier geistert momentan wohl überall rum in der Bloggerwelt. Ich bin schon gespannt auf die ersten Rezis :)

    Wünsche dir ganz viel Spaß mit deinen Büchern und einen tollen November!

    Liebste Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achso ja, meine Highlight wollte ich dir auch noch kurz nennen :) das waren "Still" von Zoran Drvenkar und "Gone Girl" von Gillian Flynn. Sehr sehr empfehlenswert, beide!
      Mein Rückblick kommt dann nachher auch noch online :)

      Löschen
    2. Liebe Juliana,

      15-20 Bücher ist meiner Meinung nach auch echt utopisch. Da bezweifel ich wirklich, ob die Leser am Ende des Monats noch um die einzelnen Plots Bescheid wissen. Und wie du schon sagst, ein normaler Mensch der einer Tätigkeit nachkommt , wird wohl kaum SO viel Lesezeit aufwenden können, es sei denn er liest nur dünne Bücher :D Massenlesen, so wie es auf YouTube derzeit stattfindet, heiße ich sowieso nicht für gut :D

      Ich habe von ihm vor etwa einem Jahr "Der Sarg" gelesen und kam so gar nicht in die Geschichte rein, bin auf dieses nun aber trotzdem gespannt :) Jaaaaa, "Saeculum" liegt schon so lange auf meinem SuB, jetzt soll es endlich gelesen werden. "Erebos" fand ich auch schon klasse!

      "Passagier 23" ist wahrscheinlich DER gehypte Thriller in diesem Leseherbst und ich muss sagen, dass es wirklich sehr sehr schockierend ist an manchen Stellen :) Aber Fitzek kann es einfach!

      "Still" werde ich mir mal ansehen, "Gone Girl" habe ich leider schon im Kino gesehen und fand es jetzt nicht so berauschend :/

      Ich wünsche Dir auch einen tollen Lesemonat November und vielen lieben Dank für deine KommentarE! :)

      Ganz liebe Grüße,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  2. Ich kenn leider kein buch von deinen gelesenen :/ aber 5 bücher sind ganz gut ;)
    ich selbst hab 7 gelesen und min highlight war die auserwählten im labyrinth....hammer buch :) ich liebe es
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,

      James Dashner steht ebenfalls auf meiner Wunschliste, nun will ich aber erstmal noch meinen eigenen SuB ein wenig abarbeiten :) Auch sehr gut soll die Labyrinth-Reihe von Rainer Wekwerth sein, falls du mit James Dashner schon fertig bist und was ähnlich gutes suchst :)

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße an Dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  3. Huhu.
    Also ich lese eigentlich nur Vampir Bücher, Biografin oder Humor Bücher.
    Hab diesen Monat das neue Buch von Ralf Schmitz gelesen, fand ich super.
    Für diesen Monat suche ich noch ein tolles Buch. Würde gerne mal Horror mäßiges lesen wollen. Aber irgendwie weiß ich nicht so recht was.

    Deine Auswahl an Büchern, finde ich interessant, aber nicht so meins^^.
    LG nicole von http://himmelsblumen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,

      vielleicht ist dann ja Jack Ketchum etwas für dich. "Evil" ist ein sehr krasses, aber auch faszinierendes Buch, was sogar verfilmt wurde. Es ist aber definitiv nichts für schwache Nerven.

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße an Dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  4. Hey,

    mir hat die Achse der Welt auch nicht gefallen...habe mich da auch von Anfang bis zum Ende hin durch gekämpft.

    LG Felan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Felan,

      eine liebe Freundin hat auch gesagt, dass sich die Geschichte sehr stark zieht. Das schreckt mich dann schon ein bisschen ab. Scheinbar ist doch nicht immer alles so super, was gerade gehypt wird :)

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und noch viel mehr Danke für's Leser werden!

      Ganz liebe Grüße an Dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  5. Hallihallo Du Liebe,

    ein sehr schöner Monatsrückblick! :) Ich mag einfach Deine Fotos so gerne. <3
    Ich möchte auch noch unbedingt ein Buch von Daniel Glattauer lesen! Und "Killing Butterflies" sieht auch toll aus.

    Meinen Monatsrückblick findest Du hier: http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/2014/11/mein-oktober-lesestatistik-filme-und.html
    Ich hatte nämlich kein richtiges Highlight, sondern eher viele tolle Bücher. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo selber du Liebe du :-*

      Vielen lieben Dank für dein Kompliment, es freut mich, wenn es dir gefällt :)
      Wenn du noch nichts von Daniel Glattauer gelesen hast, würde ich dir "Gut gegen Nordwind" empfehlen, da geht es um eine liebliche Freundschaft in Form von Emails, das ist wirklich ein sehr schönes Buch und es gibt auch eine Fortsetzung dazu (Alle sieben Wellen).

      Ich schaue gleich mal bei dir vorbei! Nochmals vielen Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße an Dich zurück,
      maaraavillosa :-*

      Löschen
    2. Sehr gerne doch. :)

      Danke für die Buchempfehlung. Das Buch möchte ich wirklich noch lesen, meine beste Freundin hat mir auch schon davon vorgeschwärmt.

      Vielen Dank auch für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog. <3

      Ganz liebe Grüße,
      Hannah

      Löschen
  6. Guten Morgen.
    Schöner Lesemonat. Ich habe diesen Monat 25 Bücher inkl. Ebooks geschafft. Und ja, ich gehe auch arbeiten und zwar Vollzeit. Meine Highlights waren diesen Monat "London Road" von Samantha Young und das Autorendebüt von Simona Dobrescu "Verdammt. Verliebt.". Zu letzterem ist bereits eine Rezension online. "Saeculum" fand ich großartig. Das musst du unbedingt lesen. Viel Glück bei deinem TBR.
    Liebe Grüße,
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadja,

      wie viele Seiten schaffst du denn ca. in einer Stunde zu lesen?

      Beide genannten Bücher sagen mir etwas, doch sie sind eher weniger meine Beuteschema :)

      Danke für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße,
      maaraavillosa <3

      Löschen
    2. Das ist unterschiedlich, aber meist so zwischen 80-120 Seiten, wenn die Schrift nicht allzu eng und klein ist und ich nicht abgelenkt werde. Daher kann ich auch mit wenig Zeit viel lesen.

      Löschen
  7. Ich hab im Oktober nur ein Buch gelesen, weil ich so wenig Zeit hatte :( Das Alphabethaus, was mir aber sehr gut gefallen hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Wiebke,

      aber auch wenn es "nur" ein Buch war (ich meine, der Durchschnittsbürger schafft nur ein Buch pro Jahr!) ist es doch umso besser, wenn wir dir dann auch noch gefallen hat. Ich werde mir "Das Alphabethaus" mal ansehen :)

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße an Dich <3

      Löschen

All content and images ©maaraavillosa 2013-2017 unless stated otherwise. Powered by Blogger.
Back to Top