Lesemonat Januar 2017

Einen wunderschönen guten Tag, ihr Lieben! 
Der erste Monat im neuen Jahr verging wie im Flug, zumindest für mich. Zeit also für die erste Lesestatistik im Jahr 2017, die sich mit insgesamt drei gelesenen Büchern und einem Hörbuch doch sehen lassen kann. Es ist auf jeden Fall mehr geworden als ich dachte und die goodreads Reading Challenge sagt, ich bin sogar ein Buch voraus - yeah yeah yeah! Nun aber zu den gelesenen/gehörten Büchern

Benedict Wells - Fast genial - 4/5 Sternen (Rezension folgt) 
Nicole Obermeier - Mika & Liz - 3,5/5 Sternen (Rezension folgt) 
Graeme Simsion - Das Rosie-Projekt - als Hörbuch, 4/5 Sternen (Rezension folgt)

Ganz klarer Favorit war im Januar natürlich Libellen im Kopf von Gavin Extence und ich hatte eigentlich auch nichts anderes erwartet. Die im Buch angesprochene Thematik wurde fiktional gesehen wirklich sehr gut umgesetzt und ich habe von der ersten bis zur letzten Seiten kaum merklich etwas auszusetzen. Lest es! 

Auch gut gefallen haben mir Fast genial von Benedict Wells und Das Rosie-Projekt von Graeme Simsion als Hörbuch, da waren es eigentlich nur Kleinigkeiten, die die Geschichte nicht auf die volle Punktzahl katapultieren konnten. Wobei es bei Fast genial schon ziemlich genial war, die letzten 120 Seiten in genau einer Stunde zu lesen - das hatte schon etwas von einem lesenden Autorennen, jaja. Mit dem Hörbuch zu Das Rosie-Projekt konnte ich hingegen eine Mini-SuB-Leiche von meiner Liste streichen, das Buch liegt nämlich schon seit 2014 hier! 

Schlusslicht bildet Mika&Liz von Nicole Obermeier. Dies bedeutet nicht, dass die Geschichte mit ihren 3,5 Sternen schlecht ist, trotzdem haben sich mir Ben&Judy sehr viel mehr ins Hirn gebrannt und wollten so gar keinen Platz für die neuen Protagonisten schaffen - also mein ganz subjektives Problem! 

Insgesamt waren dies 1081 gelesene Buchseiten, was etwa 35 Seiten pro Tag ausmachte, sowie insgesamt 385 Minuten Hörbuch, wo hingegen 12 Hörminuten pro Tag zu verbuchen sind. In Anbetracht dessen, dass meine Gedanken eigentlich nur noch um die große Endprüfung kreisen, und mein Hirn hauptsächlich in Laminierfolien, Kreidestücken und Lernzielen kommuniziert also ein recht guter Schnitt! 

Was war sonst noch buchiges los? 

Ich habe es in den letzten Januartagen dann auch nochmal geschafft, die Truedy und mich für die Leipziger Buchmesse 2017 zu akkreditieren, yay! Unsere Unterkunft hatten wir ja bereits im November gebucht, nun sind auch alle anderen Formalitäten geklärt und wir freuen uns schon tierisch auf die Veranstaltungsplanerei - by the way ist dies dann auch unser drittes Mal Leipzig. Wen werden wir denn ganz sicher von euch in Leipzig antreffen?

Wie verlief euer erster Lesemonat im neuen Jahr? Gab es High- oder Lowlights? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!




Kommentare:

  1. Immer schön, wenn man mehr geschafft hat, als erwartet :D Von Benedict Wells muss ich langsam wohl auch mal was lesen und Libellen im Kopf schaue ich mir mal direkt an. :)
    Schön dass du das Rosie-Projekt auch mochtest. Ich war mir da anfangs wirklich nicht sicher, aber es hatte mir überraschend gut gefallen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :)

      Mir hat die Geschichte auch gut gefallen, ich mochte Don sehr gerne :D Die Fortsetzung werde ich aber nicht lesen, es sollte eine Einzelgeschichte bleiben.

      Hast du die Fortsetzung gelesen?

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
    2. Ja, habe ich, aber ich war sehr enttäuscht. Gute Entscheidung, es zu lassen :)

      Löschen
  2. Hey einen tollen Lesemonat hattest du da! Ich schau ja immer gern, was andere so gelesen haben und finde es immer sehr spannend! Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Sonntag meine Liebe <3

    AntwortenLöschen