Gemeinsam lesen #101: Hanya Yanagihara - A Little Life

Hallöchen, ihr Lieben! 
Auch im neuen Jahr weiterhin dabei - heute nehme ich bereits zum 101. Mal (und auch auf Empfehlung der lieben Inka von Lebensleseliebelust, die das wirklich sehr sehr fleißig auf ihrem Blog verfolgt!) an der Gemeinsam lesen-Aktion teil.  Asaviels Bücher-Allerlei, die Schöpferin dieses Projekts, hat zwar aufgehört, aber Schlunzenbücher hat das Projekt quasi adoptiert und führen es nun weiter. 

Bei Gemeinsam lesen handelt es sich um einen Currently Reading-Beitrag, der sich aus vier Fragen zusammensetzt. Drei davon sind immer die gleichen, ergänzend dazu gibt es dann nochmal eine sich stets variierende Frage. Eine schöne Sache, um ein paar Gedanken zum jeweiligen Buch zu teilen, sich über Bücher auszutauschen und vor allem um andere Blogs kennenzulernen! 
Und nun zu den Fragen für diese Woche:


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade A Little Life von Hanya Yanagihara und bin aktuell auf Seite 43. Da ich das Buch im englischen Original lese, es aber seit gestern auch im deutschsprachigen Raum erhältlich ist, verlinke ich euch die Webpräsenz vom Hanser Literaturverlag und natürlich auch dessen Inhaltsangabe. 

Darum geht's:  
Jude, JB, William und Malcolm: vier Männer in New York, die sich am College kennengelernt haben. Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ist die charismatische Figur im Zentrum der Gruppe – ein aufopfernd liebender und zugleich innerlich zerbrochener Mensch. Immer tiefer werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen, deren Ungeheuer nach und nach hervortreten.
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"There was poetry in the subway."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!) 
Hui, ich habe eindeutig die sprachliche Komplexität unterschätzt, ich muss mehr im Original lesen (was wiederum bedeutet, dass ich mehr Zeit bräuchte - ahhh, ein ewiger Teufelskreis!). Aufmerksam auf das Buch bin ich durch zahlreiche andere Blogger, wie die liebe Juliana, geworden, die schon vor eigentlichem Veröffentlichungstermin ordentlich die Werbetrommel gerührt und immer wieder eindrucksvoll geschildert haben, wie sehr sie das Buch doch mitnimmt. Eindrucksvoll ist übrigens auch das Buchcover (im richtigen Moment richtig gut geknipst!) und lässt vermuten, dass es sich ganz sicher um ebenso komplexe Kost handelt. Aber ich betreibe ja weiterhin mein Vorhaben (auch in stressigen Examenszeiten) weniger Einheitsbrei zu lesen. 08/15 sieht man halt überall, hoffentlich ist dies ein wahre Buchperle! 

Gestern Abend habe ich mir nochmal etwas Zeit genommen, um in der Geschichte weiterzulesen - da merkt man als Muttersprachler (und als studierte Germanistin und nun auch Deutschlehrerin) erstmal wieder, was es für Vorteile hat, flüssig und sinnstiftend lesen zu können, und wie langwierig es mit einer Fremdsprache vor sich geht. Inhaltlich werden so nach und nach die vier Hauptfiguren vorgestellt, alles Kerle in meinem Alter, die gerade auf der Suche nach einem günstigen Apartment sind und man bekam auch schon den ersten hint in Bezug auf Jude. Von daher bin ich mal gespannt, wie es sich noch entwickelt. Mit Sicherheit werde ich das Buch nächste Woche noch einmal zeigen. Es hat über 800 Seiten! 

4. Auf welches Buch hast du dich schonmal total gefreut und wurdest enttäuscht?

Da kann ich gleich ein Buch aus dem letzten Jahr nennen: Cody McFadyens Thriller-Comeback Die Stille vor dem Tod. Ich verlinke euch an dieser Stelle auch mal meine Rezension, da ich jetzt nicht ausufern möchte, aber das war echt ein Satz mit X. Ich hatte diesem Buch schon einige Jahre entgegen gefiebert, irgendwann hieß es, der Autor ist so schwer krank, das Buch würde womöglich nie fertig werden. Umso größer dann die Freude, als Cody McFadyen gesundheitlich wieder voll auf der Höhe war und sein Buch pünktlich zur Frankfurter Buchmesse 2016 auf den Markt kam. Leider habe ich es nach dem Lesen wirklich bereut, dafür 23€ ausgegeben zu haben, so wirr und langweilig war es.
  
Welche Geschichte hat sich denn für dich als absoluter Oberflop herausgestellt? Überdies: Welches Buch begleitet euch in dieser Woche? Schreibt es mir in die Kommentare! :-)

Ich wünsche euch einen superguten Tag! 


Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    ups, dein aktuelles Buch kenne ich gar nicht, obwohl es ja anscheinend, wie du sagst, gut beworben wurde. Ich bin gespannt, wie es dir am Ende gefällt.
    Cody McFadyen wäre wohl auch bei mir zum Flop geworden, aber durch die vielen negativen Rezensionen, die sehr schnell hochkamen habe ich mir das BUch gleich gespart.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Yvonne :)

      Gut so, du hast da echt nichts verpasst! Da gibt es weitaus bessere Thriller.

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  2. Guten Morgen,

    Von deinem Buch habe ich bisher noch nicht gehört, es fällt allerdings auch nicht in mein Beuteschema.
    Cody McFadyen hat ja viele letztes Jahr enttäuscht. Auch wenn ich seine Bücher nicht lese, kam man an den vielen negativen Stimmen nicht wirklich vorbei.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Moni,

      ja, wir waren alle nicht so begeistert von dieser wirren Geschichte.

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  3. Guten Morgen,

    von deinem aktuellen Buch habe ich noch nie etwas gehört.

    Von "Die Stille vor dem Tod" hingegen sind ja eine ganze Menge enttäuscht. Echt schade, dass es so schlecht ist.
    LG Lena
    Hier kommst du zu meinem Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lena,

      naja, es kann ja nicht immer alles gut sein auch wenn's ärgerlich ist.

      Viele liebe Grüße,
      Patrizia :)

      Löschen
  4. Guten Morgen Mara,

    das sieht nach einer etwas anspruchsvolleren Lektüre aus .. find ich klasse. Dann wünsch ich dir mal ganz viel Spaß damit ;)

    Wie ich sehe hat dich das gleiche Buch enttäuscht, wie mich auch ... schade eigentlich .

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Bibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Bibi,

      ich bin letztlich froh, dass wir alle ein bisschen derselben Meinung waren - wer das gut fand, muss ein anderes Buch gelesen haben :D

      Viele liebe Grüße,
      Patrizia :)

      Löschen
  5. Guten Morgen Patrizia =)

    da will ich doch mal schauen, was hier gerade so gelesen wird ^^.
    Mal abgesehen davon, dass dein Buch in einer "Fremdsprache" geschrieben ist und offensichtlich recht anspruchsvoll ist, hat es auch noch über 800 Seiten!!!???. Also ich weiß ja nicht, ob das so eine gute Kombination für mich wäre =).
    Bin gespannt, wann du fertig bist und was zu dann sagst!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja,

      gestern habe ich für mich festgestellt, dass mein Kopf gerade doch zu voll ist und ich das Buch an den Wochenenden lese und unter der Woche weniger anspruchsvolles :D Wenn meine Prüfung vorbei ist, kann ich mich dem Buch hoffentlich gänzlich widmen!

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  6. Hey Mara :)

    Dein aktuelles Buch kenne ich noch nicht, es ist aber auch nicht unbedingt mein Beuteschema.
    Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen :)

    Ich finde es immer schade, wenn man es bereut, dass man viel Geld für ein Buch ausgegeben hat ...

    Mein heutiger Beitrag

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea :)

      Ich hätte bei diesem Buch auch nicht gedacht, dass ich es mal bereuen würde, aber das hat dem Geldbeutel echt wehgetan :D

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  7. Guten Morgen :)
    Mir sagt dein aktuelles Buch nichts, aber es ist auch nicht unbedingt mein Genre.
    Aber dir viel Spaß weiterhin beim lesen :)

    Meinen Beitrag findet ihr
    HIER

    Lg kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Hey,

    dein aktuelles Buch kenne ich nicht, aber es klingt interessant. Viel Spaß damit :) Ich hoffe, du kommst mit der komplexen Kost (und der Fremdsprache) gut zurecht.
    Von "Die Stille vor dem Tod" hört man viele unterschiedliche Meinungen, aber ja, da waren viele enttäuscht. Ich muss es erst noch kaufen und lesen (ich warte aufs TB).
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kerstin,

      investiere wirklich nur ins TB, vielleicht kann es dir ja auch jemand leihen. Beim HC würdest du dich vielleicht auch nur ärgern.

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  9. Es ist tatsächlich eine wahre Buchperle. Man muss aber auch sagen, dass es eine Geschichte ist zu der man den Zugang finden muss. Passiert das nicht, gibt man womöglich irgendwann an. Ich bin aber unheimlich froh, dass ich nicht aufgegeben und Jude und die anderen bis zum Ende begleitet habe. Für mich eine sehr bereichernde Leseerfahrung! Ich hoffe, dir geht es genauso!

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Patrizia,

    dein aktuelles Buch kenne ich nicht, aber ich lese ja auch keine englischen Bücher :D
    Die Stille vor dem Tod habe ich auch noch als Rezensionsexemplar auf dem Reader, hab aber schon so viele negative Meinungen gehört :(
    Hier ist mein heutiger Beitrag.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Charleen,

      du kannst ja mal in "Die Stille..." reinlesen und schauen, wie es dir zusagt.

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  11. Dein Beispielsatz verleitet mich gerade dazu, es doch mal mit dem Buch zu versuchen, aber dann wohl auf Englisch.
    Ich sehe das Buch derzeit überall. Scheinbar hat es wirklich jeder Blogger gelesen, oder liest es gerade, dem ich folge, haha. Das ist sicher schon die 7. oder 8. Besprechung, die ich sehe und keine hat mich bisher begeistert, außer deine. Wegen diesem kleinen feinen Beispielsatz, der einem auf der Zunge zergeht. Hach, wie schön. Na wenn das ganze Buch so geschrieben ist, muss ich es wohl auch lesen? Auch wenn mich das Thema bisher nicht ganz packen konnte.

    Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  12. Hey,
    das Buch sehe ich momentan so viel und alle sind begeistert. Ich glaube, ich behalte das Mal im Auge, ob es in Deutsch rauskommt.

    "Die Stille vor dem Tod" haben so viele zerrissen. Es ist so schade! Ich mag den Autor so gerne und jetzt traue ich mich nicht mehr an sein Werk.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Steffi :)

      Ja, es ist wirklich schade, aber er hat's halt einfach verkackt :(

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen