Lesemonat Oktober 2016

Einen wunderschönen guten Tag, ihr Lieben! 
Mit großen Schritten nähern wir uns dem Jahresende und zu Beginn eines jeden neuen Monats gibt es wie immer eine neue Lesestatistik. Der Lesemonat Oktober war vor allem von Neuerscheinungen und Hörbüchern geprägt. Leider waren gerade die Neuerscheinungen eine herbe Enttäuschung. Aber immerhin gibt es großartiges zur Reading Challenge 2016 zu verkünden!
Beginnen wir gleich mit den Flops, dann haben wir es hinter uns und können uns auf die positiven Geschichten konzentrieren. Herbe enttäuscht hat mich in jedem Fall das große Nichtfinale von The 5th Wave. Der letzte Stern von Rick Yancey ist mit seinen Vorgängern kaum vergleichbar. Die Handlung plätschert nur so vor sich hin, erst auf den letzten 50 Seiten kommt endlich mal das Blut in Wallung. Da hatte ich mir deutlich mehr erhofft. 

Schlimmer geht immer und mir tut es sehr leid, dass ich das nun über dieses Comeback sagen muss: Die Stille vor dem Tod von Cody McFadyen. Ich habe einen ganzen Monat für dieses Buch, einen Thriller, gebraucht. Und eigentlich hätte ich es mal wie die liebe Lotta machen sollen - einfach abbrechen und gut ist. Leider hatte ich diesem Buch gegenüber ein ausgeprägtes Pflichtbewusstsein, der Anfang klang auch noch recht vielversprechend. So lange kann sich ein Buch ja auch nicht ziehen. Falsch gedacht: doch, das kann es sehr wohl. Mal abgesehen davon, dass das Buch den schmalen Grad an Peität mehrmals stark überschreitet, passiert hier außer dem gerade genannten und ein bisschen Seelenstriptease seitens Smoky Barrett nicht viel. Es war auf den letzten Seiten so demotivierend, dass ich mir gestern dachte, naja, lässte es dir halt vorlesen. Vielleicht kann ja die Stimme des Hörbuchs noch etwas reißen. Fehlanzeige. Ich kann zu dieser Geschichte eigentlich kaum mehr sagen, außer dass all die negativen Stimmen berechtigt sind. 

Konzentrieren wir uns nun auf die guten Geschichten: während einer ausgeprägten Kochsession habe ich mir Jungs sind wie Kaugummi - süß und leicht um den Finger zu wickeln von Kerstin Gier vorlesen lassen. Eine amüsante Teenie-Geschichte, die ihrem Buchtitel alle Ehre macht und gute Unterhaltung für zwei Stunden bietet. Danach las ich Mona Kastens Verlagsdebüt Begin Again und kann auch hier sagen, dass es bis auf wenige Abstriche eine unterhaltende Geschichte war, die mich an der einen oder anderen Stelle auch durchaus mitgerissen hat. Mehr dazu dann in meiner Rezension. Zur 30 Tage Schreibchallenge von Tinka Beere will ich an dieser Stelle nicht allzu viel sagen, es war ein nettes Büchlein zu Recherchezwecken :-)

Mein absolutes Highlight war in jedem Fall dann aber Dein perfektes Jahr von Charlotte Lucas, welches ich glücklicherweise als Hörbuch gehört habe. Die Sprecher Anna Thalbach und Devid Striesow haben dem Buch so viel Leben eingehaucht, ganz ganz großartig! Dass dieses Buch keine fünf Sterne erhalten hat, lag lediglich an einer Figurentwicklung, von der ich mir etwas anderes erhofft hatte. Da wurde sich leider wieder einer typischen Konvention bedient, von der ich gedacht habe, dass sie durch die Autorin gebrochen wird. Dennoch: diese Geschichte sticht in diesem Monat auf jeden Fall heraus und ich kann sie euch nur ans Herz legen.   
Insgesamt waren dies also 1495 gelesene Seiten, was etwa 48 Seiten pro Tag ausmachte. Zusätzlich sind noch 18 Minuten Hörbuch am Tag zu verbuchen. Die Sterne-Vergabe spricht diesmal für sich. SuB-technisch liege ich noch bei 101 Büchern, aber es haben sich auch wieder Bücher dazwischen gedrängt, von denen ich eigentlich nicht gedacht hätte, dass ich sie lesen bzw. hören würde - von daher läuft das.

Letzten Monat habe ich ja schon darauf spekuliert, dass ich im Oktober mein übliches Jahresziel von 52 Büchern in der goodreads-Reading Challenge für 2016 knacken würde. Dem ist nicht nur so, ich bin jetzt mittlerweile sogar bei 55 gelesenen Büchern angelangt und das Jahr hat einfach mal noch achteinhalb Wochen. Ich war schon immer ein Vielleser, aber so viel habe ich echt noch nie geschafft, zumal es für mich gerade in diesem Jahr eigentlich buchtechnisch zeitlich nicht so gut ausgesehen hat. Ich weiß also eigentlich selbst nicht so recht, wie das passiert ist. Aber beschweren will ich mich darüber auch nicht, wer weiß schon, wie es im nächsten Jahr kurz vor dem zweiten Staatsexamen aussieht. Da herrscht hier mit Sicherheit gähnende Leere, Heuballen inklusive, haha!

Was war sonst noch Buchiges los? 

Natürlich die Frankfurter Buchmesse 2016! Das war wirklich eine ganz besondere Messe, weshalb ich mich wohl auch vor der Verschriftlichung drücke. Es sind so viele tolle Sachen passiert, so viele schöne Eindrücke wurden mit nach Hause genommen, das will ich mir alles irgendwie noch ein Weilchen bewahren. Aber der ausführliche Bericht kommt! 
Für den November steht auf jeden Fall noch eine Lesung an (Justin Cronin, yeah!) sowie ein persönliches Ziel so als Buchbloggerin. Und dann freue ich mich noch auf mein Wiedersehen mit der Truedy, was diesmal wieder ziemlich Globetrotter-mäßig wird, allen voran aber mit Musik gepaart ist! 
Ansonsten würde ich lügen, würde ich mich nicht auf meinen alljährlichen Blog-Rückzug Ende Dezember freuen - die zwei Wochen Blog- und Internetpause im Jahr, die ich mir ganz bewusst nehme, damit es danach an der Tippmaschine wieder wie geschmiert läuft. Nicht falsch verstehen, mir macht das nach wie vor alles sehr viel Spaß, aber irgendwann braucht man eben auch mal Urlaub von den Dingen, die Spaß machen, damit dieser Zustand weiterhin so erhalten bleibt - die Schreibwütigen unter uns verstehen diesen Moment sicher :-)

Wie verlief denn euer Lesemonat Oktober 2016? Gab es High- oder Lowlights? Schreibt es mir in die Kommentare! :-)





Kommentare

  1. Hey Patrizia =)

    Tja, das war wohl nix mit zwei Büchern, auf die ich mich schon gefreut hatte.^^ "Der letzte Stern" und "Die Stille vor dem Tod" hatte ich ziemlich fix auf meiner Wuli, werde nun wohl aber etwas warten oder sie mir gar nicht zulegen. Du bist nicht die Einzige bei der die Bücher so einigermaßen gefloppt sind. Finde das bei beiden Büchern echt schade irgendwie.

    Auf der Buchmesse war ich leider nicht. Irgendwie passt das hier immer mit der Arbeit überhaupt nicht und man muss ja schon echt lange vorplanen. Das mit der Blog-Rückzug Phase finde ich ja toll.

    Sollte ich mir auch mal überlegen. =D Quasi Urlaub vom Bloggen. ^^ Gute Idee.

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Katie :)

      Glaube mir, ich hatte mich so sehr auf die Bücher gefreut, das waren quasi DIE Bücher auf meiner WuLi, gerade Cody McFadyen!

      Vielleicht schaffst du es ja doch nochmal im nächsten Jahr zu den Buchmessen :) Sag niemals nie ;)

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  2. Hallöchen,
    eigentlich hatte ich mich schon gefreut, dass es von Cody McFadyen ein neues Buch gibt. Aber nach deiner ehrlichen kurzen Bewertung bin ich gerade wirklich am Überlegen, ob ich mir das Buch hole. :-(

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Bloody :)

      Schau dir gerne auch andere Rezensionen an, vielleicht traust du dich ja doch heran.

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  3. Also ich habe die Stille vor dem Tod geliebt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du etwas ein anderes Buch als ich gelesen, liebe Michelle :D

      Löschen
  4. Moin Patrizia,
    klingt ja eigentlich ganz gut dein Monat Oktober :) Da ich nicht viel gelesen habe im Oktober hab ich eigentlich nur Percy Jackson als Highlight.

    Vielleicht sieht das im November ja ein bisschen anders bei mir aus :)

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Susanne :)

      Doch, da kamen schon noch ein paar Seiten zusammen :) Nur die Flops hätten nicht sein müssen :D

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  5. Huhu Patrizia!
    Das war ja ein durchwachsener Oktober bei dir! Das ist ja echt schade, dass gerade die beiden Neuerscheinungen auf die du hingefiebert hattest, dich so enttäuscht haben. Die Reihe von Cody McFadyen möchte ich auch noch irgendwann lesen. Die ersten vier sollen ja richtig gut sein. Ich fand die ersten beiden Bände von "Die 5.Welle" auch toll, nun bin ich ja echt gespannt, wie ich dann den Abschluss finde?!
    Ich wünsche dir auf jeden Fall ein paar richtig tolle Geschichte im November!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Patrizia,

    oh noooo. Gleich zwei Bücher, die dir nicht gut gefallen haben? Das tut mir leid :( Aber manchmal ist wirklich der Wurm drin. Und dafür weiß man die guten Bücher mehr zu schätzen ;) Von dem neuen McFadyen werde ich schön die Finger lassen und ich habe ja schon den zweiten Band der Trilogie von Rick Yancey abgebrochen :/

    Das habe ich im Oktober gelesen :) Über Highlights und Flops, habe ich mir ehrlich gesagt gar keine Gedanken gemacht. Flop war definitiv "While it lasts" von Abbi Glines. Das hab ich sogar abgebrochen. Aber Highlight? Hmmm...ich nenne gleich drei Bücher xD "Das Feuerzeichen 02 Rebellion", "Ein Monat auf dem Land" von J.L. Carr und "Westlich des Sunset" von Stewart O'Nan ♥

    Nun wünsche ich die einen tollen (Lese-)Monat November und ganz viel Spaß auf der Lesung :)

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
  7. Hey Patrizia :)

    ich habe diesen Monat unter anderem auch Beginn Again und Dein perfektes Jahr gelesen und sehe das ähnlich wie du. Zwei sehr tolle Bücher!
    Schade, dass wir uns auf der FBM nicht gesehen haben, aber dann vllt nächstes Mal. :)

    Liebe Grüße,
    Tati

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Patrizia,
    ich hatte letzten Monat auch mit ein paar mehr oder weniger großen literarischen Enttäuschungen zu kämpfen, allerdings wurden diese glücklicherweise wieder von richtigen Überraschungen aufgewogen. :)
    Ich bin schon sehr gespannt auf deinen Bericht von der FBM! Da müsste es ja auch unter anderem um deine Erfahrungen bei der Signierstunde mit Benedict Wells gehen, oder? Ich freue mich schon auf deine Eindrücke!
    Ich wünsche dir außerdem eine schönes Wiedersehen und eine tolle Zeit mit deiner Freundin! Es ist immer grandios, Freunde zu treffen, mit denen man seine Begeisterung für Musik (und andere Dinge) teilen kann. :)
    Ganz liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Patrizia

    Gestern Abend hat Blogger leider alle meine Kommentare gefressen und deshalb gehe ich heute noch einmal in allen Beiträgen stöbern, die ich gestern eigentlich schon kommentiert habe. Wie eben in diesem hier. Du hast mich damit nämlich dazu motiviert, endlich auch meine Lese-Statistik zu tippen, vielen Dank :-)

    Dein Lesemonat klingt trotz zweier Flops eigentlich sehr gut. Bei mir war der Oktober ebenfalls toll. Sozusagen Highlight an Highlight :-)

    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende und grüsse dich lieb
    Livia

    AntwortenLöschen

All content and images ©maaraavillosa 2013-2017 unless stated otherwise. Powered by Blogger.
Back to Top