Ein paar Worte zu... Colleen Hoover - Hope Forever


Colleen Hoover Hope Forever  | Jugendbuch/Liebesroman | Taschenbuch, 528 Seiten | dtv Verlag | Preis: 9,99€  | erschienen am 1. Oktober 2014 | ISBN: 9783423716062 | Hier bestellen: Thalia ebook *amazon


Worum geht es? 

Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.

Wie hat es mir gefallen?

Ich hatte es bereits im 77. Gemeinsam Lesen erzählt: Zu Colleen Hoover habe ich eine zwiegespaltene Meinung. Weil ich Layken liebe mochte ich damals (wie sich das liest) wirklich sehr sehr gerne. Mit der Veröffentlichung von Weil ich Will liebe war die Liebe dann aber auch schon wieder vorbei. Ich fand die Fortsetzung so dermaßen unnötig, überspitzt und viel zu sehr Hollywood-Klischee. Den dritten Band dieser Trilogie habe ich mir dann gar nicht mehr angetan und auch WIWL wurde ganz eilig aus dem Buchregal verbannt. Auf der Leipziger Buchmesse 2015 habe ich dann aber doch ein Colleen Hoover-Buch mitgenommen, was dann nun bis zum Sommer diesen Jahres im Regal darauf gewartet hat, das ich endlich zugreife. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt - kleines Wortspielchen.

Nun denn, ich habe das Buch aus dem Regal gegriffen und mein Urteil fällt nicht gut aus: wenn ihr euch eine gute Geschichte mit viel Potenzial auf den restlichen 150 Seiten kaputt machen lassen wollt, dann greift zu Colleen Hoover's Hope Forever. Ich bin richtig stinkig darüber, dass das Buch so abdriftete, wie es nunmal abgedriftet ist - vielleicht auch, weil ich mir (mal wieder) echt viel vom Plot versprochen habe. Und es ging ja auch gut los. Die Geschichte wird aus der Sicht von Sky erzählt, die mir von Beginn an sehr sympathisch war. Sie ist eine echte Sportskanone, Bücher liebt sie über alles, sie ist teils zynisch, manchmal auch sehr ironisch,  vor allem aber ist sie nicht auf den Mund gefallen. Auch die Nebencharaktere, ihre beste Freundin Six und ihr dann werdener bester Freund Brackin ergänzen sich mit der Figur von Sky richtig gut. Der Humor, der vor allem auf den ersten 100 Seiten gepflegt wird, hat mir ebenso gut gefallen, und auch sonst hat mich der Schreibstil sehr überzeugt. Es ging flüssig vorwärts und die Seiten flogen nur so. An einem Leseabend habe ich bis kurz vor 3Uhr nachts gelesen, was vor allem auch an den einzelnen Kapiteln lag. Diese sind jetzt vielleicht nicht mit einem Krimi oder Thriller vergleichbar, aber trotzdem wird hier immer sehr stark geteasert, sodass sich dieser "Noch ein Kapitel ... und noch eins, und noch eins!"-Effekt einstellt. 
Ich meine, die Geschichte hatte zwischendrin schon immer mal wieder meine allseits bekannten "Oh man"-Momente. Das sind so Szenen, da möchte ich mir gerne an den Kopf greifen. Das habe ich häufiger bei derlei Büchern, ales auszuhalten. Ich mochte auch Dean Holder, den sie im Buch alle nur Holder nennen, selbst wenn er ganz schön besitzergreifend und über die Grenzen hinweg agierte, aber okay. Charmant ist er ja, auf seine Weise. Ich leugne nicht, dass vielleicht auch mein büchersüchtiges Herz ein bisschen gefangirled hat, allerdings  immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass ich den Typen manchmal echt merkwürdig finde, aber es geht ja letztlich um Sky und ihn. 

Wo wir dann auch beim Punkt wären, den letzten 150 Seiten: natürlich haben sowohl Sky als auch Holder ihre Vergangenheit, die erstmal mysteriös umwoben wird (wie immer). Aber das Ausmaß dieser Geheimnisse war mit meinen Idealen und meinem ethischen Bewusstsein einfach nicht vereinbar. Und ich empfinde dieses Buch schon fast als ein Schlag ins Gesicht für all jene, die dieselbe Erfahrung wie Sky gemacht haben, beziehungsweise werden hier Geschehnisse romantisiert dargestellt, die einfach nicht zu romantisieren sind! Und Punkt. Mein Ärgernis hängt womöglich auch damit zusammen, dass ich mit Jugendlichen arbeite und mich diese Arbeit jeden Tag prägt.

Ich werde nicht weiter auf den Inhalt eingehen, aber ich finde es doch höchst fragwürdig, wie all diese Geschehnisse (die übrigens auch an Hollywood-Style nicht zu übertreffen waren) doch mit sexuellen Handlungen wieder aus der Welt geschafft werden können, und wie schnell sich doch die Opfer in solch Geschichten erholen und ihre Welt wieder eine rosarote ist. Authentizität gleich null, auch im Plot selbst übrigens. Ich erwarte einfach, dass ein Autor, wenn er sich eines solchen Themas schon bemächtigt, da doch mal eine sensiblere und verantwortungsvollere Vorangehensweise nutzt, gerade weil vor allem jugendliche Mädels diese Bücher kaufen! Colleen Hoover schafft es Emotionen aufzubauen, sie schafft es die Leser abzuholen, sie schafft tolle sympathische Charaktere, mit denen sich jedes Mädchen diesen Alters identifizieren kann, aber sie schafft es nicht, problematische Themen literarisch gut zu verpacken. Sie nutzt diese problematischen Themen in Hope Forever meiner Meinung nach wirklich nur, um zu unterhalten und um der Geschichte noch einen on top-Moment zu bescheren - ganz so wie in einer Seifenoper. Einen drauf setzte die Autorin noch, indem sie gen Ende des Buches eine Unterhaltung einfließen ließ, die ein Paradebeispiel für das typische sexistische Rollenbild bietet und Sichtweisen an junge Mädels vermittelt, die zunächst einmal für die heutige Zeit vollkommen überholt und andererseits für mich untragbar sind. Da waren dann auch meine Sympathien für Holder dahin. Und wenn von dieser Art Unterhaltung nichts mehr als nur das bleibt, dann will und kann ich diese Bücher einfach nicht lesen. 
  
Ich habe Hope Forever von Colleen Hoover letztlich noch nette 2 Sterne gegeben, weil die Autorin so viel Potenzial und das Buch wirklich gut begonnen hat. Für die Zielgruppe hätte diese Geschichte ein gutes Mutmach/Helfene Hand-Buch werden können, ein kleiner Anker. Ein Buch, das eindeutig mehr bietet, als nur Unterhaltung auf Seifenopern-Niveau. Leider hat sich bei mir eben nur Letzteres eingestellt und ich werde die Autorin für lange Zeit meiden und mich weiter auf die literarische Suche machen.

Lieblinks  

Hier findet ihr das Buch auch nochmal auf der Verlagswebsite und hier geht es zur offiziellen Homepage von Colleen Hoover.



 Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag! Wir lesen uns hier am Dienstag wieder :-)

Kommentare

  1. Hallo Patrizia,

    ich ahne, dass es mir ähnlich gehen wird. Da unsere Meinung bei Layken und Will ja auch schon gleich war... ich bin auch ein absolut Gegner, wenn in Büchern Frauenbilder altertümlich, teils sexistisch gezeigt werden und ernste Themen nur zur Uuterhaltung dienen. Ich werde das Buch vermutlich zeitnah ebenfalls lesen, um mir selber ebenfalls eine Meinung zu bilden, wie gesagt, befürchte aber, dass ich dir zustimmen werde. :( Schade, wenn eine Autorin so ihr Buch verschenkt. :(

    Danke für die ehrlichen Worte!

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,

    mir ging es auch genau wie dir. Weil ich Layken liebe mochte ich auch, Band 2 nicht mehr und wirklich unnötig, Band 3 werde ich auch ignorieren. Warum muss man Geschichten immer so ewig aufblasen? Hope Forever konne mich auch nicht überzeugen. Es war mir zu viel Drama und alles wendete sich zu einfach zum Guten. Auch ich hasse diese typischen Frauen- und auch Männerbilder sehr. Nicht alle Frauen sind schwach und nicht alle Männer sind starke Bad Boys. Es regt mich so auf.

    lg Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Patrizia,
    ich bin mir nicht mehr ganz sicher, wie ich Hope forever nach dem Lesen fand, aber ich habe es, bis auf die eine, meiner Meinung nach sehr übertriebene und unpassende Sexszene, recht gut in Erinnerung. Ich mag es einfach, dass Colleen Hoover immer so einen besonderen Twist in ihre Bücher einbaut. Das hat was, was viele andere nicht so mit drin haben und verleiht irgendwie Tiefe.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen

All content and images ©maaraavillosa 2013-2017 unless stated otherwise. Powered by Blogger.
Back to Top