Gemeinsam lesen #62: Gavin Extence - Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat

Hallöchen ihr Lieben! 
Auch im neuen Jahr weiterhin dabei - heute nehme ich bereits zum 62. Mal (und auch auf Empfehlung der lieben Inka von Lebensleseliebelust, die das wirklich sehr sehr fleißig auf ihrem Blog verfolgt!) an der Gemeinsam lesen-Aktion teil.  Asaviels Bücher-Allerlei, die Schöpferin dieses Projekts, hat zwar aufgehört, aber Schlunzenbücher hat das Projekt quasi adoptiert und führen es nun weiter. 

Bei Gemeinsam lesen handelt es sich um einen Currently Reading-Beitrag, der sich aus vier Fragen zusammensetzt. Drei davon sind immer die gleichen, ergänzend dazu gibt es dann nochmal eine sich stets variierende Frage. Eine schöne Sache, um ein paar Gedanken zum jeweiligen Buch zu teilen, sich über Bücher auszutauschen und vor allem um andere Blogs kennenzulernen! 


Und nun zu den Fragen für diese Woche:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade Das unerhörte Leben des Alex Woods - Oder warum das Universum keinen Plan hat von Gavin Extence und bin aktuell auf Seite 152.

Darum geht's:
Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen. Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass man nur ein einziges Leben hat und dass man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte. Darum ist Alex, als er sieben Jahre später mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voller Asche an der Grenze in Dover gestoppt wird, einigermaßen sicher, dass er das Richtige getan hat ….

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Dieses Bild war das genaue Gegenteil seiner letzten Erinnerung an seine Frau - kurz vor ihrem Tod, als sie all ihre Haare und die Hälfte ihres Körpergewichts verloren hatte und sterbend im Krankenhaus lag." 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!) 
Ich habe mir dieses Buch wegen zahlreicher positiver Meinungen vor etwa zwei Jahren bei reBuy gekauft. Bis jetzt musste es darauf warten, endlich gelesen zu werden. Leider erreichte mich das Buch ohne Schutzumschlag, was bei diesem schönen Cover schon ein kleiner Jammer ist. Deshalb sind Leseproben, wie diese hier von Inka (lebensleseliebelust), echtes Gold wert. Am Wochenende ging es außerdem nach Bremerhaven und da ich da kein großes Hardcoverbuch mitnehmen wollte, wurde das eBook kurzerhand noch in der Onleihe runtergeladen. 

Bisher gefällt mir die Geschichte sehr gut, Alex konnte mich schon im ersten Kapitel von sich überzeugen, indem er entender (das spanische Verb für verstehendurchkonjugierte, um zu sich selbst zu finden - maravilloso! Alex ist in jedem Fall speziell. Er mag es gerne, wenn Erklärungen ausufern und er wagt das zu fragen, was kein anderer fragt. Ich bin schon sehr gespannt, was sich hinter den letzten Seiten spannendes verbirgt! Kennt ihr das Buch oder habt es schon gelesen? 

4. Beeinflusst es deine Kaufentscheidung positiv oder negativ, wenn ein Buch als Einzelband, Trilogie, Tetralogie oder als Reihe angelegt ist? Wenn ja, warum? 
Ehrlich gesagt muss ich schon etwas mit den Augen rollen, wenn ein für mich interessantes Buch der Auftakt zu einer Trilogie oder Reihe ist, weil ich häufig das Gefühl habe, dass manche Fortsetzungen einfach sehr unnötig sind, siehe Weil ich Layken liebe und Co KG. Wenn ein und diesselbe Geschichte dann noch aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird, kaufe ich die Bücher nicht, denn meist wird schon in den Kritiken laut, dass sich dadurch keine neuen Erkenntnisse gewinnen lassen. Und dann gibt es wieder so Bücher, die gar nicht lang genug für meinen Geschmack sein könnten, weil die Charaktere so toll sind und weil man beständig mitfiebert. Da können sechs Monate oder ein Jahr in Buchzeit locker in zwei Tagen vergehen und man denkt sich:"Wie jetzt? Das war es schon? Ich will aber noch mehr!" Letztlich kommt es immer auf das Buch selbst an. Bei seichten Geschichten, die so vor sich hinplätschern, brauche ich diese ganzen Reihen nicht. Ist die Geschichte jedoch komplexer und nimmt deshalb schon sehr viel Platz ein, dann bitte immer her mit den Trilogien und Reihen!

Wie ist das bei euch? Steht ihr dem Trend der Reihen eigentlich kritisch gegenüber oder ist es euch egal? Und überdies: Was lest ihr gerade? Schreibt es mir in die Kommentare! 


Ich wünsche euch einen superguten Tag, wir lesen uns hier am Freitag wieder! 

Kommentare:

  1. Guten Morgen meine Liebe,

    Frage 4 sehe ich ähnlich wie du. Folgebände, die die gleiche Geschichte aus der Sicht einer anderen Person erzählen, lese ich grundsätzlich auch nicht. Da stelle ich mir sogar den Schreibprozess langweilig vor :D Insgesamt mag ich sowieso lieber Einzelbände, die dürfen dann auch gerne etwas länger sein.
    Von deinem aktuellen Buch habe ich viel gehört, aber gelesen habe ich es selbst nicht. Schade, dass der Umschlag fehlt. Das Cover ist wirklich ein Blickfang.
    Hier gibt es meinen Beitrag für heute

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen meien Liebe :)

      Der Zeitpunkt, dieses Buch nun jetzt zu lesen könnte passender nicht sein. DEr Hype darum ist vorbei, die Erwartungen sind nicht ganz so hoch und dann ist es doch tatsächlich so gut, wie erhofft :)

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  2. Huhu,

    ich habe ja schon bei mir geschrieben, dass ich gerade das was du mit anderen Sichten magst gefällt. Gut, der zweite Teil von Will und Layken war wirklich schwächer, aber die Verison von Will hat mir gut gefallen. Sicherlich ist vieles ähnlich, aber eben auch doch anders. Denn vieles weiß man so eben auch nicht. Ich mag es auch allgemein, wenn innerhalb der Bücher mehrere erzählen. Dann ist es einfach abwechslungsreicher.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/04/05/gemeinsamlesen-mit-talon-2/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Corly :)

      Ich habe der Hoover eben auch nicht die männliche Sicht der Dinge abgenommen, sie hat mich dann doch zu sehr an Layken erinnert. Aber gottseidank sind Geschmäcker ja verschieden :)

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
    2. Huhu,

      echt? Hm ... Ja, stimmt. Ich fand es wie gesagt toll wobei Will und Layken schon ein paar Schwächen hatten. Besonders Layken. Aber Hope forever fand ich sogar noch besser, auch wenn ich mit Sky am Anfang Probleme hatte. Ja stimmt. Geschmäcker sind verschieden. Das stimmt wohl.

      LG Corly

      Löschen
  3. Huhu Patrizia,

    da bin ich wieder! :D
    Deine aktuelle Lektüre klingt toll. Ich werde sie mir bald mal genauer ansehen, denn Bücher voller unwahrscheinlicher Ereignisse, die trotzdem realistisch sind, gefallen mir eigentlich immer sehr gut. :)

    Für mich spielt es keine Rolle, ob ein Buch ein Einzelband ist oder zu einer Reihe bzw. Trilogie gehört. Macht mich ein Buch neugierig, erhält es eine Chance, unabhängig davon, ob es Fortsetzungen gibt oder nicht. Ob ich die Fortsetzung dann lese, ist eine ganz andere Frage. Das hängt von der Überzeugungskraft des Auftakts ab. :)

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Elli :)

      JUHUUUU! Ich habe mich heute morgen schon sehr gefreut :D
      Das Buch ist wirklich anders lesenswert, und Alex ist mit seinem Verstand eine Wucht. Viele werden es womöglich nicht mögen, aber mir gefällt es gut, wieviel Bedeutung er so scheinbaren Kleinigkeiten beimisst und das mit 17. Genial :)

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  4. Ach du Süße :-*

    Das Buch subt bei mir leider auch noch. Mal sehen, ob deine Rezi dann daran endlich was ändern kann ;)

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. EIn und dieselbe Geschichte aus unterschiedlichen Sichtweisen ist so ziemlich das Unnötigste, was es in der Buchwelt gibt...

      Löschen
    2. Du musst es wirklich lesen, es loooohnt sich :)

      Löschen
  5. Hallo Patrizia, :)
    das Buch klingt echt interessant. :) Ich bin gespannt, was du letztendlich dazu sagen wirst. :)
    Eine Geschichte aus verschiedenen Perspektiven zu erzählen, finde ich auch unnötig. Die Fortsetzung von "Weil ich Layken liebe" fand ich okay, aber es war auch nicht nötig, deshalb habe ich auch beschlossen, den zweiten Band von "Hope Forever" nicht zu lesen. Ansonsten kann ich dir nur recht geben: Es kommt auf die Geschichte an, ob eine Reihe oder ein Einzelband mehr Sinn macht. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Marina :)

      "Hope Forever" habe ich hier auch noch liegen und den Fortsetzer werde ich definitiv nicht lesen :D Vielleicht werde ich von Colleen Hoover nur noch die ersten Bände lesen :D Der Rest scheint es einfach nicht zu bringen und dieser Satz, ohne dass ich die Bücher insgesamt gelesen habe ^^

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  6. Hey :)
    Das Buch habe ich ja eine ganze Weile nicht mehr gesehen. Aber interessant hört es sich definitiv an und ich bin gespannt wie es dir noch gefallen wird.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Isabell :)

      Ich habe mit Absicht den Hype darum abgewartet, da man sonst doch mit einer etwas verfälschten Erwartung (nämlich einer zu hohen) an so ein Buch herantritt. Die Entscheidung zu warten lohnt, denn nun kann ich das Buch fernab des Hypes von vor zwei Jahren sehr genießen :)

      Viele liebe Grüße,
      Patrizia :)

      Löschen
  7. Gavin Extence habe ich auch schon gelesen - und ich fand es super. Ich musste mich wohl ein wenig durch die ersten hundert Seiten schleppen - aber dann nimmt das Buch eine Wendung in der Thematik, die ich großartig fand und die mich dann auch sehr berührt hat.

    Ich bin gespannt, was du abschließend zu dem Buch sagen wirst.

    LG Sabine
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sabine :)

      Ohja der Alex ist schon eine lustige Figur, die gewöhnungsbedürftig ist, mittlerweile habe ich die 50% geknackt und es ist so schön bewegend und toll <3

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  8. Hallo!
    Ein Buch sowohl als Buch, als auch als ebook zu lesen finde ich sehr schlau. :-) So muss man wirklich nicht immer das dicke Buch mitschleppen.
    Bücher aus verschiedenen Perspektiven mag ich ab und zu ganz gerne. Bei Hope forever und Looking for Hope, war ich froh, dass ich Hope und Dean auf diese Weise noch ein bisschen länger begleiten konnte. Mich hat es gar nicht gestört, dass ich die Grundgeschichte schon kannte.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Yvonne :)

      Wenn sich die Möglichkeit mit der Onleihe ergibt, mache ich das tatsächlich öfters so, so komme ich tatsächlich vorwärts mit so manch einem Buch, wenn es aus Platzgründen mal zuhause weilen muss :)

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  9. Hallöchen,

    juhu noch jemand, die nichts gegen E-Books hat :D Ich finde die ja auch wahnsinnig praktisch. Vor allem, weil sie eben so platzsparend sind. Dein Buch kannte ich noch nicht, klingt aber sehr interessant.

    Ich lese eigentlich beides gerne, Einzelbände und Mehrteiler. Natürlich gibt es auch Geschichten, die nach einem Band eignetlich fertig erzählt sind und wo man sich die Fortsetzungen sparen könnte, aber es gibt auch genau das Gegenteil. Ich habe auch schon Bücher gelesen, die ursprünglich als Einzelbände geplant gewesen sind, doch dann gab es doch noch so viel mehr über die Charaktere zu erzählen, dass eine mehrbändige Reihe draus geworden ist. Twilight wäre dafür ein Beispiel.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag!

    Liebe Grüße
    Myna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Myna :)

      ich finde eBooks sehr sehr praktisch, vor allem weil ich tatsächlich nicht immer das Bedürfnis habe ein Buch besitzen zu müssen. Wenn ich sowohl als auch haben kann ist das natürlich umso besser :)

      Ahhhhhh Twilight, das fand ich ja leider eher doof, die Filme waren hingegen ganz cool :D

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  10. Hi,

    da hast du wirklich recht, der Trend, dass in den großen Verlagen im Moment alles mindestens 2 Bände haben muss, gefällt mir auch gar nicht.

    LG,
    André

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht ebbt es ja in nächster Zeit wieder ab :)

      Löschen
  11. Huhu Mara :-)
    Danke für deinen Besuch :-)
    Morgen gibt es die Rezi zu Daniel, mein jüdischer Bruder, denn heute habe ich schon 120 seiten gelesen und jetzt sind nur noch 80 seiten :-)
    Liebe Grüße
    Nicole :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu ich freu mich :) :) :) Danke für's Bescheid geben <3

      Löschen
    2. Hi :)
      Falls du magst, das ist die Rezension :D -> Link
      Liebe Grüße Nicole

      Löschen
  12. Hallo meine Liebe

    Du hast eine neue Leserin :-) Dein Blog ist ein wahres Schmuckstück, warum habe ich den noch nie gefunden?
    Ich habe dieses Buch total geliebt, es war eines meiner liebsten Bücher im letzten Jahr. Momentan lese ich "Die Brüder Löwenherz" und suche noch nach tollen Zitaten. Vielleicht magst du mir ja helfen :-)
    http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2016/04/gemeinsam-lesen-5416.html

    Ganz liebe Grüsse
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Livia :)

      Vielenvielenvielen Dank für dein niedliches Feedback! Ich freue mich wirklich sehr :)

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  13. Hi Patrizia,

    von deinem aktuelles Buch habe ich auch bereits total viel Gutes gehört und hatte es letztens in der Bücherei auch schon mal in der Hand. Da ich aber zu dem Zeitpunkt nur Bücher zurückbringen wollte, habe ich es nicht mitgenommen. Mal schauen, ob es das nächste Mal, wenn ich hingehe, gerade da ist. Dann nehme ich es auf jeden Fall mit, da du mir gerade wieder Lust auf das Buch geweckt hast.

    LG
    Natalie
    http://bookish-heart-dreams.blogspot.de/2016/04/gemeinsam-lesen-158.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird dem Hype in jedem Fall gerecht :) <3

      Löschen
  14. Hey Patrizia :)

    Dein aktuelles Buch sagt mir zwar nichts, aber es hört sich ziemlich interessant an. Ich bin mal auf deine Meinung gespannt. :)

    Ob ein Buch zu einer Reihe gehört, stört mich absolut überhaupt nichts. Wenn ich es lesen will, will ich es halt lesen. ;)

    Liebe Grüße
    Anni-chan

    AntwortenLöschen
  15. Huhu Patrizia,

    "Alex Woods" liegt bei mir auch noch auf dem SuB :) Ich hoffe, dass ich ganz bald dazu komme es zu lesen. Der Klappentext klingt wirklich toll ♥

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen