Gemeinsam lesen #51: Gavriel Savit - Anna und der Schwalbenmann

Hallöchen ihr Lieben! 
Auch im neuen Jahr weiterhin dabei - heute nehme ich bereits zum 51. Mal (und auch auf Empfehlung der lieben Inka von Lebensleseliebelust, die das wirklich sehr sehr fleißig auf ihrem Blog verfolgt!) an der Gemeinsam lesen-Aktion teil.  Asaviels Bücher-Allerlei, die Schöpferin dieses Projekts, hat zwar aufgehört, aber Schlunzenbücher hat das Projekt quasi adoptiert und führen es nun weiter. 

Bei Gemeinsam lesen handelt es sich um einen Currently Reading-Beitrag, der sich aus vier Fragen zusammensetzt. Drei davon sind immer die gleichen, ergänzend dazu gibt es dann nochmal eine sich stets variierende Frage. Eine schöne Sache, um ein paar Gedanken zum jeweiligen Buch zu teilen, sich über Bücher auszutauschen und vor allem um andere Blogs kennenzulernen! 

Und nun zu den Fragen für diese Woche:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade Anna und der Schwalbenmann von Gavriel Savit und bin aktuell auf Seite 49.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Einen Satz möchte ich, da es sich hierbei um ein Leseexemplar handelt und das Buch erst am 29. Februar 2016 erscheint, noch nicht vorausschicken. Stattdessen folgt der Klappentext, der sagt sowieso etwas mehr über die Geschichte aus ;-) 
"Krakau, 1939. Anna ist noch ein Kind, als die Deutschen ihren Vater mitnehmen, einen jüdischen Intellektuellen. Sie versteht nicht, warum. Sie versteht nur, dass sie allein zurückbleibt. Und dann trifft Anna den Schwalbenmann. Geheimnisvoll ist er, charismatisch und klug, und ebenso wie ihr Vater kann er faszinierend viele Sprachen sprechen. Er kann Vogellaute imitieren und eine Schwalbe für sie anlocken. Und er kann überleben – in einer Welt, in der plötzlich alles voller tödlicher Feindseligkeit zu sein scheint. Anna schließt sich dem Schwalbenmann an, lernt von ihm, wie man jenseits der Städte wandert, sich im Wald ernährt und verbirgt. Wie man dem Tod entkommt, um das Leben zu bewahren. Aber in einer Welt, die am Abgrund steht, kann alles gefährlich werden. Auch der Schwalbenmann."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!) 
Das Buch erreichte mich vollkommen überraschend, aber ich muss sagen, dass es mir bisher sehr gut gefällt, auch in Hinblick auf mögliche Literatur für den Schul(geschichts)unterricht. Die Schrift ist schön groß, die Seitenanzahl nicht allzu hoch und ich denke, dass man sich in die Protagonistin Anna womöglich gut einfühlen kann. Ich bin jedenfalls gespannt, welches Ende sich hinter diese Geschichte verbirgt
 
4. In seiner Schulzeit begegnen einem im Unterricht diverse Bücher. Kannst du dich noch an einige davon erinnern? Sind sie in guter oder schlechter Erinnerung geblieben?
So im Nachhinein haben wir wirklich viele Bücher gelesen, vor allem im Deutsch-Abi! Aber ich kann für meinen Teil zum Glück behaupten, dass sie mir alle positiv in Erinnerung geblieben sind, selbst die Klassiker ;-) An diese hier erinnere ich mich noch: 
Hans Peter Richter - Damals war es Friedrich
Das Anne Frank-Tagebuch 
Ann Ladiges - Hau ab, du Flasche! 
Erich Maria Remarque - Im Westen nichts Neues
Sven Regener - Herr Lehmann
Khaled Hosseini - Der Drachenläufer
ganz ganz viele Werke von Georg Büchner
Eichendorff - Aus dem Leben eines Taugenichts
Christian Kracht - Faserland 

Wie ist das bei euch? Welche Bücher habt ihr während eurer Schulzeit gelesen und blieben sie euch gut im Gedächtnis? Und überdies: Was lest ihr gerade? Schreibt es mir in die Kommentare! 

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Tag, wir lesen uns hier am Freitag wieder!  :-)

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Dein Buch klingt wirklch sehr interessant - da bin ich auf deine abschließende Menung gespannt.

    In der Schule haben wir doch ganz andere Bücher gelesen - ich hatte aber auch nicht Deutsch-LK und mein Abi ist schon etwas länger her ... Aber ein Buch habe ich tatsächlich auch gelesen "Damals war es Friedrich", das habe ich noch als beeindruckend in Erinnerung. :-)

    Liebe Grüße
    Sabine
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sabine :)

      Ich erinnere mich noch daran, wie traurig ich das Ende dann fand. Ein super Buch! Das würde ich auch mit den Kids heute lesen!

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  2. Guten Morgen :)

    Deine aktuelle Lektüre sehe ich gerade zum ersten Mal, aber sie scheint interessant zu sein. Viel Spaß beim weiterlesen :)

    Wir haben bei den Schullektüren sogar eine Gemeinsamkeit - Damals war es Friedrich. Auch wenn ich das Buch damals gar nicht gerne gelesen habe. Es war mir zu alt und aufgezwungen, da man ja nicht mitentscheiden durfte.

    Liebe Grüße
    Jenny

    http://jennybuecher.blogspot.com/2016/01/gemeinsam-lesen-54.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jenny :)

      Das Buch erscheint ja auch erst noch ;)
      Mir hat das Buch damals eigentlich sehr gut gefallen, aber ich fand Geschichte auch schon immer super und bin ja nun selbst auch Lehrerin für Deutsch und Geschichte :D

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
    2. Das mit der noch kommenden Erscheinung erklärt es ;D

      Löschen
  3. Hallöchen!
    Ihr habt "Der Drachenläufer" gelesen? Das hätte ich auch gern in der Schulzeit :D Ich hab das Buch letztes Jahr erst gelesen.
    Hier ist mein heutiger Beitrag.
    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag ♥
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Charleen :)

      Ja, im Abi hatten wir einen ziemlich coolen Deutschlehrer!

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  4. Hallo meine Liebe,

    dein aktuelles Buch klingt interessant, aber ist nicht (mehr) mein Geschmack.
    "Faserland" habe ich fürs Studium gelesen :) Von den restlichen Büchern, die du aufgezählt hast, habe ich nichts gelesen.
    Hier gibt's meinen Beitrag zu "Light & Darkness" :)
    Bist du wieder gesund?

    Ganz liebe Grüße und einen schönen (Schul)tag wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuuuuu :)

      Ja, seit letztem Donnerstag bin ich wieder im Schulbetrieb drinn und es wird jeden Tag ein kleines bisschen besser!

      Viele liebe Grüße an dich zurück :-*

      Löschen
  5. Hallo liebe Patrizia,

    ich glaube, deine aktuelle Lektüre ist nicht das Richtige für mich. Ich tue mich mit Literatur, die während des Zweiten Weltkriegs spielt, sehr schwer. Das liegt vermutlich daran, dass wir d Thema in der Schule wirklich bis zum Erbrechen besprochen haben, immer und immer wieder.
    Womit wir auch gleich beim Thema wären. ;) Wir haben nicht all zu viele Schnittstellen, ich habe "Anne Frank", "Im Westen nichts Neues" und Büchners "Woyzeck" ebenfalls lesen müssen, aber sonst haben wir uns mit anderen Werken beschäftigt. Lustig, wie viele Erinnerungen zurück kommen. :)

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Elli :)

      Als Geschichtslehrerin komme ich an solchen Büchern nicht vorbei und ich bin da ganz klar im Lager "Gegen das Vergessen" anzufinden ;)

      Viele liebe Grüße,
      Patrizia :)

      Löschen
  6. Huhu,

    Annes Tagebuch hab ich auch gelesen, aber nicht in der Schule.

    hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/01/19/gemeinsam-lesen-mit-pan-und-schulbuechern/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Corly :)

      Manchmal empfiehlt es sich tatsächlich, sogenannte Klassiker privat zu lesen, da kommt auch viel bei rum!

      Viele liebe Grüße,
      Patrizia :)

      Löschen
    2. Ja stimmt. Wobei für mich Klassiker ja eigentlich viel weiter zurück leigen als Anne Frank und die sind nicht so mein Ding. Meistens.

      LG Corly

      Löschen
  7. Hey hey :)

    Deine aktuelle Lektüre sagt mir leider nichts, hört sich aber durchaus interessant an. :)

    Und Damals war es Friedrich hab ich auch lesen müssen (aber das war eins der Bücher, die mir bis jetzt nicht mehr eingefallen waren) und Im Westen nichts Neues auch...

    Liebe Grüße
    Anni-chan
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anni-chan :)

      Ich gehe auch gerade die Beiträge durch und es plinkt hier die ganze Zeit auf, weil mir noch mehr Bücher einfallen, die man ja auch mal gelesen hat :D

      Viele liebe Grüße,
      Patrizia :)

      Löschen
  8. Guten Morgen,

    wir haben auch im Deutschunterricht viel gelesen, aber es waren eigentlich nur Klassiker (zumindest kann ich mich an keine anderen erinnern). Mir haben am besten "Antigone" und "Hamlet" gefallen. Aber ein negatives Beispiel ist mir auch wieder in den Sinn gekommen. Dabei handelt es sich um "Kabale und Liebe" von Schiller. Dieses ist auch gleichzeitig das einzige Buch, dass ich nie zu Ende gelesen habe, weil ich die Handlung so schlecht gefunden habe. Vielleicht lag es aber auch nur an der damaligen Deutschlehrerin, deren Meinung zu dem Buch nicht mit meiner übereingestimmt hat und ich deswegen eine schlechte Note bekommen habe ;). Im Abi hatte ich dann eine neue und sehr tolerante Lehrerin und wir haben mit ihr viele Klassiker gelesen, die ich dann alle durchweg wieder sehr gut fand.

    Dein aktuelles Buch kenne ich leider nicht, aber es hört sich sehr interessant an. Ich muss es mir definitiv mal genauer anschauen und vielleicht wandert es dann auf die WuLi. Ich bin schon auf die Rezi dazu gespannt. Viel Spass weiterhin beim Lesen.

    Hier ist noch mein heutiger Beitrag:
    Leni liest – Gemeinsam lesen

    Viele Grüße,
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Leni :)

      Ich bin ganz froh drum, dass wir nicht so viele Klassiker gelesen haben. Die lese ich nun hin und wieder privat, wenn es mich mal überfällt :D Dann kann man schön für sich interpretieren und gut ist ^^

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  9. Hallo, Patrizia!
    Das Buch, das du da gerade liest, klingt ja spannend. Die Geschichte, die ich gerade lese, spielt auch zur Kriegszeit, allerdings ist sie nicht so Thema der Geschichte, es wird eher so nebenbei erwähnt.
    Der Großteil deiner Schullektüre sagt mir natürlich etwas, aber ich glaube nicht, dass wir eines davon im Unterricht lesen mussten. Unser Lehrer war eher ein Brecht-Fan.
    LG, m

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :)

      Bei der lieben Elli ist mir gerade aufgefallen, dass wir von Brecht auch mal etwas gelesen haben! Aber Max Frisch war auch dabei :)

      Schon witzig, was einem alles so einfällt und was einem letztlich wieder entfällt!

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  10. Guten Morgen. (:

    Ich finde es klasse, dass ihr Das Tagebuch der Anne Frank in der Schule gelesen habt. Das habe ich nicht, aber ich tat es dann doch privat, weil ich finde, dass man es - vor allem als Bücherfreund - gelesen haben sollte.

    Ich habe komplett andere Bücher gelesen, darunter:

    Felidae - Akif Pirinçci
    Der Richter und sein Henker - Dürrenmatt
    Gefangen in New York - Ben Bova
    Allein in der Wildnis - Gary Paulsen
    Als Hitler das rosa Kaninchen stahl - Judith Kerr
    Bronsteins Kinder - Jurek Becker
    Emilia Galotti - G.E. Lessing
    Dantons Tod - Georg Büchner
    Homo Faber - Max Frisch
    Agnes - Peter Stamm
    Faust - Goethe

    Ich fand sie allesamt richtig toll, mit Ausnahme von Dürrenmatt. Ich konnte mich nie wirklich mit dem Schreibstil anfreunden. Felidae war auch nicht mein Fall, aber trotzdem ein richtig gutes Buch. (:

    Liebe Grüße
    Sarah ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sarah :)

      "Homo Faber" haben wir auch gelesen. Das war okay, aber ich fand es etwas strange, wir haben dazu auch den Film geschaut, das hat mein gefühl dazu nur intensiviert ^^

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  11. Oh stimmt, den Erbsenfresser von Georg Büchner hab ich ganz vergessen ;) Dabei mochte ich den ganz besonders. Ansonsten habt ihr ja wirklich ganz viel anderes gelesen - echt spannend, zu erfahren.

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist seit langem mal wieder eine richtig spannende Frage 4!

      Löschen
    2. Ja ich gestehe, trotz der fiesen Rechtschreibung, magich die frage endlich mal wieder und es hat unglaublich Spaß gemacht, überall zu schauen und zu kommentieren. Allerdings bin ich 8obwohl ich nicht aktiv mitmache) dank deiner Kommentarchallenge sehr angeheizt, wieder vermehrt nicht mehr nur pasiv zu lesen, sondern auch aktiv zu kommentieren. Aber heute sieht man glaube auf allen Gemeinsam lesen Beiträgen, wie schön diskutiert werden kann ;) Finde ich super!

      Löschen
    3. Hättest du es nicht erwähnt, wäre mir das gar nicht aufgefallen :D Das passiert, wenn man alles im Halbschlaf erledigt ^^

      Löschen
  12. Hallo Patrizia :)
    Dein aktuelles Buch klingt sehr interessant, da bin ich auf deine abschließende Meinung gespannt. Könnte auch was für mich sein. Viel Spaß weiterhin!
    Ihr habt ja wirklich interessante Sachen in der Schule gelesen. "Drachenläufer" - das nenne ich mal interessante Schullektüre.
    Wir haben unter anderem "Dantons Tod", "Don Karlos" und "Kassandra" lesen müssen. Würden die Bücher in der Schule nicht immer zu Tode interpretiert werden, würde es vielleicht sogar Spaß machen sie zu lesen. Gut das meine Schulzeit schon ein paar Jahre zurückliegt. :)

    Gemeinsam lesen bei MsBookpassion

    Wünsche dir einen schönen Dienstag.
    Liebe Grüße
    Jacky :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jacky :)

      Ja, unser Deutschlehrer im Abi war schon cool!
      Viele Klassiker lese ich nun aber auch einfach aus Interesse und bin ab und an ganz froh, dass wir sie nicht in der Schule gelesen haben. Gerade wegen des Interpretierens und Analysierens :) So kann ich mich nun wenigstens privat daran erfreuen.

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  13. Hallöchen,

    bin auf meiner Gemeinsam-lesen-Tour heute als erstes auf deinem Blog gelandet. Hübsch hast du's hier :) Ich werde zukünftig defintiv öfter vorbeischauen.

    Dein aktuelles Buch klingt interessant, ist aber nicht so ganz mein Genre. Trotzdem würde es mich interessieren, wie dir das Buch gefällt und bin schon auf deine Rezension gespannt.

    Anne Franks Tagebuch habe ich auch gelesen, allerdings außerhalb der Schule. Das war sooo traurig, vor allem das Ende. :( Aber ist auf jeden Fall eine sehr interessante Lektüre.

    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbeischauen.
    Hier geht’s zu meinem Beitrag!

    Ganz liebe Grüße
    Myna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Myna :)

      Ohja, das Ende war wirklich traurig, und umso schlimmer dass es eine tatsächliche Traurigkeit ist und keine fiktive, wie ich finde.

      Viele liebe Grüße an dich und ganz lieben Dank für dein Feedback! :)
      Patrizia :)

      Löschen
  14. Huhu,

    Von deinem Buch habe ich noch nie gehört, aber ich kann mir vorstellen, dass der Plot ziemlich interessant ist. Momentan ist das aber leider überhaupt kein Genre für mich.
    Ich wünsche dir aber trotzdem noch sehr viel Spaß mit deinem Buch.

    Lg
    Steffi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Steffi :)

      Als Geschichtslehrerin komme ich an solchen Büchern nicht vorbei :)

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  15. Huhu,

    das Buch sieht ja richtig toll aus :)
    Vielleicht magst du auch mal bei mir vorbei schauen?
    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Mii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mii :)

      Klaro, schaue ich vorbei!

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  16. Huhu ^^

    Hau ab du Flasche haben wir auch gelesen. Aber es ist auch schon wieder so verdammt lange her. ich glaube, so manche Bücher, müsste man einfach mal wieder irgendwie ausgraben :)

    Liebe Grüße
    Melle von Taya's Crazy World :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Melle :)

      Das denke ich mir tatsächlich bei vielen Büchern!

      Viele liebe Grüße,
      Patrizia :)

      Löschen
  17. Hallöchen,
    Du hast echt einige Bücher in der Schule gelesen. So viele waren es bei mir nicht. Oder aber ich möchte mich nicht mehr daran erinnern :D
    Ich würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbei schauen würdest.
    Mein Blog

    Liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Miri :)

      Witzigerweise fallen mir beim Rundgang noch mehr Bücher ein, die ich irgendwie vergessen habe. Ich kann mich über meine literarische Kompetenz jedenfalls nicht beschweren, meine Lehre haben immer top Arbeit geleistet :D

      Viele liebe Grüße,
      Patrizia :)

      Löschen
  18. Hallo Patrizia, :)
    "Im Westen nichts Neues" habe ich auch in der Schule gelesen. Aber das mochte ich eher weniger.^^ Ansonsten habe ich kein einziges von deinen Schulbüchern gelesen, obwohl es bei mir auch einige waren.

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Marina :)

      Immer wieder interessant, wie sich das auch so von Schule zu Schule unterscheidet! :)

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  19. Hallo Patrizia,

    von deinem Buch habe ich noch gar nichts gehört, aber es klingt auf jeden Fall sehr interessant. :) Ich hoffe, es kann dich überzeugen.

    Ich hatte auch Deutsch-Abi, aber gefühlt viel zu wenig Bücher gelesen. :D
    Von deinen genannten war nicht eines dabei. Im Westen nichts Neues möchte ich aber noch lesen. :)


    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anna :)

      Und das ist nur ein Bruchteil der Bücher, aber ich glaube nicht, dass du weniger gelesen hast :D

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen