Buchige Neuzugänge der letzten Wochen (Okt. und Nov. '15)

Einen wunderschönen Sonntagabend, ihr Lieben! 
Trotz Umzug sind hier in den letzten Tagen so einige neue Bücher eingezogen. Ich weiß auch nicht, wie ich das immer hinkriege und ich freue mich ja auch immer über neue Bücher. Aber wenn ich mir meinen wachsenden SuB ansehe und meine derzeitige Lesegeschwindigkeit, dann habe ich schon etwas Mitleid mit meinen Schätzen, die teilweise schon Monate und Jahre darauf warten, gelesen zu werden. Eine SuB-Sanktion ist im neuen Jahr wirklich mehr als fällig!

Aber erstmal zu den Neuzugängen: 
Während es bei den Printbüchern noch verhältnismäßig wenig neue Errungenschaften waren, durfte auf dem eReader dann schon ein bisschen mehr einziehen. 
Buchcoverrechte unterliegen dem jeweiligen Verlag/Autor

sowie 
Einige dieser Bücher habe ich ja bereits angelesen. Gerade auf Silber #3 habe ich mich sehr gefreut, dann blieb es leider liegen und nun sind die Buchmeinungen teilweise so unterirdisch kritisch, dass ich mich gar nicht traue, weiterzulesen, aus Angst vor einer finalen Enttäuschung. Laura Newman's Another Day In Paradise wurde meinerseits ebenfalls heiß erwartet, aber auch hier brauche ich irgendwie den richtigen Lesemoment derzeit. Zur Beruhigung: Die Kritiken fallen hier wesentlich besser aus, als bei Kerstin Gier! Ganz unverhofft hingegen war das Leseexemplar zu Salziges Blut von Wolfgang Haupt - nochmals vielen lieben Dank dafür und ja, auch das muss ich noch immer lesen, aber ich freue mich auch schon sehr darauf. Arg gehyped und stark bei mir gefloppt ist Die Dreizehnte Fee von Julia Adrian. Leider hat das so gar nicht meinen Geschmack getroffen und ich war wirklich froh, als ich das eBook heute morgen beenden konnte. Was mir nicht gefallen hat und welche Erwartungen ich eigentlich hatte, erzähle ich euch dann in einigen Worten am kommenden Freitag. 
 
Das bringt mich nun zu einem kleinen Buchtipp für den guten Zweck: Ich bin ja eigentlich nicht so die Chick-Lit-Leserin, aber ich liebe Annika Bühnemann! Sie hat eine ganz tolle, motivierende Website (Vom Schreiben leben) und ich schaue mir auch sehr sehr gerne ihre YT-Videos an. Letzte Woche rereleaste sie ihre Weihnachtsnovelle Liebe ist Vertrauen. Dazu hielt sie auch eine sympathische Live-Lesung (die verlinke ich euch mal hier). Das Besondere an dieser Novelle ist nun, oder eher das Besondere an Annika Bühnemann, dass alle zwischen dem 7. November 2015 bis 17. November 2015 generierten Einnahmen aus dem Verkauf von Liebe ist Vertrauen zu 100% an eine Elterninitiative krebskranker Kinder in Oldenburg gespendet werden. Und da sollen ja auch einige Euronen zusammen kommen, daher auch meine Bitte: wenn ihr Chick-Lit mögt oder auf der Suche nach einer kleinen, leichten Weihnachtsgeschichte seid und überdies auch noch günstige 1,99€ erübrigen könnt, dann klickt euch zu amazon und kauft das eBook für einen guten Zweck (oder verschenkt es)! 
 
Insgesamt sind also wieder sieben neue Bücher hier eingezogen, wobei zwei von diesem Stapel schon wieder weggelesen wurden. Und trotzdem hält sich mein SuB bei 69 Büchern. Ich bin ja schon froh, dass er den Grenzbereich 70 noch nicht übersprungen hat, aber ich kann bei der wenigen Lesezeit derzeit auch nichtmal mehr dafür garantieren - ohje! Ich nehme mir dennoch weiterhin vor, wie ein Weltmeister zu lesen und werde mir überdies schonmal in den kommenden Wochen überlegen, wie ich da im neuen Jahr verfahren will. Weitere neue Bücher sollten in den kommenden Wochen erstmal nicht einziehen, zumindest gibt es neben Laura Newman's Jonah (erscheint wohl an Nikolaus) kein Buch, was ich ganz dringend unbedingt jetzt haben muss. Aber man soll den Tag ja bekanntlich nicht vor dem Abend loben, haha!  

Welche Bücher durften denn bei euch in den letzten Wochen einziehen und was sagt euer SuB-Stand derzeit? Auf welche Neuerscheinungen freut ihr euch im November/Dezember und was steht noch auf eurem to-buy-Zettel? Schreibt es mir in die Kommentare :-)
 
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und einen guten Start in die kommende Woche! Wir lesen uns hier am Dienstag wieder :-) 

Kommentare:

  1. 385! Ein bisschen schäme ich mich auch dafür. :D Und ich überlege, ob es nicht besser wäre, gar nicht mehr zu zählen. Weil wenn man zu sehr darauf aus ist nichts zu kaufen und den SuB zu verringern, dann entsteht irgendwie immer ein Kaufrauschgefühl. Bei mir ist das jedenfalls so. :D

    Was ich auf jeden Fall in diesem Jahr noch gern lesen würde, sind "Die Blutschule", "Zerschunden" und "Nightmares #2"

    Der dritte Silber.-Teil war wirklich ein wenig enttäuschend, aber nicht schlecht! Also keine Angst und ran an den Speck. :D <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber bei dir sind Bücher ja schon fast mit Briefmarken zu vergleichen :D Du kaufst die ja auch, weil sie schön aussehen ^^

      Löschen
  2. Mein SuB liegt gerade bei 321 :D Leider auch viel zu viel.. also es würde mich nicht stören, wenn ich nicht alle am liebsten sofort lesen wollen würde :D Nächstes Jahr möchte ich aber deutlich von der 300 weg. Die armen Bücher halbes es nicht verdient hier rumzustehen :)

    Ich habe mir das Joshua-Profil erst diese Woche geklaut - zusammen mit der Blutschule! Allerdings habe ich mir diese Woche ganze 13 Bücher gekauft :) Die 13. Fee möchte ich auch unbedingt noch haben <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der letzte Absatz las sich jetzt aber schon sehr witzig :D Auch wenn du natürlich "kaufen" meintest und nicht "klauen" :D

      Mit Sebastian Fitzek wünsche ich dir sehr viel Lesefreude und ich hoffe dass dir "Die 13. Fee" mehr zusagt als mir :)

      Löschen