Gemeinsam lesen/hören #34: Max Bentow - Das Dornenkind/Mhairi McFarlane - Vielleicht mag ich dich morgen

Hallöchen ihr Lieben! 
Neues Jahr, neue Challenges und Projekte - heute nehme ich schon zum 34. Mal (und auch auf Empfehlung der lieben Inka von Lebensleseliebelust, die das wirklich sehr sehr fleißig auf ihrem Blog verfolgt!) an der Gemeinsam lesen-Aktion teil.  Asaviels Bücher-Allerlei, die Schöpferin dieses Projekts, hat zwar aufgehört, aber Schlunzenbücher hat das Projekt quasi adoptiert und führen es nun weiter. 

Bei Gemeinsam lesen handelt es sich um einen Currently Reading-Beitrag, der sich aus vier Fragen zusammensetzt. Drei davon sind immer die gleichen, ergänzend dazu gibt es dann nochmal eine sich stets variierende Frage. Eine schöne Sache, um ein paar Gedanken zum jeweiligen Buch zu teilen, sich über Bücher auszutauschen und vor allem um andere Blogs kennenzulernen! 

Und nun zu den Fragen für diese Woche:



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese immernoch den neuen Thriller Das Dornenkind von Max Bentow und bin aktuell auf Seite 60. Parallel dazu gebe ich aber auch den Hörbüchern nochmal eine Chance (immer auf der Suche nach einer/einem anständigen Sprecher/in, die/der mich nicht einschläfert) und höre Vielleicht mag ich dich morgen von Mhairi McFarlane. Darum geht's:
Wiedersehen macht nicht immer Freude. Schon gar nicht Anna, die nach 16 Jahren beim Klassentreffen mit genau jenem Typen konfrontiert wird, der ihr damals den Schulalltag zur Hölle machte. Damals, als sie noch die ängstliche, pummelige und so gern gehänselte Aureliana war. Wie wenig sie heute als schöne und begehrenswerte Frau mit dem Mädchen von einst gemein hat, wird klar, als James sie nicht erkennt. Er ist fasziniert von der schönen Unbekannten. Anna kann es kaum glauben und wittert ihre Chance: Endlich kann sie ihm alles heimzahlen. Beide ahnen nicht, wie sehr sie das Leben des anderen noch verändern werden. Nicht heute. Aber vielleicht morgen.
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Das Dornenkind: "Es begann mit einem Knistern."
Vielleicht mag ich dich morgen: "Sie öffnete die Tür und betrat den Raum." 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!) 
Ich komme hier irgendwie gerade so gar nicht zum Lesen und lustigerweise zog sich das durch den gesamten August. Mein Lesemonat kommt morgen online, aber eigentlich ist er nicht der Rede wert. Dafür kann ich mit ordentlich Kultur prahlen, denn ich war vor ein paar Tagen in Dresden, was wiederum außerordentlich schön war! Dennoch erhoffe ich mir nun wirklich mal wieder Besserung an der Lesefront und während ich hier so den ein anderen Umzugskram erledige, habe ich doch tatsächlich mal wieder ein interessantes Hörbuch für nebenher, mit einer guten Sprecherin: Britta Steffenhagen. Zwar handelt es sich bei der Hörbuchversion von Vielleicht mag ich dich morgen um eine gekürzte, aber das ist immernoch besser als gar nichts.

4. Wenn du den Rest deines Lebens nur noch ein Genre lesen dürftest, welches wäre das und warum?
Sind Klassiker ein eigenes Genre? Dann würde ich genau diese nehmen. Denn das schöne bei den Klassikern ist ja, dass sie zwar teilweise schon sehr alt, aber gleichzeitig doch so vielseitig sind. Sie sind sozialkritisch, mörderisch, tödlich, leidend, romantisch, lieblich, reisend, fantastisch, belehrend - manchmal sind sie sogar sehr viel besser und geistig wertvoller, als der ganze Klön, der heute so Berechtigung auf dem findet (hustShadeshustofGreyhust). Auf lovelybooks gibt es übrigens eine Liste der beliebtesten Klassiker, für die man scheinbar auch immernoch voten kann :-)
Wie ist das bei euch? Könntet ihr euch überhaupt auf nur ein Genre beschränken? Und überdies: was liest Du gerade so? Schreibt es mir in die Kommentare! 

Ich wünsche Euch einen wahnsinnig schönen Tag, 

Kommentare:

  1. Guten Morgen! :)

    "Vielleicht mag ich dich morgen" ist mir jetzt schon öfter begegnet, ich muss aber sagen, dass es wirklich absolut nichts für mich ist. Als Film würde ich es mir vielleicht ansehen, aber lesen mag ich es nicht. :D

    Lustig - so wie du über die Klassiker schreibst, habe ich über die Fantasy geschrieben. :) Sie ist einfach meine große Buchliebe, deswegen hab ich auch keine Sekunde gezögert bei der Entscheidung.
    Und ja, ich finde "Klassiker" ist ein Genre. ;)

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Elli :)

      Als Hörbuch ist es ganz niedlich, spielt aber auch mit vielen Klischees. Als Buch hätte es mich vielleicht auch genervt, aber die Sprecherin reißt da wirklich sehr viel raus. Veleicht höre ich mir auch noch "Wir in 3 Worten an".

      Fantasy finde ich persönlich schwierig. Ich mag Bücher die Fantasy-Elemente verinnerlichen, aber nur reine Fantasy packt mich so gar nicht. Das war aber irgendwie schon immer so, aber vielleicht ändert sich ja auch dies noch, denn ich lese ja mittlerweile auch Sci-Fi ^^

      Viele liebe Grüße an dich :)

      Löschen
  2. HI guten morgen
    Cool, dass du mal nicht das Top Genre von anderen hast, zumindest bist du die erste bei der ich gerade kein Fantasy entdecke :-).
    Ich lese derzeit an zwei Büchern. Diese kannst du hier entdecken: Goldkindchen liest

    Ich wünsche dir für den September: eine bunte Mischung an Spannung und Freude :-)
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nicole :)

      Fantasy haut mich nicht vom Hocker. Ich mag vereinzelnte Elemente, aber reines Fantasy ist bisher so gar nichts für mich.
      Aber der Geschmack verändert sich ja über die Jahre, vielleicht erzähle ich in 10 Jahren schon wieder etwas ganz anderes :-)

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia

      Löschen
  3. Guten Morgen ^^

    Wow, Psychothriller sind ja mal gar nichts für mich *schauder*, aber von Vielleicht mag ich dich morgen habe ich schon eine Menge gehört. Ich lese im Moment Breathe - Jax und Sadie von Abbi Glines, werde aber heute noch fertig. ^^
    Obwohl ich mir vorgenommen habe, mehr Klassiker zu lesen, würde ich diese aber nicht als Genre wählen, wenn ich für den Rest meines Lebens nur noch dieses lesen dürfte. Da wäre Romantasy klar mein Favorit. Romantik und Fantasy. Die perfekte Kombi.

    Liebe Grüße
    Anni-chan
    Mein Beitrag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anni-chan,

      "Breathe" habe ich schon öfters mal vorbeihuschen sehen, ich bin sehr auf deine Rezension gespannt!

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia

      Löschen
  4. Huhuu,
    das Buch sehe ich immer öfters aber ich glaube, das ist nichts für mich :)
    An Klassiker habe ich gar nicht gedacht, aber auf Dauer wäre mir das zu anstrengend. Ich lese wirklich gerne Klassiker aber die ganze Zeit muss das nicht sein :D Da brauche ich doch ein bisschen mehr Action :D Ich habe mich für Fantasy entschieden, da gibt es ja auch Klassiker :D
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin :)

      Deine Wahl ist eine ebenso gut!

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia

      Löschen
  5. Huhu!

    "Das Dornenkind" würde ich auch gerne noch lesen - von dem Autor habe ich noch gar nichts gelesen, habe das aber schon länger vor!

    "Vielleicht mag ich dich morgen" habe ich gerade gelesen und es hat mir besser gefallen, als ich erwartet hätte, weil das ja nun überhaupt nicht mein Lieblingsgenre ist. ;-)

    HIER ist mein Beitrag für heute.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mikka :)

      Ich lese auch relativ wenig in diesem Genre, aber als Hörbuch ist es überraschend entspannt, auch wenn es mit vielen Klischees arbeitet. ich bin sehr auf deine Meinung zum Buch gespannt :)

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia

      Löschen
  6. Hallo,

    mein August lief ganz ähnlich. Mein Monatsrückblick wird auch nicht der Rede wert sein *lol*

    Klassiker. Das ist auch eine gute Wahl.
    Ich habe mich für Fantasy entschieden. Ist und bleibt in seiner Vielfalt wohl mein liebstes Genre. :)))

    Momentan lese ich einen Roman von Lucy Clarke. "Der Sommer, in dem es zu schneien begann."

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lilly :)

      Gut, dass ich, was die Lesestatistik angeht, nicht alleine bin. Der September wird dann dafür unser Lesemonat! :)

      Deine Wahl ist eine ebenso Gute!

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  7. Hallo,
    Kultur ist doch eine tolle Alternative zum Lesen und Dreden ist eine tolle Stadt. Ich habe mich für Fantasy entscheiden, weil es os vielfältig ist - aber wirklich nur noch ein Genre bis an mein Lebensende? Nein, das mag ich nicht wirklich :-)

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tina :)

      wir leben wirklich in einem wahnsinnigem Luxus, was die Genre-Vielfalt angeht!
      Fantasy ist eine ebenso gute Wahl :)

      Viele liebe Grüße,
      Patrizia :)

      Löschen
  8. Huhu!
    Du bist bisher die erste, die mir hier begegnet, die Klassiker gewählt hat. Deine Begründung kann ich vollkommen nachvollziehen und ich würde auch nicht unendlich unglücklich werden, wenn ich nur Klassiker lesen dürfte. Ich habe mich allerdings für Fantasy entschieden, aus dem gleichen Grund: weil sie so schön vielseitig sind.

    Hier geht es zu meinem Beitrag, in dem sich auch eine kleine Abstimmung befindet, um herauszufinden, welches Genre heute bei Frage 4 am häufigsten gewählt wurde: https://piranhapudel.de/gemeinsam-lesen-5-alles-was-ich-von-mir-weiss/

    LG Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Cindy :)

      Fantasy ist eine ebenso gute Wahl!

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  9. Hi!

    Klassiker sind eine gute Wahl. Da hat man dann immer noch eine vielseitige Auswahl.

    Hier geht es zu meinem Beitrag.

    LG,
    André

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber André :)

      Das fand ich eben auch!

      Viele liebe Grüße,
      Patrizia :)

      Löschen
  10. Hi Patrizia,
    Klassiker habe ich hier noch nicht als Antwort gelesen. Ist eine sehr interessante Wahl.
    Ich lese selber gar keine Klassiker, aber ich kann verstehen was dir daran gefällt! :)

    Meine Wahl würde auf Thriller fallen. Ich würde weinen, könnte ich kein Buch mehr von Monika Feth lesen oder all die anderen tollen Autoren, die noch auf meiner Wunschliste hausieren.

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa :)

      Monika Feth lese ich gerade zum 1. Mal! Da muss ich doch gleich mal die google-Kiste anwerfen und schauen, was ich da denn schon wieder verpasst habe :D Vielen lieben Dank für den Tipp! <3

      Ganz liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen