Gemeinsam lesen #25

Hallöchen ihr Lieben! 
Neues Jahr, neue Challenges und Projekte - heute nehme ich zum 25. Mal (und auch auf Empfehlung der lieben Inka von Lebensleseliebelust, die das wirklich sehr sehr fleißig auf ihrem Blog verfolgt!) an der Gemeinsam lesen-Aktion teil.  Asaviels Bücher-Allerlei, die Schöpferin dieses Projekts, hat zwar aufgehört, aber Schlunzenbücher hat das Projekt quasi adoptiert und führen es nun weiter. 

Bei Gemeinsam lesen handelt es sich um einen Currently Reading-Beitrag, der sich aus vier Fragen zusammensetzt. Drei davon sind immer die gleichen, ergänzend dazu gibt es dann nochmal eine sich stets variierende Frage. Eine schöne Sache, um ein paar Gedanken zum jeweiligen Buch zu teilen, sich über Bücher auszutauschen und vor allem um andere Blogs kennenzulernen! 

Und nun zu den Fragen für diese Woche: 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Mein letztes Buch für diesen Monat ist Eoin Colfers Artemis Fowl und ich bin aktuell bei 191 Seiten, also fast fertig.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Butler rannte die Treppe hinunter, vier Stufen auf einmal nehmend."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Dieses Buch und drei weitere Bände der Reihe habe ich mal per Glücksgriff auf Facebook reserviert! Oder sollte ich sagen Glücksklick? Ein Mädchen hat ihre Buchsammlung aufgelöst und sie bei Verschenk's Erfurt reingestellt. Viele, viele Bücher in einem tadellosen Zustand. Keine Leserillen, kein Raucherhaushalt, die Bücher sind nach wie vor wie neu! Und dafür wollte sie keinen Cent, dafür gab es aber trotzdem einiges an Schokolade von mir :-) Daran muss ich nun immer denken, wenn ich die Bücher zur Hand nehme. Ansonsten finde ich die Geschichte um Artemis Fowl sehr spannend erzählt, man wird sofort ins Geschehen reingeworfen. Lustigerweise fühle ich mich bei Artemis immer an einige meiner Schüler erinnert, da sind auch ein paar zwölfjährige Schlitzöhrchen dabei ;-) Außerdem bin ich schon ganz wild darauf, dass Symbol-Rätsel welches sich durch das gesamte Buch zieht, zu lösen.

4. Was macht für euch eine gute Rezension aus? Was darf in keiner Rezi fehlen und was sollte auf keinen Fall rein?
Puh, eine schwierige Frage, die womöglich jeder anders beantworten wird, alleine schon wegen des Faktums "gut". Was ist denn das Maß aller Dinge für "gut"? Ich freue mich ja bei Rezensionen immer darauf, wenn die Schreiber auch ihre Emotionen beim Lesen Preis geben. Wenn du also geflennt hast, wie ein Hundebaby, dann möchte ich das gerne wissen, haha! Ich denke auch, dass das ein ausschlaggebender Punkt ist, den viele unterschreiben, denn wenn ein Schreiber genau beschreiben kann, was mit ihm beim Lesen passierte, wie es ihm dabei erging etc., und mich all dies überzeugt, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass ich das Buch auch unbedingt lesen will. Ein großer Streitpunkt hingegen ist die Spoiler-Frage: Wie viel Inhalt preisgeben ist okay? Ich gehe da mit den Schreibern mit, die sagen, dass man manche Dinge eben erwähnen muss, damit sie eine Rezension untermauern. "Mir hat das Buch gut gefallen!", reicht da nicht aus. "Ich habe sehr viel gelacht!", gibt jetzt auch nicht sehr viel her. Nur um mal ein paar Beispiele zu nennen. Hinter all diesen Aussagen stellt sich immer die Frage nach dem Warum?. Und wenn man seine Gedanken dann noch gut in Worte verpacken kann, ist eine Rezension immernoch nahezu spoilerfrei. 



Wie ist das bei euch Rezi-Schreibern? Woarauf achtet ihr bei euch und worauf achtet ihr bei anderen? Und was wird bei euch gerade gelesen? Habt ihr auch schonmal solche Glücksgriffe bei Büchern gehabt? Schreibt es mir in die Kommentare! 

Ich wünsche Euch einen tollen Tag und nicht vergessen: Das Geburtstagsgewinnspiel läuft noch bis einschließlich heute Abend, 23.59Uhr - schnell die Chance nutzen, und mitmachen (mit Klick auf den Banner!). 

Kommentare:

  1. Guten Morgen! :)

    "Artemis Fowl" ist mir bereits sehr oft begegnet, aber irgendwie fühle ich mich dafür schon zu alt. :D Was merkwürdig ist, weil ich sonst eher keine Probleme damit habe, auch mal ein Kinderbuch zu lesen. Solche Glücksgriffe kenne ich natürlich, mir ist das schon diverse Male mit den Ausverkaufs-Grabbeltischen von Buchhandlungen passiert, wenn sie Mängelexemplare für 3€ oder so rausschmeißen. :)

    Ich finde die vierte Frage ebenfalls recht schwierig zu beantworten. Ich stimme dir zu, dass die emotionale Resonanz ein sehr wichtiger Punkt ist, der in keiner Rezension fehlen sollte, doch für mich ist es auch wichtig, dass sich der/die RezensentIn Mühe gibt, ein bisschen zwischen die Zeilen zu schauen. Die Rezension sollte so viel Tiefe haben, wie eben möglich ist. Ich möchte spüren, dass sich der/die LeserIn gedanklich wirklich mit dem Buch beschäftigt hat.
    Beim Thema Spoiler bin ich genau der gleichen Meinung wie du: manchmal muss man ein paar Details verraten, die über den Klappentext hinaus gehen, damit ein Text überhaupt funktioniert. Ich könnte da allerdings keine festen Richtlinien benennen, ich entscheide von Buch zu Buch, wie viel ich verrate (bzw. verraten muss). :)

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Elli,

      ich würde viel öfter Kinderbücher lesen, die Acht-Bände.Reihe zu Artemis Fowl ist nun ein guter Anlass, das mal wieder in Angriff zu nehmen ^^. Ohja, die Grabbeltische! Wobei ich sagen muss, dass ich da in letzter Zeit weniger was gefunden habe - aber das kann meinem SuB nur gut tun :)

      Vielen lieben Dank fir auch zu deinen Gedanken für Frage 4 :) Super interessant zu lesen, was ihr dazu denkt!

      Ganz liebe Grüße an dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  2. Guten Morgen!

    Ahhh, die Artemis Fowl Reihe ♥ Ich fand die ja super! Vor allem, weil sie so abgefahren anders ist!!! Da wünsch ich dir noch viel Spaß dabei :D

    Die Rezensionsfrage ... ist wirklich schwierig zu beantworten. Vor allem Spoiler ärgern mich maßlos und ich hab letztens erst auf FB gelesen, dass manche das überhaupt nicht "ernst" nehmen und ihnen egal ist, ob sie spoilern, was ich ehrlich gesagt sehr rücksichtslos finde.
    Gleichzeitig hab ich gelesen, dass viele keine Rezensionen mehr lesen,weil sie Angst vor Spoilern haben, das finde ich sehr schade.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :)

      Ich hoffe ja, mich steckt diese Reihe auch so an, wie dich :) Ich möchte dann nämlich auch bald mit WARP beginnen, damit das nicht auch noch so ewig bei mir rumsubt :D

      Ich bin vorhin auch über einen Beitrag gestolpert, der die Frage nach Spoilern eigentlich mit "Nein" beantwortet, die Frage 3 (wo es dann ums gelesene Buch geht) dann aber mit Spoilern ohne Ende spickt. Sowas ist immer schade, wobei mir durchaus bewusst ist, dass viele Leser meine Rezensionen erst dann lesen, wenn sie auch selbst das Buch gelesen haben. Ich glaube Rezensionen sind auch die Kategorie bei Buchbloggern, die am wenigsten gelesen werden :D Bestimmt auch daherrührend, weil so viel gespoilert wird.

      Vieeeelen lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße an dich :)

      Löschen
  3. Zufällig hatte ich die Reihe gestern auch in der Hand - vor einer halben Ewigkeit hbe ich mal die ersten beiden Bände gelesen aber irgendwie war das nicht ganz so mein Ding. Vielleicht muss ich es noch mal probieren?

    Bei Rezensionen versuche ich immer, mich an das zu halten, was hinten auf dem Buch steht. Manchmal füge ich dann Dinge hinzu, von denen ich denke dass es nicht schlimm finden würde, es vorher zu wissen. Aber ich spoiler nie, weil ich das selber blöd finde. Rezensionen gibt's bei mir jeden Montag - kannst ja mal vorbei schauen und mir gerne sagen, was du dir noch so wünschen würdest :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab noch nie Artemis Fowl gelesen und es wurde mir schon so oft empfohlen. Aber irgendetwas in mir sträubt sich immer noch dagegen. :D

    Ich finde deine Beantwortung von Frage 4 echt gut, viel besser, als das was ich zusammengestottert habe. :D Emotionen sind mir natürlich auch wichtig, aber meistens mache ich um die Heul-Bücher einen großen Bogen hehe.

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kathy :)

      Ich hatte da jetzt so richtig Lust drauf! Ich hoffe aber, dass mich die Reihe noch etwas mehr mitreißen kann. Der erste Band war okay, aber da geht eindeutig noch mehr :) Will dann auch endlich mit WARP beginnen <3

      Ach du hast gar nichts zusammen gestottert, du oller Tiefstapler :P

      Löschen
  5. HI guten morgen :-)
    Deine Ansichten zur Rezension finde ich gut, denn eigentlich denke ich auch so, aber auf meinem www.goldkindchen.blogspot.com Beitrag zum Gemeinsamen Lesen gehe ich minimal noch auf andere Themen ein :)
    Dein Buch kenne ich sogar, wirkte auf mich, wie das Buch von Flavia de Luce, das mir leider gar nicht in den Lesekram passte, ich mag so eine Art von Buch nicht. Also ich meine das Flavia Buch, denn zu Artemis kann ich ehrlich noch nicht all zu viel sagen, weil ich es nicht gelesen habe.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nicole :)

      da werde ich doch gleich mal schauen, was du so über Rezensionen denkst :)

      Dein genanntes Buch kenne ich gar nicht, kann nun also auch nicht sagen, ob das mit Artemis in derselben Liga spielt. Was ich aber sagen kann: Eoin Colfer deckt mit dieser Reihe in jedem Fall die irischen Sagen ab und das gefällt mir richtig gut :)

      Vielen lieben Dank und ganz liebe Grüße an dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  6. Hallo Maaravillosa,
    deine Antwort auf die heutige 4. Frage finde ich sehr gelungen. Spoiler darf aus meiner Sicht nicht sein, aber Emotionen gehören absolut mit hinein. Hier mein Beitrag für heute: http://der-lesefuchs.blogspot.de/2015/06/gemeinsam-lesen-119.html

    LG
    Der Lesefuchs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Lesefuchs :)

      dankedankedanke für dein positives Feedback :) Natürlich schaue ich auch bei dir vorbei!

      Ganz liebe Grüße,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  7. Huhu,

    Ich glaube bei der Spoiler-Frage sind sich viele Rezi-Autoren und Leser einig. Es ist schon schade, wenn man sich über ein Buch informieren möchte, dass man gerne lesen würde und dann unvermittelt wichtige Aspekte der Handlung verraten bekommt. Ich finde das passiert immer sehr oft bei Fortsetzungen von Reihen.

    LG
    Steffi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Steffi,

      bei Rezensionen von Fortsetzer-Bänden mache ich mittlerweile einen Spoiler-Vermerk und verweise auf Rezensionen zu Erstbänden, damit sich niemand ärgert. Aber ich habe auch eher die Erfahrung gemacht, dass Leser meine Rezensionen zu Büchern erst dann lesen, wenn sie die Bücher selbst auch gelesen haben. Womöglich aus Angst, gespoilert zu werden.

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und viele liebe Grüße,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  8. Ich bin immer noch bei dem "Ein Mädchen hat ihre Buchsammlung aufgelöst und sie bei Verschenk's Erfurt reingestellt." hängen geblieben... Und da frage ich mich, was einen dazu veranlasst seine ganzen Bücher wegzugeben?! :'DD Ich weiß nicht ob ich das könnte:O :DD

    Aber nun zum Beitrag: Dem Cover nach zu urteilen hätte ich das Buch gar nicht wahrgenommen, aber der Inhalt klingt sehr interessant! Wird es dazu eine Rezi von dir geben? :)
    Das mit den Spoilern.ist immer schwer... Leider ist dies nicht nur in der Bloggerbuchwelt so, es passiert auch ganz schnell bei Serien, allein wenn Freunde dich spoilern... Mhmm doof:DD

    Viele Grüße
    Nati :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nati :)

      Ich glaube, sie wollte die wegen eines Umzugs loswerden. Da waren auch zig Bücher von Kevin Brooks dabei! Ich würde meine Schätze ja auch überall mit hinnehmen, aber vielleicht war die Buchliebe nicht groß genug? :D Man weiß es nicht!

      Ja, die Rezi kommt wohl nächsten Freitag, die Lesemonate müssen erstmal abgearbeitet werden :)

      Ich habe es letztens durch eine Wikipedia-Suche geschafft, mich selbst zu spoilern :D Megadämlich ^^

      Vieeeelen lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  9. Huhu,

    ich habe die Reihe auch gelesen & geliebt, weil Artemis einfach genial ist ^^
    Ja, einige Glücksgriffe hatte ich schon, aber halt bei Büchern, die ich mir im Buchladen gekauft habe ;)

    Hmmm... schwere Frage und ich gebe ehrlich zu: Lange, lange, lange Rezensionen mit wirklich viel Text schrecken mich manchmal ab. Klar, ein paar Zeilen sind mir auch zu wenig, aber einen Roman mag ich auch nicht lesen. Ansonsten finde auch ich Emotionen und ein kleines Maß an Spoiler gut, um einfach die Argumente zu untermauern und auch neugierig zu machen... Wenn ich z.B. sage "Ich fand die Szene mit Johnny und Cash im Club sooooo lustig", dann habe ich ja nix groß verraten aber doch neugierig auf "Road to Hallelujah" gemacht.

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Mary :)

      Artemis ist zweifellos ein geniales Kind :D

      Aber es ist auch gut zu wissen, dass es Leser gibt, die lange Rezensionen eher ungern lesen, Nebeninformationen jetzt aber nicht störend finden. Total gut, auch für mich als Rezi-Schreiberin :)

      Liebste Grüße und vielen lieben Dank für dein Feedback :) :-*

      Löschen
    2. Gerne doch ;)
      Wie siehst du denn lange Rezis? Gerne oder lieber nicht?

      LG, Mary <3
      http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

      Löschen
    3. So ganz kurze Rezis mag ich gar nicht, aber unendlich lange, wo wirklich jeder Satz analysiert wird gehen auch gar nicht. Richtig gut finde ich das Rezi-System von lottasbuecher.de :)

      Löschen
    4. Oh ja, ich habe mal reingeguckt - das sieht richtig gut aus & toll gestaltet!

      LG, Mary <3
      http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

      Löschen