Ein paar Worte zu... Tahereh Mafi - Ich fürchte mich nicht / Zerstöre mich

 
Hallöchen ihr Lieben! 
Heute fahre ich mal ausnahmsweise mit einer Doppel-Rezension auf, nachdem gestern erstmal die Gewinner des Gewinnspiels verkündet wurden. Heute möchte ich über Tahereh Mafi's Shatter Me-Auftakt Ich fürchte mich nicht sprechen, eine dystopische Trilogie, die scheinbar schon alle Welt gelesen hat, nur ich wieder nicht, haha. Vielen lieben Dank an den Goldmann-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! Aber erstmal...
 Die 17. jährige Juliette befindet sich seit 264 Tagen in Isolationshaft. Von Freunden und Eltern verstoßen, von der Welt als grausames Monster gefürchtet. Juliette hat eine Gabe, ihre Berührungen sind tödlich, ihre physischen Kräfte unmenschlich. An Tag 265 erkennt die Regierung, das Reestablishment, welch vorzügliche Waffe Juliette für den Kampf gegen die Rebellen sein könnte und versucht sich ihrer anzunehmen. Doch Juliette weigert sich, verweigert sich dem Anführer Warner und fühlt sich hingezogen zu seinem abgeordneten Soldaten Adam. Nichts ersehnt und fürchtet sie mehr, als von ihm berührt zu werden. Aber auch von Warner kommt sie nicht los...
Eigentlich sind Dystopien mit viel Liebe ja mal so gar nicht meins, aber bei der Shatter me-Trilogie ist das irgendwie anders. Natürlich habe ich mich auch vorher über die Geschichte schlau gemacht, ich wusste also was mich erwartet. Was ich jedoch nicht erwartet habe, war diese ungeheure, intime Worthaftigkeit schon gleich zu Beginn der Geschichte. Das hat mir wirklich unglaublich gut gefallen, großes Lob auch an die Übersetzerin! Es wird aus der Sicht Juliettes erzählt und diese Worte die sie wählt, gingen sofort in mich über, man kann ihre Bedeutung gar nicht missverstehen. Ich fühlte mich beim Lesen stets mit ihr verbunden und konnte ihr in ihrer Hsndlung sehr gut nachempfinden.

Was viele in ihren Kritiken eher negativ bewerten (weil es den Lesefluss womöglich stört), fand ich ganz großartig: die durchgestrichenen Sätze. Letztlich verdeutlichte dies nur noch mehr, dass Juliette immer nur all jenes sagt, was jeder erwartet, und nie das, was sie eigentlich fühlt und sagen will, was eigentlich unbedingt zur Sprache kommen müsste. Ich finde, dass ist mal eine besondere Art von Stilistik und wie bereits erwähnt, man kann diesen Wink mit dem Zaunpfahl eigentlich gar nicht missverstehen. Vor allem aber zeigt es, dass Juliette ein sehr selbstloser Charakter ist, worauf im Buch durch viele Rückblenden auch immer wieder Bezug genommen wird.

Allein durch diese Schreibart beginnt die Geschichte rasant, die Seiten fliegen nur so dahin. Ganz besonders dann, als es um Adam Kent und Juliette geht und wie sie einander näher kommen. Manches Intime ging mir persönlich ab und an doch zu schnell, aber letztlich muss das für die Geschichte einfach so sein, sonst funktioniert sie schlicht und ergreifend nicht.  Aber auch zwischen Juliette und Warner sprühen Funken, was ich übrigens beim Lesen erstmal ein bisschen komisch fand. Ich hatte zumindest null Sympathien für Warner, fand ihn stattdessen schmierig und abartig. Das hat sich nun aber geändert - wieso? Dazu gleich mehr...
Ich hätte mir lediglich gewünscht, dass Juliettes Fluch beziehungsweise Gabe, dass sie nicht berührt werden darf, besser ausgearbeitet worden wäre. Wo sonst so viel Wortgewalt herrscht, wurde gerade beim Hauptproblem des Ganzen meiner Meinung nach sehr viel Stillschweigen bewahrt. Zwar gibt es die ein oder andere Stelle, wo Juliette dahingehend getestet wird, aber das war mir irgendwie von der Beschreibung her noch nicht umwerfend genug. Dasselbe gilt für die Herrschaftsverhältnisse. Es gibt eine Regierung und es gibt die Rebellen, wir erfahren auch, dass sich die Menschen selbst irgendwann zugrunde gerichtet haben, aber das war es auch schon an Details. Da geht auf jeden Fall noch was! 

Für mich war es jedenfalls ein guter Trilogie-Auftakt, der zweite Band Rette mich vor dir ist bereits am Donnerstag bei mir eingezogen. Und wo wir gerade bei Lesetipps sind...
...ich bin eurer Leseempfehlung nachgekommen und habe mir gleich das eShort Zerstöre mich (Shatter me #1.5) geholt! In Zerstöre mich wird aus der Sicht von Warner erzählt und mein lieber Scholli! So wenig Sympathien ich im eigentlichen Buch für ihn hatte, in diesem eShort liebe ich ihn! Das ist übrigens etwas, was ich an eShorts sehr wertschätze. Sie bringen einem, wenn sie denn gut geschrieben sind, die Charaktere sehr viel näher, und stimmen einen vielleicht auch in den vorherigen Annahmen um. Und jetzt? Totales Team-Dilemma. Entweder Team Adam oder Team Warner! Wobei Adam ja schon sehr aalglatt daher kommt. Aber eines weiß ich ganz gewiss: Das wird noch ein hartes Love-Triangle zwischen Juliette, Adam und Warner!

Die Shatter me-Reihe von Tahereh Mafi ist sicherlich für all jene etwas, die Liebesgeschichten gepaart mit Fantasy- und Dystopieelementen mögen, ich habe für den ersten Band der Trilogie vier Sterne vergeben, für das eShort ganze fünf Sterne! Wer noch mit sich hadert, kann sich ja hier auch nochmal den tollen Buchtrailer ansehen.

Habt ihr bereits die Shatter me-Dystopie gelesen? Wie hat sie euch gefallen? Schreibt es mir in die Kommentare! 

Ich wünsche euch noch einen tollen Tag, 

Kommentare:

  1. Team Warner, yay! :D Ich fand den Guten schon in Shatter Me grandios und kann gar nicht mal genau sagen, weshalb das so ist. Ich bin definitiv für Warnette, da ich Adam zwar mag und ihn niedlich, aber auch irgendwie etwas langweilig und vorhersehbar finde.

    Genau wie dir hat mir der Schreibstil unglaublich gut gefallen und auch die durchgestrichenen Sätze empfand ich als eine großartige stilistische Idee.

    Gerade eben sind Band zwei und drei bei mir eingetroffen, ich weiß also, was ich heute den Rest des Tages mache, hihi.

    Liebe Grüße

    Saskia
    whoiskafka.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Saskia :)

      Band 2 liegt auch seit Donnerstag bereit, aber vorher will ich noch ein Rezensionsexemplar ablesen und dann geht's weiter! Ich erhoffe mir sehr viel Spannung und wünsche dir ebenso eine wunderbare Lesezeit!

      Viele liebe Grüße und dankedankedanke für deinen Kommentar,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  2. Hallöle :P

    Ich liebe die ersten beiden Bände und bin auch Team Warner! Der dritte Band fehlt noch, was sich aber hoffentlich schon bald ändern wird ;)
    Die durchgestrichenen Sätze fand ich eine grosartige Idee und der Schreibstil hat mich umgehauen! Bei diesem Buch ist es ja so, dass man es entweder liebt oder hasst. Schon nach den ersten Sätzen war ich in Juliettes Welt gefangen, wohingegen meine Schwester das ganze Buch über nicht so recht wusste, ob es ihr gefällt oder nicht :D . Aber jetzt findet sie es auch toll ;)

    Liebe Grüße,
    Clary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Clary :)

      ich konnte ja letztes Jahr zum Beispiel null mit "Die Bestimmung" anfangen. Alle fanden es gut, nur ich nicht :D
      Von daher kann ich dieses Zwiegespaltene durchaus verstehen :)

      Hoffentlich werden die nächsten zwei Bände genauso spannend! Und hoffentlich darf Band 3 auch bei dir einziehen :)

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße an Dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  3. Habe ja schon viel über "Ich fürchte mich nicht" auf Blogs gelesen, aber deine Rezension ist so positiv, da freue ich mich richtig darauf, es zu kaufen! :D Hoffentlich krieg ich es in meinem Lieblings-Bücherladen... Und deine Rezension ist wirklich sehr genau und toll geschrieben.
    LG, Cynder
    http://cynderaryan.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Cynder,

      es freut mich wenn dir das Buch nun noch mehr zusagt :) Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback und ganz liebe Grüße an dich,

      maaraavillosa <3

      Löschen
  4. Hallo :-)
    Hab die Reihe schon beendet, eine der wenigen^^ Und mir hat Band 3 am besten gefallen und natürlich das eShort über Warner. Ohne ihn wären die Bücher für mich nur halb so toll * Team Warner* :D
    Hast du mittlerweile schon weiter gelesen ?
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      nein, ich habe noch Band 2 und 3 vor mir, will mit die Bücher aber nun für August/September auf die Fahne schreiben. Ich tue mich momentan ja total schwer damit, Reihen zu beenden :D Schlimm ist das^^

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße an dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen
    2. *gg* Kenne ich, Reihen abschließen und Tschüss sagen ist immer schwer, aber danach fühlt man sich auch besser, weil es abgeschlossen ist *lach* hoffe du verstehst was ich meine^^
      Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche
      Tanja

      Löschen