30-Day Minimalism-Challenge - Update #2

Einen wunderschönen guten Tag ihr Lieben! 
Heute folgt das zweite Update zur 30-Day Minimalism Challenge. Worum es dabei genau geht, könnt ihr hier nochmal nachlesen. Die erste volle Woche der Challenge ist bereits vorbei und ich muss sagen, dass ich einige Aufgaben sehr gut bewältigt habe und einige Aufgabe eher weniger gut, aber dazu nun mehr.

Der Montag begann als No Complaint-Day - einen ganzen Tag nicht jammern und das war wirklich eine Herausforderung. Wir Menschen sind in vielen Dingen und in vielen Situationen schlichtweg zu negativ. Das habe ich nicht nur an mir selbst beobachtet, sondern auch an anderen. Selbst wenn ich mir sehr viel Mühe gegeben habe, mich nicht über irgendwelche Lapalien zu beschweren, kam dann ständig jemand anderes um die Ecke der dann doch über dies und jenes geschimpft hat. Da fällt es natürlich sehr schwer, sich dem zu entziehen. Trotzdem: Ich kann zumindest für mich sagen, dass ich die Montagsaufgabe sehr geschätzt habe, auch wenn sie mir vielleicht nicht durchgängig gut gelungen ist. Sich bei vielen Dingen zu denken "Ach naja, Schwamm drüber!" ist gar nicht mal so verkehrt und übt vor allem in Gelassenheit. 

Der Dienstag stand unter dem Motto Identify your 3-6 main priorities. Also auch wieder eher ein Kopf-Ding. Nebst Job und guten Freunden, ist für mich auch Gesundheit eine Priorität, was sich gerade dieser Tage wieder bemerkbar gemacht hat. Man kann alles im Leben haben, aber Gesundheit gibt es nur ein einziges Mal. Und das kann man sich nie oft genug vor Augen führen.

Der Mittwoch war leicht zu bewältigen, denn da ging es darum eine Morgen-Routine zu entwickeln, die ich aber glücklicherweise schon habe: Frühstücken! Ich stehe jeden Morgen nicht nur wegen der Schule so früh auf, sondern weil ich diese Hetzerei, die viele betreiben, absolut nicht ausstehen kann. Ich brauche eben 365743 Jahre, um mich fertig zu machen und ich brauche mindestens eine halbe Stunde, um zu frühstücken und dann noch ein bisschen Zeit, um so rumzudümpeln. Fällt irgendwas davon weg, bekomme ich wirklich schlechte Laune. Ich kann es nicht verstehen, wie Leute fünf Minuten vor der Angst aus dem Bett springen, sich anziehen und losrennen, um ihrem Alltag nachzugehen. Daher ist auch das Verschlafen mein absoluter Oberalbtraum, haha. 
Am Donnerstag sollte ich meine Leseliste im Internet aussortieren. Das ist mir leider bis heute nicht gelungen, weil ich schlichtweg keine Zeit hatte. Ich habe mir aber überlegt, dass ich an Tag 18 eh das Soziale Netzwerk aufräumen muss, da kann ich dann diese Aufgabe gleich damit verbinden. Klingt doch nach einem guten Deal oder? 

Learn to enjoy solitude war am Freitag angesagt und scheiterte an Müdigkeit, dabei hatte ich mir meine Ich-Zeit fest vorgenommen. Ich war seit halb 6 auf den Beinen, kam erst abends um 20.30Uhr nach Hause und war bester Dinge offline zu bleiben und mein Buch zu lesen. Das hat auch soweit geklappt, aber aus drei und mehr Stunden Ich-Zeit wurden lediglich etwa 20 Minuten und ich verabschiedete mich schon ins Traumland. Ich habe zumindest die Regeln befolgt, offline zu bleiben und keine Filme oder Serien zu schauen, allerdings eher unterbewusst, haha. 

Der gestrige Tag war wohl einer der größten Herausforderungen in dieser Challenge: Downsize your beauty collection. Und ich habe es geschafft! Vor allem habe ich sehr, sehr viele Nagellacke aussortiert, das hat mir schon einen kleinen Stich versetzt. Aber es musste einfach mal sein und außerdem konnte ich mit dem Aussortieren auch jemand anderem eine Freude machen - ich habe also nicht alles einfach weggeworfen. Und nun habe ich wenigstens eine gute Ausrede, um mir neue Nagellacke zu kaufen, haha!

Heute sollte ich eigentlich bis zur Mittagszeits nicht online sein, das hat nur halb gut geklappt, weil ich im Internet eine Notfall-Apotheke suchen musste (so viel zum Thema Priorität Gesundheit!). Aber nachdem dieser Eintrag hier online gegangen ist, werde ich die Offline-Zeit auf den heutigen Nachmittag verschieben :-) 

Für die kommende Woche steht das Überdenken von Verbindlichkeiten an, also Dinge die wir tun, weil wir sie vermeindlich tun müssen und ob das tatsächlich noch Spaß macht, oder ob wir Dinge eher aus Pflichtbewusstsein erledigen. Ganz besonders freue ich mich auf den Mittwoch, da ich dann meinen Kleiderschrank aufräumen soll. Ich erhoffe mir ähnliche Erfolge, wie bei der Beauty-Geschichte. Wenn mein Kleiderschrank aber einfach nur wieder schön einsortiert ist, reicht das auch schon aus. Da drinn sieht es nämlich sehr tüddelig aus. Am Samstag darf ich nichts kaufen, auch eine kleine Herausforderung, weil ja Wochenende ist. Daher werde ich wohl für den Freitagseinkauf ganz besonders akribrisch Einkaufslisten schreiben, damit ich einmal wirklich Nichts vergesse. 

Und wie läuft es bei all jenen, die auch an der Challenge teilnehmen? Was gelang gut und was eher weniger? Falls ihr dazu einen Beitrag veröffentlicht habt, verlinkt diesen doch gern in den Kommentaren! 

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

Kommentare:

  1. Hey Herzchen,

    ich bin wirklich soooo stolz auf dich! Wie du einfach wirklich deine Nagellacke und Schminksachen aussortiert hast! Also ich habe mich ja schlicht und ergreifend geweigert xD Scheint doch bei dir alles soweit super zu funktionieren! <3

    ganz viel Liebe für dich :-*:-*:-*
    (Düstertraum So sah es bei mir aus. . .nicht ganz so gut wie bei dir xD)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Aussortieren war schon lange überfällig :) Man muss sich einfach nur dazu aufraffen es zutun!

      Liebste Grüße zurück! <3

      Löschen
  2. Klingt ja echt toll. Die Lacke hätte ich ja gern mal gesehen. Hihi. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuuuu :)

      Hach das waren alles Lacke, die ich so oder so schon eine Ewigkeit nicht mehr getragen habe, aus welchen Gründen auch immer. Und die standen zum beispiel auch nicht in meinem Nagellackregal, sondern in Kisten usw. Was das Regal angeht habe ich mich nur von 3 Lacken getrennt :) Trotzdem ist immernoch eine ganze Menge geblieben, ich bleibe also meinem Motto als Nagelfee treu, haha :)

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar meine Liebe und gute Besserung für dich :-*

      Löschen