Gemeinsam lesen #13

Hallöchen ihr Lieben! 
Neues Jahr, neue Challenges und Projekte - heute nehme ich zum 13. Mal (und auch auf Empfehlung der lieben Inka von Lebensleseliebelust, die das wirklich sehr sehr fleißig auf ihrem Blog verfolgt!) an der Gemeinsam lesen-Aktion teil.  Asaviels Bücher-Allerlei, die Schöpferin dieses Projekts, hat zwar aufgehört, aber Schlunzenbücher und Weltenwanderer haben das Projekt quasi adoptiert und führen es nun weiter. 

Bei Gemeinsam lesen handelt es sich um einen Currently Reading-Beitrag, der sich aus vier Fragen zusammensetzt. Drei davon sind immer die gleichen, ergänzend dazu gibt es dann nochmal eine sich stets variierende Frage. Eine schöne Sache, um ein paar Gedanken zum jeweiligen Buch zu teilen, sich über Bücher auszutauschen und vor allem um andere Blogs kennenzulernen! 

Und nun zu den Fragen für diese Woche:
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich habe meine Leseflaute von letzter Woche überwunden und lese jetzt bereits am dritten Buch für diesen Monat: Das wirst du bereuen von Amanda Maciel. Da es ein eBook ist, bin ich aktuell bei 31%.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Am Freitag schlüpft Carmichael auf den Stuhl neben mir und wedelt zur Begrüßung mit seiner Hamlet-Ausgabe."

  3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Um Das wirst Du bereuen schleiche ich schon gut ein Jahr herum, aber die durchwachsenen Bewertungen haben mich dann doch immer vom Buchkauf abgehalten. Jetzt gab es das Buch aber als eVersion in der Onleihe und nach der Leseflaute und einem kleinen Abstecher in die Märchenwelt will ich mir dann doch mal ein eigenes Bild von der Geschichte machen.

4. Nenne 5 Adjektive, die dein aktuelles Buch beschreiben. Wenn du dir jetzt diese Eigenschaften anschaust: würdest du gerne mit jemandem befreundet sein, auf den diese charakterlich zutreffen? (Wenn du erst am Anfang bist, dann nimm Adjektive, was du vom Buch erwartest)
Eine schöne Frage und doch kann ich für dieses Buch, vor allem aufgrund seiner schweren Thematik, eher nur negative Adjektive nennen: 

hemmungslos, 
hart, 
unverständlich, 
unmenschlich, 
egozentrisch

Mit den Hauptpersonen des Buches würde wohl niemand gerne befreundet sein wollen. Im Buch selbst geht es nämlich um Mobbing der schlimmsten Art und es wird aus der Sicht der mobbenden Personen erzählt. Natürlich versuchen sie ihr Handeln zu beschönigen und für jedes Tun eine freibriefliche Erklärung zu finden. Aber das macht sie keinesfalls sympathisch, sondern lässt mich nur immer und immer wieder den Kopf schütteln. Dennoch habe ich eine besondere Hochachtung vor der Autorin. Denn einmal nicht die Opferrolle einzunehmen, beziehungsweise aus dieser Sicht zu schreiben, und sich den Tätern anzunehmen, braucht sehr viel Schreib-Mut. Dies wird wohl auch ein Grund sein, weshalb die allgemeinen Bewertungen so durchwachsen sind. Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich die Geschichte im weiteren Verlauf entwickelt. 

Habt ihr Das wirst Du bereuen von Amanda Maciel gelesen? Wie hat es Euch gefallen? Wie fandet ihr die Erzählperspektive? Wenn ihr das Buch noch nicht gelesen habt: würdet ihr es lesen? Schreibt es mir doch mal in die Kommentare :-)

P.S. Ich habe über die Feiertage übrigens wieder am Blog gebastelt! Nach einigen HTML-Problemchen habe ich es doch tatsächlich hinbekommen einen neuen Reiter in der obigen Sidebar einfließen zu lassen. Ein Rezi-Katalog war schon lange mal fällig! Unter Ein paar Worte zu... findest Du nun sämtliche Rezensionen, Lesungs- und Messeberichte, Kinotouren usw. usf. :-) Viel Spaß beim Stöbern! 
 

Kommentare

  1. Guten Morgen Mara ♥

    von Deinem aktuellen Buch habe ich schon gehört, es aber noch nicht gelesen. Frage mich noch immer, ob es etwas für mich ist. Bin gespannt was Du am Ende dazu sagen wirst. Wünsche Dir auf jeden Fall noch eine schöne Lesezeit mit Deinem Buch!

    Liebe Grüße, Tanja ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuuuu Tanja :)

      es geht schon ganz schön an die Substanz, vor allem wenn man bedenkt, dass sowas unter Teenagern wegen Banalitaten tatsächlich passiert. Ein heikles Thema!

      Vielien lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße :-*

      Löschen
  2. Guten Morgen!

    Dein aktuelles Buch hab ich auch schon oft gesehen, wusste aber gar nicht, wie so die Meinungen dazu ausfallen. Das Thema ist jetzt nicht unbedingt meins ... ich hab letztes Jahr ein Buch gelesen, in dem das Thema "Mobbing" angeschnitten wurde, das hat mir dazu eigentlich schon gereicht ^^

    Dass da die Eigenschaften so ausfallen, ist klar, die lesen sich wirklich nicht sehr sympathisch!
    Deine Seite für die Rezis ist prima geworden - sowas muss einfach sein, damit man auch mal schnell stöbern kann ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aleshanee :)

      Wie lautet denn der Titel des genannten Buches, welches du dazu gelesen hast? Mobbing ist wirklich eine schwerwiegende Thematik, vor allem weil es eben tatäglich passieren kann und tagtäglich passiert. Da ist man wahrscheinlich in besonderer Weise emotional mitgerissen.

      Danke für dein Feedback zum Rezi-Katalog :)

      Sowie: Dankedankedanke für deinen ausführlichen Kommentar! Ganz liebe Grüße an Dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  3. Guten Morgen,

    deine aktuelles Buch klingt total interessant. Mobbing-Bücher habe ich so noch keine gelesen, jedenfalls keine in denen Mobbing an erster Stelle stand. Aber dennoch ist es mal interessant nicht aus der Opfer-Perspektive zu lesen sondern eben aus Sicht der Täter. Ich glaube, dass Buch muss ich mal näher unter die Lupe nehmen ;)

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bettina,

      es freut mich, wenn ich dich auf dir ein vorher unbekanntes Buch aufmerksam machen konnte und bin gespannt, ob es bei dir einziehen darf und was letztlich auch du dann davon hälst!

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße an Dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  4. Huhu :)
    Dein Buch habe ich letztes Jahr gelesen und war nicht unbedingt angetan... Irgendwie konnte ich mich einfach nicht mit den Figuren anfreunden. Ich hätte mir einfach viel mehr erwartet, gerade weil es eine so ernste Thematik ist.
    Aber ich wünsche dir trotzdem noch viel Spaß beim Lesen, vielleicht kann es dich ja begeistern :)

    Liebste Grüße,
    Sana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sana,

      ich kann gut nachvollziehen, dass es dich nicht vom Hocker gehauen hat und du dich mit den Figuren schwer getan hast, aber vielleicht muss dies einfach so sein. Ich denke, man sol gar keine Sympathien mit ihnen haben.

      Ich erhoffe mir jedoch ein wenig Einsicht seitens der Protagonisten gen Ende des Buches!

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  5. Huhu (:

    Das Buch habe ich schon gelesen und mit drei Sternen bewertet. Bei mir war es so, dass mich das Buch nicht gefesselt hat, weil es so unfassbar gut war, sondern eher, weil ich so schockiert und wütend geworden bin. Ich hatte so ein Unverständnis für die Protagonisten und bin wirklich wütend gewesen.
    Ich bin gespannt, wie es dir weiter mit diesem Buch ergehen wird (:

    Liebe Grüße, Anna (:
    https://liveyourlifewithbooks.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anna,

      Vielleicht ist dieses Wütend-Sein aber genau von der Autorin beabsichtigt. Wäre natürlich schade drum, wenn die Protagonisten gen Ende der Geschichte keinerlei Einsicht haben. Aber ich bin selbst auch total wütend über deren Handeln. Da kannste nur immer und immer und immer wieder den Kopf drüber schütteln!

      Dankedankedanke für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße an Dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  6. Hallo Anna,
    hört sich nach einem anstrengenden Buch an, aber das kann sich ja auch lohnen :-) Aber mit solchen Personen wäre wohl niemand gerne befreundet - wenn man das überhaupt Freundschaft nennen kann?

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,

      nein nein mit Freundschaft hat dieses Buch sehr wenig gemein :)

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  7. Huhu :)

    Das Buch ist einem vor ein paar Monaten ja auf jedem Blog begegnet - angesprochen hat es mich bisher aber noch nie. Dir trotzdem viel Spaß beim Lesen ;)

    Liebe Grüße
    Jenny

    http://jennybuecher.blogspot.de/2015/04/gemeinsam-lesen-14.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,

      ich glaube, das Buch schwirrte deshalb überall herum, weil der Bastei Lübbe-Verlag da auch viel Promo für gemacht hat :)

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße an Dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  8. Huhu!

    Mir hat das Buch nicht so gut gefallen, weil ich einfach nicht den Eindruck hatte, dass die Protagonistin wahre Einsicht zeigt und aus ihren Erfahrungen lernt.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mikka,

      ahhhhhh jetzt hast du mich aber gespoilert :D Schäm dich! :-P

      Liebste Grüße an dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen

All content and images ©maaraavillosa 2013-2017 unless stated otherwise. Powered by Blogger.
Back to Top