Gemeinsam lesen #5


Hallöchen ihr Lieben! 
Neues Jahr, neue Challenges und Projekte - heute nehme ich zum fünften Mal (und auch auf Empfehlung der lieben Inka von Lebensleseliebelust, die das wirklich sehr sehr fleißig auf ihrem Blog verfolgt!) an der Gemeinsam lesen-Aktion teil, die wiederum schon zum 99. Mal stattfindet (wuhu!).  Asaviels Bücher-Allerlei, die Schöpferin dieses Projekts, hat zwar aufgehört, aber Schlunzenbücher und Weltenwanderer haben das Projekt quasi adoptiert und führen es nun weiter.

Bei Gemeinsam lesen handelt es sich um einen Currently Reading-Beitrag, der sich aus vier Fragen zusammensetzt. Drei davon sind immer die gleichen, ergänzend dazu gibt es dann nochmal eine sich stets variierende Frage. Eine schöne Sache, um ein paar Gedanken zum jeweiligen Buch zu teilen, sich über Bücher auszutauschen und vor allem um andere Blogs kennenzulernen! 

Und nun zu den Fragen für diese Woche:
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese immernoch Hinter den Buchstaben von Felicitas Brandt und ich bin, weil es ein eShort ist, jetzt aktuell bei 65%.  

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Gefällt es dir nicht?"
  3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
 Nachdem mich ja Ewig und eine Stunde von Mirjam Hüberli (die Rezension dazu kommt am Freitag!) so gar nicht begeistert hat, überzeugt mich Hinter den Buchstaben von Prozent zu Prozent mehr. Andererseits lese ich auch gerade im Schneckentempo. Zum Einen weil ich gerade mächtig viel um die Ohren habe (noch dreieinhalb Wochen to go!) und zum Anderen will ich dieses eShort gerade deshalb auch so richtig genießen. Mir gefällt die gesamte Idee wirklich sehr gut, und wenn ich erstmal ab März Chilling Hard betreibe, muss ich mich unbedingt mal den Robin Hood-Verfilmungen widmen. 

4. Dicke Wälzer (ab 500 Seiten) - lest ihr sie gerne oder scheut ihr euch davor? Und warum?
Ein dicker Schmöcker hat durchaus Vorteile. So kommen die Protagonisten meist viel ausgereifter daher, man hat viel Zeit mit ihnen und der Geschichte. Man kann so richtig schön mit dem Buch zusammen wachsen. Aber dann muss es eben auch sehr flott gehen. Denn andererseits kann sich so eine Geschichte auf über 500 Seiten auch unnötig ziehen und anöden. Es gibt unendlich viele Bücher, deren Geschichten mit weitaus weniger Seiten gut gewesen wären. Aber Geschichten wie Harry Potter oder Herr der Ringe oder generell Epen brauchen einfach sehr viele Seiten. Alleine schon wegen der Komplexität des Ganzen. 

Und was lest ihr lieber? Dicke oder dünne Bücher? 
  Habt noch eine wundervolle Woche :-) 


Kommentare:

  1. Huhu, schön das Du auch wieder dabei bist :) lese immer gern von Dir.
    Die E-Shorts stehen noch immer auf meiner Wunschliste. Da ich gerade schon 2 Bücher parallel lese und ein Hörbuch höre, muss ich mich mal zügeln. Hoffe nächste Woche kommt zumindest das erste auf meinen Kobo :) Stimmt in Wälzern erfährt man oft mehr über die Protagonisten und lernt sie besser kenne. Wenn sich die Geschichte lohnt und fesselt scheue ich dicke Bücher ganz und gar nicht.

    Liebe Grüße,
    Tanja ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,

      erstmal vieeelen lieben Dank für deinen Kommentar :) Voll lieb <3
      Zwei Bücher und ein Hörbuch? Wahnsinn! Und ich beneide dich gleichzeitig! Ich freue mich schon, wenn die Masterarbeit abgegeben und die letzten Klausuren geschrieben sind, dann habe ich endlich wieder mehr Lesezeit. Meine armen Bücher fühlen sich schon ein wenig vernachlässigt von mir :D Ich werde dann auch definitiv wieder zu dickeren Büchern greifen :)

      Ganz liebe Grüße an Dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  2. Ich kann mich deiner Meinung zum Thema nur anschließen. Mir fallen auch viele Bücher ein, die gut und gerne mit 200 Seiten weniger ausgekommen wären. Bei manchen Autoren hatte ich wirklich das Gefühl, sie würden nach Wörter bezahlt xD
    Aly <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aly,

      na dann ist ja gut, wenn ich mit meiner Meinung nicht alleine bin :)

      Ganz lieben Dank für deinen Kommentar und viele liebe Grüße an Dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  3. Huhu! :)

    "Hinter den Buchstaben" hat mich auch schon öfter angelacht, da ich die Idee mit Robin Hood total cool finde. :) Schön, dass dir der Short bisher gefällt, da werd ich ihn mir auch bald zulegen. Viel Freude weiterhin beim Lesen!

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,

      und ab dem 18. Februar kommen noch weitere eShorts aus dem bittersweet-Programm hinzu! Große eShort-Vorfreude meinerseits und ich hoffe, dass du auch für dich die passenden Geschichten findest :)

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße an Dich,
      maaraavillosa <3

      Löschen