Ein paar Worte zu: Raimon Weber "Zwienacht"

Hallo, ihr Lieben!
Vor etwa einem Monat stellte mir der Verlag Psychothriller GmbH zum Welttag des Buches 2014 freundlicherweise ein eBook meiner Wahl kostenlos zur Verfügung. Nochmals vielen lieben Dank dafür! Ich entschied mich, aus dem mir unbekannten Angebot, für den Thriller Zwienacht von Raimon Weber.

Um was geht es? Der bekannte Autor Richard Gerling findet sich eines Morgens nackt ohne jegliche Erinnerung an die letzte Nacht auf einem Schulhof während einer Einschulungsfeier wieder. Dieser Umstand wird natürlich publik, Gerlings Ruf als gefeierter Autor verschlechtert sich zunehmend, weshalb er sich entscheidet unterzutauchen und einen neuen Namen anzunehmen. Jedoch verliert er immer häufiger sein Gedächtnis, oftmals wandert er nächtelang schlaflos umher, seltsame Dinge ereignen sich in seinem neuen Zuhause, die Nachbarn halten ihn für einen komischen Kauz. Letztlich sucht, aus Angst entgültig verrückt zu werden, Gerling einen Psychiater auf, doch dann kommt alles anders...

Was sage ich dazu? Ich hatte anfangs einige Probleme in die Geschichte reinzukommen. An der ein oder anderen Stelle kam es mir auch ein klein wenig chaotisch vor, aber gen Ende hin, wurde die Story wirklich gut und gewann an Fahrt. Manche Dialoge waren für mich jetzt vielleicht nicht so der wahnsinnige Reißer, aber nun gut, darüber konnte ich hinweg sehen. Zart besaitet sollte man allerdings auch nicht sein, um diese Geschichte zu lesen, denn hier wird auf jeden Fall mit dem Ekelfaktor gespielt. Gefreut hätte es mich, wenn manche Nebengeschichten noch ein bisschen detaillierter erzählt worden wären, gerade diese eine Idee auf den Nationalsozialismus bezogen, fand' ich persönlich sehr spannend. Gut fand' ich auch die "Flashbacks" zwischen den einzelnen Kapiteln. Für mich ist es eine solide Geschichte mit ein bisschen Thrill. Daher gute 3 Sterne!

Es war super interessant mal etwas zu lesen, was nicht dem Mainstream entspricht. Wer also in anderen, kleineren Gewässern fischen gehen möchte, kann sich ja das Angebot auf www.psychothriller.de ansehen, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist jedenfalls TOP und ich denke, dass da für jeden Thriller-Leser etwas passendes dabei ist! 

Ich hoffe ihr hattet einen schönen Männer-/Vatertag (?) und wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Inspiration "Summer Nails": 101 orange purple dalmations


Hallo meine Lieben! 
Heute sollte eigentlich ein Ein paar Worte zu... online kommen, aber da es im letzten Post schon um Bücher ging und uns die letzten zwei Mai-Wochen so wunderbar mit viel Sonne und heißen Temperaturen versorgen, hatte ich irgendwie Lust meine Nägel passend zum Wetter zu lackieren. Deshalb nun der kleine sommerliche Inspirationseinschub! 
Es ist nichts besonders aufwendiges, aber durch die Neon-Farben schon ein kleiner Hingucker. 
Benutzt habe ich: 

Catrice Ultimate Nail Laquer - 03 Papa Don't Peach
essie - DJ Play That Song (ein LE-Lack)
essence nailart special effect topper 101 dalmations - 22 Black DressAnd White Tie

Außerdem habe ich meine Nägel mit dem essence Gel Nails At Home-Set verstärkt (deshalb auch die glänzenden Nägel). Eine Review hierzu findet ihr hier
Einzeln und ohne viel Glitzer sind die Farben dann doch recht schlicht, lediglich der essie-Lack DJ Play That Song besticht schon eher durch das Neon-Lila. In Kombination aber machen beide Farben ordentlich was her. Die Dalmatiner-Pünktchen von essence geben dem Ganzen dann nochmal etwas besonderes, das kleine i-Tüpfelchen, wie man so schön sagt. 
Was haltet ihr von orange-farbendem Nagellack? Oder sogar von gelbem? Schreibt es mir in die Kommentare! 

Am Donnerstag kommt dann das Ein paar Worte zu... online. Bis dahin genießt das Wetter, badet Euch in den Sonnenstrahlen und habt eine wunderbare Woche! 

reBuy-Erfahrung und Neuzugänge - Extended Version

Hallo, meine Lieben! 
Naaaaa... genießt ihr auch das super sonnige Wetter?  Ich habe heute die Zeit genutzt und unseren Balkon sommerfit gemacht, damit es sich auch schön zwischen bunten Blümchen lesen lässt. Wo wir dann auch gleich beim Thema wären: Ich habe mir neue Bücher gekauft. Viele neue Bücher. Sehr sehr viele. Eigentlich wollte ich meinen SuB ein wenig ablesen, ich denke, ich war da auch bis April gut dabei. Aber dann kam das neue Buch von Marc-Uwe Kling, dann habe ich die komplette Die Bestimmung-Trilogie von Veronica Roth gelesen, nebenher habe ich einige Vorbestellungen bei amazon.de getätigt. Irgendwie bin ich dann leider dem Buch-Kaufrausch verfallen und dann wollte ich doch sowieso mal reBuy austesten. 

reBuy? Was soll das sein? reBuy versteht sich als gute Adresse für Gebrauchtes. Das heißt im Klartext: Du hast haufenweise guterhaltene Bücher, CD's, DVD's oder elektronische Geräte, die du nicht mehr liest, hörst, anschaust oder nutzt? Hier kannst du deine Sachen loswerden und kriegst sogar noch ein bisschen Geld dafür. Du suchst für kleines Geld ein bestimmtes Buch, eine bestimmte CD oder DVD oder ein Smartphone und tust dich nicht schwer damit, dass die Ware eben schon gebraucht ist? Dann wirst du hier mit Sicherheit fündig!

Natürlich ist dies kein neuartiges Konzept, denn neben reBuy existieren noch Shops wie medimops oder Arvelle. Ich wollte zunächst reBuy austesten. Aber ich kaufte nicht wahllos ein, sondern orientierte mich ein bisschen an meiner amazon-Wunschliste. Letztlich hatte ich sechs Bücher in meinem Warenkorb, darunter auch viel Neues. Plus 3,99€ Versandkosten hatte ich einen Bestellwert von etwas 32€. Das ist für sechs Bücher schon ein wahnsinniges Schnäppchen, vor allem wenn man bedenkt, dass drei gebundene Bücher dabei waren und von denen ist gerade erst eins neu erschienen. Beim Kauf achtete ich immer auf die Beschreibung des Artikels. Alles was mit "gebraucht - gut" gekennzeichnet war, durfte mit.
Die Kaufabwicklung verlief reibungslos, ich zahlte via Paypal und innerhalb von drei Tagen traf mein Buchpaket auch schon bei mir zuhause ein. Da kam dann erst einmal Ernüchterung auf, denn wie ihr vielleicht auf dem Foto seht, war der Karton schon ein bisschen sehr mitgenommen. Letztlich war es dann aber auch nur der Karton der so zerrupt war, die Bücher kamen in einem, für mich persönlich, super Zustand an! Vor allem bei Horst Evers' Vom Mentalen her quasi Weltmeister war ich mehr als baff! Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses Buch noch nie angerührt wurde, es ist niegelnagelneu. 
Lediglich Kerstin Gier's Müttermafia hat einige Leserillen. Allerdings muss ich hier sagen, dass es zum einen ein Taschenbuch ist und TB's sind ja dafür sowieso anfälliger. Und zum anderen fallen die Leserillen kaum auf, da müsste man eben schon genau hinsehen. Bei Rubinrot ist der Schutzumschlag minimal abgenutzt, aber damit kann ich mehr als Leben und die anderen Bücher sind auch TOP! 
Ich werde, wenn ich meinen SuB wieder ein bisschen runter gelesen habe, auf jeden Fall erneut bei reBuy bestellen und dann auch mal das DVD-Angebot nutzen. Denn das macht sich auf die Dauer dann schon im Portemonnaie bemerkbar. 
Natürlich war das noch nicht alles an Neuzugängen. Ich habe zudem, weil ich auf dem Highslammer in Erfurt war, ein Buch des Poetry Slammers Marvin Ruppert gekauft. Zudem wurde Billy and Me von Giovanna Fletcher auf Deutsch, Sternenküsse, veröffentlicht. Ich habe es zwar schon in englischer Originalfassung im Regal stehen, brauchte es aber auch auf Deutsch. Dann kaufte ich mir Wäre ich Du, würde ich mich lieben von Horst Evers. Colleen Hoover's Weil ich Will liebe stand dann auch in den Buchläden. Meine allerliebste Mitbewohnerin lieh mir Hanna Dietz' Männerkrankheiten und über twitter kam ich zu der englischen Originalfassung von Looking for Alaska von John Green (für nur 3€! Da kann man nur zuschlagen!).

Darüber hinaus und als wäre das noch nicht genug, legte ich mir in meinem Kurzurlaub ein oberschwäbisches Wörterbuch zu (jaaaa, ich interessiere mich für so etwas!) und mein Freund schenkte mir zudem noch ein zweites! Ist nicht auf dem Bild nicht drauf, fand' ich an dieser Stelle aber erwähnenswert, haha.
[Ihr habt es fast geschafft!] Überraschenderweise habe ich dann bei der lieben Inka anlässlich ihres 1. Bloggeburtstages das Mädchenbuch Herzbube von Birgit Hasselbusch gewonnen! Ich freue mich immernoch riesig darüber, denn ich hatte zudem gestern das Glück, Inka zu treffen. Eine wahnsinnig sympathische Frau mit viel Witz und Charme, mit der man super sechs Stunden in einem Café sitzen und über Bücher und das Leben quatschen kann. Schaut auf jedem Fall auf ihrem Blog vorbei!

Heute erreichte mich dann noch mein vorletzter Neuzugang. Das zweite Buch von Giovanna Fletcher You're The One That I Want. Ein Hoch an dieser Stelle auf amazon, denn heute ist in England der offizielle Verkaufsstart und viele, so auch ich, hatten das Buch bereits heute in ihrem Briefkasten. 
Mein letzter Neuzugang hingegen scheint derzeit ein paar Lieferengpässe zu haben. Die Rede ist von Kiera Cass' The One. Erschienen ist der dritte und letzte Band schon, aber voraussichtlich soll das Buch bei mir erst Mitte Juni eintrudeln. Ich bin schon wahnsinnig gespannt, wie diese Trilogie enden wird und ich suchte jetzt schon sehr nach dem wundervollen Cover. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude! 

Wenn ihr wirklich bis zum Schluss alles durchgelesen habt, dann bedanke ich mich recht herzlich. Das war heute mal die Extended Version. Und ich bedanke mich auch für die zahlreichen Kommentare und für all die neuen Leser, die in den letzten Wochen hinzugekommen sind. Über jeden Klick, über jeden Kommentar und über jeden neuen Leser freue ich mich wirklich sehr sehr sehr! 

Was habt ihr Euch in den letzten Tagen und Wochen neues an Büchern zugelegt? Auf welche kommenden Buch-Veröffentlichungen freut ihr Euch? Und habt ihr schon Erfahrungen mit reBuy, medimops oder Arvelle gemacht?

New in: KIKO Nagellacke

Hallo, meine Lieben! 
Wie versprochen zeige ich Euch heute meine neuen Nagellacke, die ich mir in Konstanz gekauft habe. 
Allesamt irgendwie ganz schön sommerlich, außer die Nr. 512. Die finde ich aber nicht weniger schön, da sie nämlich einen total schönen Schimmer (den man auf den Fotos leider nicht sieht) hat. Ein bisschen Schlamm geht auch im Sommer! 
Mein absolutes Highlight ist aber die Nr. 494. So ein schönes rot-violett mit einem goldigen Schimmer! 
Ganz schön gewagt ist dafür die Nr. 476. Ein LE-Lack aus der Limited Edition Sun Show. Dieses Giftgrün würde ich eher weniger für die Fingernägel, als vielmehr für die Fußnägel nehmen. Das stelle ich mir mit ein paar schönen Sandalen nämlich ziemlich cool vor, als kleiner Hingucker quasi. Dieser Lack war zugleich mit 4,90€ auch der teuerste, alle anderen habe ich für 1,90€ ershoppt.
Außerdem habe ich mir, angefixt durch diese Person, in dieser Woche Zickzack-Schablonen über ebay bestellt. 120 Stück für 4,99€ inklusive Versand. Den Shop findet ihr Hier. Der Versand ging nach Eingang der Zahlung ratzifatzi. Aber so ein richtiger Profi bin ich in der Anwendung noch nicht!

Vielleicht werde ich die Schablonen auch noch einmal durchschneiden, weil sie mir dann doch recht breit erscheinen. Mein Erstfazit: Sich mal schnell ein schickes Muster auf die Nägel zaubern ist hier nicht drinn, dafür braucht es definitiv ein bisschen mehr Zeit und ein ruhiges Händchen, dass ich heute leider nicht hatte. Aber ich werde noch ein bisschen tüfteln und in den kommenden Wochen nach langer Zeit wieder einen Nailart-Inspirations-Post online stellen! 

Habt ihr Erfahrungen mit solch coolen Schablonen? Und wenn ja, wo habt ihr diese bestellt? Shop-Empfehlungen wären klasse! 

Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Sonntag, genießt die Sonne und einen guten Start in die neue Woche!

Bodensee - Impressionen

Hallo meine Lieben! 
Ich hoffe, ihr hattet einen wunderbaren Wochenstart? Hier war es ein bisschen ruhiger, da zum einen die Uni wieder angefangen hat und ich zum anderen dann nochmal in den Kurzurlaub geflüchtet bin, bevor es an's Eingemachte geht. 

Danke, danke, danke an den Menschen, der das alles so unkompliziert möglich gemacht hat. Du weißt, dass Du gemeint bist, ha!

Ich war für vier Tage in einem kleinen Örtchen, total süß und schnuckelig, gar nicht so weit vom Bodensee entfernt, wo es natürlich auch hin ging. Genau genommen, waren wir in Friedrichshafen und von dort aus ging es mit der Fähre nach Konstanz. Nur gefühlte fünf Meter weiter und ich wäre schon in der Schweiz gewesen, wuhu! Das Wetter war top top top! Es hätte nicht besser sein können. 

Außerdem bin ich jetzt im Besitz von zwei Schwäbisch-Wörterbüchern, um mein Dialekttalent zu fördern. Total genial, wie da unten geredet wird. Dann habe ich megaaaaa gute Käßspätzle gegessen, eine wunderschöne Kirche besucht und natürlich ganz viel entspannt. Der Rest folgt nun in Bildern...

Friedrichshafen

Konstanz

Wallfahrtskirche Steinhausen
Ist das nicht schön?

Es war jedenfalls nicht das letzte Mal, dass ich dort hingefahren bin ;) 
Natürlich konnte ich nicht ohne ein bisschen Nagellack-Shopping, daher kommt diesen Sonntag dazu ein kleiner Haul. 

*alle Bilder wurden mit der Nikon D3200 aufgenommen.

Lesemonat April 2014


Hallo, meine Lieben! 
Der April stand ganz und vollumfänglich unter Veronica Roth's Die Bestimmung. Ursprünglich hatte ich mir den ersten Band der Trilogie gekauft, weil ich mit der lieben Karo von haekelleben (schaut da mal vorbei!) in die gleichnamige Verfilmung gegangen bin. Da wollte ich schon vorher das Buch gelesen haben. Der erste Band war auch ganz okay, überwältigte mich jetzt nicht, war aber auch nicht mega schlecht. Der Film hat mir auch ganz gut gefallen, auch wenn ich mir einige Dinge, zum Beispiel den Zaun, ganz anders vorgestellt hatte. Aber die Schauspieler waren wirklich gut!

Dann dachte ich, naja mal gucken, da ist ja noch viel Luft nach oben, kaufe ich mir halt noch den zweiten Band Tödliche Wahrheit dazu. Und irgendwie nahm da schon das Elend seinen Lauf. Da zog sich ja nun wirklich alles wie Kaugummi. Warum man aus so wenig Story schön alles auf 500 Seiten ausbreiten muss, ist für mich nach wie vor vollkommen unverständlich. Das hätte man doch auch auf 200 Seiten schön knackig verpacken können. Ich musste dem ganzen daher auch nur zwei Sterne geben.

Nunja, und wenn ich etwas anfange, muss ich das auch irgendwie zu Ende bringen, also habe ich dann noch den dritten Band Letzte Entscheidung gekauft. Der war gottseidank dann nicht ganz so langatmig, auch wenn ich diesen plötzlichen Perspektivwechsel anfangs ein bisschen merkwürdig fand, der aber in Anbetracht des Endes ja dann doch Sinn macht.

Aber so richtig berührt hat mich das Ganze dann auch nicht. Generell ist diese Trilogie jetzt nichts gewesen, was ich noch einmal lesen würde, weil es für mich kein bahnbrechendes Leseerlebnis war und ich mit dieser ganzen Thematik eher semi-warm wurde. 

Ich habe also im April insgesamt drei Bücher gelesen, insgesamt 1522 Seiten, also etwa 50 Seiten am Tag. 

Jetzt freue ich mich erstmal auf den Mai, weil ich mir zum einen viele neue tolle Bücher gekauft habe (obwohl ich noch so viel Ungelesenes hier stehen habe, ehem), die ich nun erstmal ablesen will (und bereits einiges abgelesen habe) und zum anderen noch zwei neue tolle Bücher herauskommen werden. Einmal der letzte Band von Kiera Cass The One, aus der Selection-Trilogie (das ist auch irgendwie viel eher mein Ding!) und  dann der neue Roman von Giovanna Fletcher The One That I Want. Der Monat Mai wird also hoffentlich auch ein bisschen fremdsprachiger.

Gerade lese ich von Marvin Ruppert, ein aus Marburg kommender Poetry Slammer, Ich mag Regen: Traurige Liebesgeschichten aus meinem Leben, ein aberwitziges tolles Büchlein, was jetzt schon seine fünf Sterne verdient hat! 

Was habt ihr denn so im April gelesen und worauf freut ihr Euch im Mai?

Einen super Start in die neue Woche wünsche ich Euch!

Welttag des Buches-Verlosung: Auslosung!

Hallo meine Lieben!
Ich hoffe, ihr seid alle superduper in den Mai gekommen? Und noch viel mehr hoffe ich, dass ihr den Welttag des Buches 2014 ordentlich zelebriert habt (was für eine grandiose Überleitung!)! Denn heute wollen wir das Gewinnspiel von letzter Woche auslosen. 

Aber zunächst möchte ich Kevin (seinen Blog findet ihr Hier!) noch einmal recht herzlich für die ganze Organisation danken, sowie all den anderen Bloggern, die an der Aktion teilgenommen haben. Die Aktion ist vielleicht vorbei, aber die Texte könnt ihr weiterhin Hier nachlesen.

Darüber hinaus ein Riesen-Danke an den psychothriller.de-Verlag, der uns Bloggern als kleines Dankeschön ein kostenloses eBook zukommen lies (und auch nochmal Danke an Kevin, ohne ihn wäre dies auch nicht möglich gewesen!).

Und dann dankedankedanke ich Euch für die zahlreiche Teilnahme am Gewinnspiel! Denn 37 Lostopf-Hüpfer sind für so einen Mini-Blog schon eine gaaaaaaanze Menge.

Ein zuckerwattiges Danke geht auch an Dich, liebe Inka, weil du die Aktion auf deiner FB-Seite (lasst ein Likey da!) beworben hast. Besitos, meine Liebe! Sie feiert im Übrigen gerade Bloggeburtstag und verlost auch eine ganze Menge, reinklicken lohnt sich also gleich doppelt.

Nun aber zu der Gewinnerin*. 
- Trommelwirbel - 
Gewonnen hat
Eine Email mit allen weiteren Infos ist bereits zu dir raus*.

Allen anderen Teilnehmern nochmal ein riesiges Dankeschön und nicht traurig sein, wenn es diesmal nicht geklappt hat. Beim nächsten Mal dann ganz bestimmt! 

 
*Ausgelost wurde per Zufallsverfahren!
*bei Nichtmelden (bis spätestens zum 6. Mai 2014) wird erneut ausgelost!