Primark-Haul

Hallo ihr Lieben und einen wunderschönen, hoffentlich sonnigen (!), Sonntag für Euch!
Es bedarf nun gar nicht vieler Worte: Hier ein kleiner Ausschnitt von dem, was ich bei Primark gekauft habe. Die Sachen sind frisch gekauft und die Chancen stehen gut, dass sie auch bei Euch in den Läden zu finden sind. Die liebe Nicole war ebenfalls bei Primark, wenn ihr also wissen wollt, was ihr außerdem bei Primark aktuell ershoppen könnt, dann schaut doch mal bei ihr vorbei! Sie freut sich bestimmt :)
Ich liebe My little Pony! Und nein, ich bin noch nicht zu alt dafür!

Außerdem wanderten einige Blusen (alle schwarz, bis auf eine Dunkelgrüne, alle 13€ ) sowie zwei Blazer (schwarz und dunkelblau, jeweils 13€) aus Jersey und SOCKEN (haha!) in den Einkaufsbeutel. Die fand ich persönlich aber jetzt eher unspannend für diesen Blogeintrag. Sollte es aber doch jemanden geben, den die Blusen und Blazer und vor allem SOCKEN brennend interessieren: Schreibt es mir in die Kommentare, dann wird der Post hier aktualisiert :)

Gibt es bei Euch Primark in der Nähe? Kauft ihr oft dort ein? Gibt es etwas, was ihr bei Primark IMMER mitnehmt?

Kommt gut in die neue Woche und genießt das schöne Wetter! 
8

Last Week In Pictures - Bremen Impressionen

 
Hallo meine Lieben! 
Heute folgt mal ein kleiner Impressions-Post, denn ich war in der letzten Woche auf Heimaturlaub, weshalb hier auch nichts los war. Nach dem ganzen stressigen Alltagsblabla wirkt eine Woche im Norden doch wahre Wunder. Jeden Tag unterwegs gewesen, die tollsten Menschen getroffen, jeden Tag viel gegessen (wer mir auf Instagram folgt, hat es vielleicht bemerkt, haha) und nicht zugenommen (juhu!), jeden Tag viel gelacht und ganz viel Spaß gehabt. 
 
Natürlich wurde auch ein bisschen Geld für das eine oder andere Teilchen ausgegeben, weshalb ich hiermit schonmal einen Primark- und Nagellack-Haul ankündige, sowie einen Extra-Post zu meinem ersten MAC-Lidschatten (wuhu!)! Außerdem wird es Anfang April, pünktlich zu Ostern, eine kleine Verlosung geben, denn wir haben schon über 60 Leser zusammen (Riesen-YAY!). 
 
Nun aber zu den Fotos! 
 
Noch mehr Essen und Privates findet ihr auf meinem Instagram-Account.
Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche!

*Alle Bilder sind mit der Nikon D3200 & dem Samsung Galaxy S4 mini entstanden.
0

Kleiner Buch-Haul #1


Eigentlich habe ich da ja so eine SuB-Challange mit mir selbst laufen. Eigentlich dürfte ich mir gar keine Bücher kaufen. Aber dann kamen irgendwie so viele gute Bücher raus und dann wollte ich auch mal meine Wunschliste verkleinern und dann bot frau mir noch ein Buch für sehr viel günstiger an ... Kurz gesagt: Ich konnte einfach nicht widerstehen! 

Worum geht es (Klappentext)? Auf der Flucht vor der Vergangenheit strandet der Engländer Sean auf einem einsamen Hof in Südfrankreich. Es ist brütend heiß, die Schweine wühlen im Dreck. Nur widerwillig duldet man den Fremden, denn die Bewohner des alten Gemäuers haben etwas zu verbergen - etwas, das man besser ruhen lässt... 
Brauchte ich einfach, denn ich finde Simon Beckett und vor allem die David Hunter-Reihe einfach großartig und immer wieder sehr spannend. Der Hof  ist nun kein Buch der David Hunter-Rihe, aber es ist schon fertig gelesen. Das Ein paar Worte zu... folgt in den kommenden Tagen. 

 Wer spickt, wird erschossen von Iris Hechenberger
Worum geht es? »Lehrer sind wie Junkies, sie denken immer an ihren Stoff.« Und Schüler? »Schüler sind ein Baustein der Schule. Jetzt weiß ich, warum unsere Schule so scheiße aussieht.« Hier sind die besten, lustigsten und blödsinnigsten Lehrersprüche aus dem Schulalltag!

Durch Bertelsmann wurde ich daran erinnert, dass ich doch bitte wieder etwas kaufen möge (ich muss mich da unbedingt abmelden!). Ich bin um dieses Buch schon länger herumgewuselt und es war auch eine nette Abwechslung zur ganzen Lernerei. Wie ich es insgesamt fand, könnt ihr bei meinem Lesemonat Februar nachlesen.
Worum geht es?: Das System sagt, wen du lieben sollst – aber was sagt dein Herz. Für die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Heute erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird – wen das System für sie ausgewählt hat. Es könnte jeder Junge aus Oria sein, doch zur großen Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekanntgegeben. Als Cassia sich später auf dem feierlich überreichten Mikrochip Informationen über Xander ansehen will, passiert etwas schier Unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen – das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr von offizieller Seite versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen? 

Dieses Buch war quasi ein Belohnungskauf und gleichzeitig rutschte es von meinem Wunschzettel. Ich habe bisher viel Positives zu diesem Buch gelesen und hoffe, dass es mich genauso überzeugt.

Looking for Alaska von John Green (englische Ausgabe)
Worum geht es?: Miles hat die Schule gewechselt. Auf dem Internat verknallt er sich in die schöne Alaska. Sie ist das Zentrum ihres Sonnensystems, der magische Anziehungspunkt des Internats. Wer um sie kreist, ist glücklich und verletzlich gleichermaßen, euphorisch und immer nah am Schulverweis. Alaska mag Lyrik, nächtliche Diskussionen über philosophische Absurditäten, heimliche Glimmstängel im Wald und die echte wahre Liebe. Miles ist fasziniert und überfordert zugleich. Dass hinter dieser verrückten, aufgekratzten Schale etwas Weiches und Verletzliches steckt, ist offensichtlich. Wer ist Alaska wirklich? Mit Anmut und Humor, voller Selbstironie und sehr charmant erzählt Green die zu Tränen rührende Geschichte von Miles, in dessen Leben die Liebe wie eine Bombe einschlägt.
Die liebe Julia (besucht ihren Blog!) wollte es unbedingt loswerden, mich hat es interessiert, also habe ich es an mich gerissen! Das Schicksal ist ein mieser Verräter fand ich ganz gut (wer freut sich auf die Buchverfilmung?), jetzt bin ich mal gespannt, ob der Hype um die weiteren Bücher von John Green berechtigt ist oder nicht.

Die Känguru-Offenbarung von Marc-Uwe Kling
Worum geht es?: Das Känguru und der Kleinkünstler verfolgen den Pinguin um die halbe Welt. Wird es ihnen gelingen, den bösartig-bourgeoisen Weltverschlechterungsplan des falschen Vogels zu durchkreuzen?

Es kam vor etwa eineinhalb Wochen raus und ich musste die Fortsetzung einfach haben. Ich liebe die Bücher von Marc-Uwe Kling. Zum Schreien komisch. Schon vorab eine dicke Empfehlung von mir! Das wird jetzt auch meine Urlaubslektüre sein, hihi.

Ja, da hat sie gut eingekauft. Nun ist aber erstmal wieder Schluss mit lustig, ich war nämlich eigentlich recht froh, dass der SuB nach und nach ein bisschen kleiner wird und man einfach mal wieder einen Überblick über das hat, was im Regal steht. Aber ich glaube, das Kaufverbot hält nicht so lange an. Im Mai kommen nämlich wieder tolle neue Bücher raus. 

 Gibt es bei Euch Bücher, die ihr unbedingt kaufen müsst/musstet oder die eine Empfehlung wert sind?

6

What's on my phone?

Hallo meine Lieben! 
Heute mache ich mal wieder bei einem TAG mit, der mich selbst auch bei anderen total interessiert. Ich spiel nicht nur gerne Mäusschen, was die Handtaschen angeht (What's in my bag-TAG!), sondern interessiere mich auch für die Smartphones anderer Leute, oder viel mehr für die Apps, die sie so benutzen (und vielleicht sogar empfehlen). Ich tagge jeden, der auch gerne sein Smartphone zeigen möchte! 

Ich habe seit etwas vier Monaten das Samsung Galaxy S4 Mini und bin damit auch recht zufrieden. Da ich Eulen liebeliebeliebe und ich mit dem Niedlichkeitsfaktor ordentlich punkten will, zeig ich Euch oben auch mal meine phänomenale Schutzhülle! Ist sie nicht süß? Ich wurde von der lieben Niggie (besucht ihren Blog!) angefixt.Wenn ihr auch noch eine gute Schutzhülle zu einem kleinen Preis sucht, dann schaut doch mal bei beim Shop von Tinxi auf amazon.de vorbei!

Eigentlich ziert ein Foto von mir und meiner Bestie meinen Hintergrundbildschirm, aber da ich ihre Privatsphäre wahren möchte, gibt es heute ein bisschen Audrey Hepburn! 

Die erste Seite
 Auf der ersten Seite habe ich die für mich wichtigsten Apps, also Blogger, Internet, Whats App, goodreads, twitter, Instagram .... UND PINTEREST! Wer von Euch ist bei Pinterest? Ich bin total süchtig nach dieser App, wo man alles Tolle an die eigenen Pinnwände pinnen kann. Super für jegliche Art von Inspirationen! Ihr könnt mir dort auch folgen (Klick!)!

1.) Das Übliche
Auf der ersten Seite habe ich eben so die üblichen Sachen abgespeichert: Taschenrechner, Notizen, Kalender, Nachrichten, Kontakte. Außerdem halt sämtliche Apps in zwei Ordnern, die kein Mensch braucht aber nicht deinstallierbar sind. Total unspannend also, deshalb nun zu den spannenden Dingen!

2.) Social Media
 Zunächst hätten wir da Fratzenbuch (aka FB), dann natürlich Whats App. Ich habe mir nachdem es eine solche Aufruhe um WA gab, auch Telegram runtergeladen und muss sagen, dass es eine gelungene und sichere Alternative zu WA ist. Dann natürlich twitter, goodreads, Blogger, livejournal (damit hat alles angefangen wuhu!), we heart it (ähnlich wie Pinterest, eine tolle Inspirations-App) .... Und wieso da jetzt die Bahn-App ist, weiß ich auch nicht, die gehört eigentlich auf die Sonstiges-Seite. Najaaaa,....


(Notiz an mich: nächstes Mal größer fotografieren!)

3.) Fotografie
Was die Foto-Apps betrifft, teste ich mich von Zeit zu Zeit immer mal wieder durch. Für die 'normale' Bildbearbeitung kann ich aber Pixlr Express empfehlen. Die ist nicht nur für die Bearbeitung und Ausbesserung Eurer Fotos klasse, sondern hat auch noch eine große Auswahl an Filtern, Effekten und Schriftzügen. Collagen sind mit dieser App auch möglich und das Beste daran: 1. ist die App kostenlos (für Android) und 2. könnt ihr auch vom heimischen PC/Laptop auf der gleichnamigen Website www.pixlr.com die Fotos bearbeiten. 

Für zusätzliche Filter nutze ich ab und an auch VSCO Cam. Diese App ist für Android-Nutzer ebenfalls kostenlos, allerdings bekommt ihr hier nur bestimmte Filter-Sets gratis. Andere, eindrucksvollere Sets müsst ihr dazu kaufen. Daher nur teilweise zu empfehlen. 
Für die etwas fortgeschrittenere Fotoarbeit ist Snapseed eine gute App. Allerdings braucht man da die Geduld sich in die Funktionen und Bearbeitungsmöglichkeiten reinzufuchsen. Kostet Euch also kein Geld, aber Zeit! 

Was ich derzeit allerdings richtig gut finde, und was in eine ähnliche Richtung wie Instagram geht, ist die App Studio. Mit dieser App habt ihr eben eine ganze Reihe von Filtern und Effekten, ihr könnt Fotos aufbessern und das beste an der ganzen Sache sind die coolen Schriftzüge! Etwa die Hälfte der downlodbaren Schriftzüge (funktioniert ähnlich wie bei Pixlr) sind kostenlos, die anderen können (müssen aber nicht!) für kleines Geld runtergeladen werden. Eure Bilder könnt ihr dann genauso wie bei Instagram hochladen, mit Hashtags versehen und "herzen" lassen. Auch die Verknüpfung zu Instagram und anderen social media-Seiten ist möglich.

Habt ihr vielleicht coole Empfehlungen für die Bildbearbeitung auf dem Smartphone (bevorzugt bitte auch für Android, haha!), dann immer her damit! 
4.) Spiele
Für die Spiele habe ich jetzt gar nicht so viel vorzuweisen. Alle meine Freunde wissen es: ich bin Candy Crush-süchtig. Ich könnte dieses Spiel mit den bunten Bonbons und der doofen Schokolade ja wirklich rund um die Uhr zocken, wenn da nicht die begrenzte Anzahl an Leben wäre! 

Dann wäre noch das allseits bekannte Quizduell. Das finde ich für Zwischendurch und zum Hirn anregen auch nicht schlecht, auch wenn ich in "Rund um die Welt" immer kläglich versage, haha!

Ansonsten finde ich Flappy Bird ganz witzig, könnte aber auch dezent ausflippen, wenn dieser doofe Vogel schon nach zwei Säulen gegen eine eben solche fliegt. Eine gute Alternative ist da Fall Out Bird, gell Niggie? Da haben auch die nicht überragenden Zocker ein paar Erfolgserlebnisse und Fall Out Boy-Fans haben auch so ihre Freude daran. Beide Apps sind kostenlos!  
Pou, ähnlich wie ein Tamagotchi, habe ich auch mal eine Zeit lang gespielt, langweilt mich aber seit Candy Crush (das konnten nichtmal die Haustiere wieder wett machen!).
5.) Sonstiges
Ich habe eine Kindle-App für unterwegs. Lesen geht immer, aber manchmal ist für ein Buch kein Platz. Daher ist die App auch gar nicht so schlecht, sogar kostenlos und frisst zudem auch nicht viel Akku.

Dann weiß ich gerne viel, deshalb auch die Wikipedia-App. Ich habe diese besondere Angewohnheit, dass ich ständig etwas, was ich nicht weiß, in Erfahrung bringen muss, haha.Wer kennt dieses "Ich muss es googlen!"-Syndrom?

Besonders witzig finde ich ja auch Bitstrips. Das ist eine Comic-App, die allerdings mit Facebook verknüpft ist. Man kann aber auch eigene Charaktere erstellen und dann kommen eben lustige Comics raus, die ihr selbst mit Sprechblasen "verschönern" und an Freunde etc. schicken könnt. 

Und dann gehört hier halt noch die Bahn-App hin. 

Welche Apps nutzt ihr so? Empfehlungen? ENTpfehlungen?
5

Lesemonat Februar 2014



Was soll ich sagen, ihr Lieben? Der Monat Februar was lesetechnisch ja mal die Totalflaute, haha. Wenn nicht letzte Woche noch ein witziges Buch, was ich später noch vorstellen werde, bei mir eingetroffen wäre, hätte ich diesen Monat rein gar nichts gelesen, außer meine Uni-Texte. So ist das eben in der Klausurenphase. Da will ich mich persönlich lieber berieseln lassen ... wie schaut das bei Euch aus?

Nun aber mal zu meiner Lesestatistik. Ich habe genau ein Buch gelesen. Mit 247 Seiten. Macht total 247 Seiten, ca. 8 Seiten pro Tag. Ungeheuerlich, ich glaube so schlecht war ich noch nie, haha! 

Dafür war aber Wer spickt, wird erschossen - Die besten Lehrersprüche herausgegeben von Iris Hechenberger wahnsinnig witzig. Wenn ich so an meine eigene Schulzeit denke, muss ich sagen, dass meine Lehrer wirklich immer ein paar Knaller gerissen haben. Ich glaube, das war auch meine Motivation für dieses Buch (vielleicht könnt ihr es auch erkennen, die besonderen Schenkelklopfer habe ich markiert!). Allerdings muss ich auch sagen, dass viele Sprüche dann doch sehr sexistisch angehaucht, manche sogar ein bisschen sehr heftig sind. Ich denke, dass ein weniger verbissenes Lesen hier durchaus angebracht wäre. Ansonsten könnte ich mir vorstellen, ist der Spaß-Faktor dahin. Deshalb auch die Bewertung von vier Sternen. 

Auch wenn es lesetechnisch nicht ganz so rosig aussah, bin ich was die Serien angeht sehr gut vorangekommen bin. Sex and the City Staffel 1-6 in 28 Tagen? Geht einfach immer! Gerade werde ich mit den Gilmore Girls warm. Wie witzig ist bitte Lorelai?

Im März wird dann aber wieder mehr gelesen, momentan lese ich Simon Becketts Der Hof. Dazu kommt dann auch eine kleine Buchbesprechung. 

Was habt ihr im Monat Februar gelesen? Seid ihr auch im Prüfungsstress? Serien-Empfehlungen nehme ich natürlich auch dankend an! 
 
Folgt mir auch bei goodreads.com! Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende :)

6

New In: Neues aus der essence 3m-Theke & Bloom Me Up Tools

Hallöchen Mädels, 
ich weiß ja nicht wie es Euch geht, aber ich pirsche nun schon seit zwei Wochen in die Müller-Drogerie meines Vertrauens, denn, oh mein Gott, dort gibt es die essence 3m-Theke! Für meine Stadt wurde dies zum 5. März angekündigt, wann es für Eure Stadt soweit ist könnt ihr im Store-Finder erfragen. Die 3m-Theken haben nunmehr endlich Platz für wirklich alle Produkte von essence.  Der Haken? Leider wird es diese 3m-Theken nur im Müller-Drogeriemarkt geben. Das ist natürlich besonders für diejenigen doof, die keinen Müller in ihrer Stadt haben. Aber vielleicht zieht die Theke ja zukünftig auch in die dm's und Rossmann's, wenn die Nachfrage groß ist  ... 

Jedenfalls warten wir ja nicht nur gespannt auf die 3m-Theke, sondern auch auf die neue Limited Edition Bloom Me Up und Bloom Me Up Tools. Irgendwie sagte mir mein Gefühl, dass genau gestern ein guter Tag war, um sich mal wieder ins Schminkland zu begeben und tadaaaa, die 3m-Theke stand. 
Die absoluten Hingucker sind wohl die Eyeshadow- und Lipstick-Karussells, aber auch sonst findet ihr hier für Nailarts, besondere Make-Ups und Pflege wirklich alles. Ein weiteres Goodie ist darüber hinaus, dass in den 3m-Theken Produkte vorhanden sind, die ihr beispielsweise im dm nicht bekommt. Die meisten wissen wahrscheinlich worauf ich jetzt hinaus will. Ja genau, die Rede ist zum Beispiel von den sehr gehypten Make-Up-Boxen im benefit-Stil.

Aber nun gut, dazu später nochmal mehr. Die Bloom Me Up-LE erwischte ich schon ein bisschen eher. Welch Glück, denn mich interessierte weniger die Schminke, sondern vielmehr die PINSEL!
Ich liebeliebeliebe die essence-Pinsel. Alle Pinsel die bisher sowohl im Standardsortiment als auch in LE's erhältlich waren, zogen auch bei mir zuhause ein. Denn das Preis-Leistungsverhältnis ist wirklich unschlagbar.

Und auch diesmal musste so einiges mit ins Körbchen! Insgesamt kaufte ich vier Pinsel und sie sind nicht nur was die Optik betrifft wahnsinnig schön, sondern sie haben ja auch so schrecklich süße Namen: 

01Blooming Tender - Eyeshadow Brush Schmal 1,25€ 
01 Blow My Mint - Eyeshadow Brush Breit 1,45
01 Chaising Lacy - Blush Brush 2,75€ 
01 Lovely Lavender - Powder Bruch 2,95€

Das neue Make-Up-Ei und der Concealer-Sponge interessierten mich eher weniger. Auch die Wimpernzange fand ich unspannend. Der Kabuki eignet sich sicher für's kleine Schminktäschchen, war jetzt aber auch nicht mein Fall. 
 Die Pinsel sind schön fest gebunden, sehr sehr sehr weich und haben beim bisherigen Bestandstest noch kein Haar verloren. Generell muss ich sagen, dass die essence-Pinsel, die ich bisher gekauft habe, nie gehaart haben. Spannend wird's nun also, wenn die Pinsel ihrer ersten Reinigung unterzogen werden. Der bisherige Eindruck: Starke Bindung, kein Kratzen im Gesicht und die Pinsel "fressen" auch nicht Unmengen an Produkt. 
Was mir im Übrigen auch sehr sehr gut gefällt sind die tollen Farben der Pinsel und die Details am Stiel. 
Schön wäre es natürlich, wenn es bei den Tools nicht nur bei einer Limited Edition bleibt, sondern diese langfristig ins Standardsortiment einziehen. Bis es aber soweit ist, sollten Interessierte sich beeilen, denn die Tools sind heißbegehrt! 

Tja, und dann musste natürlich noch etwas aus der 3m-Theke mit. Ich entschied mich für eine der insgesamt sechs How to make - Make-up Boxen, sowie für einen Big Bright Eyes Jumbo Pencil.
Ich habe mich für die How To Make Bright Eyes-Palette entschieden. Für 5,95€ bekommt frau da sechs Lidschatten, einen Mini-Pinsel, sowie Applikator und zwei Schminkvorschläge auf kleinen Pappkärtchen, die man hinter den Spiegel schieben kann. Achja, und dann wäre da noch der kleine Spiegel, den finde ich für Reisen ziemlich praktisch! 
 

Wie ihr seht sind gerade die hellen Farben eher schwach pigmentiert und eignen sich eher als Highlighter. Hier wäre ein bisschen mehr Farbabgabe wünschenswert gewesen, aber da kann man ja mit Schichten nachhelfen.
Die anderen drei Farben kommen hier schon pigmentreicher daher. Ich persönlich finde aber auch, dass man sich bei dem Preis eigentlich nicht beschweren sollte. Zumal essence ja auch Produkte für die jüngere Generation auf den Markt bringt und da bin ich der festen Meinung: Weniger ist immer besser als total farbenfroh zugeklatscht! So bekommt ihr hier eine kleine aber feine Palette mit Farben, die wirklich gut für den Alltag geeignet und eher für ein natürliches Augen-Make-Up mit ein bisschen Glitzer sind. 

Für 1,95€ musste dann noch einer der vier Big Bright Eyes Jumbo Pencils in der Farbe Highlight it ...Nude! mit. Für die Wasserlinie finde ich hautfarbenden Eyeliner irgendwie immer schöner, als weißen. Zudem kann der Stift auch zum Highlighten des Innenwinkels, als auch unter der Augenbraue verwendet werden. Ein kleines Multitalent also! 

Was habt ihr schon aus der Bloom Me Up-LE ergattert und was haltet ihr von der 3m-Theke?
9
All content and images ©maaraavillosa 2013-2017 unless stated otherwise. Powered by Blogger.
Back to Top