Neues Kamera-Equipment!


Seit mehr als einem Jahr bin ich nun stolze Besitzerin einer Nikon D3200. Im Starterpaket war damals ein AF-S Nikkor 18-55mm Objektiv dabei. Für die DSLR-Anfänger sicherlich ein recht gutes Einsteigerobjektiv. Mittlerweile bin ich in der Handhabung der Kamera doch recht fortgeschritten. Gerade die Blogarbeit hat dazu viel beigetragen. Nun musste aber einfach ein neues Objektiv her. 

Jeder der im Besitz einer Spiegelreflex ist, weiß, dass gerade der Body noch das günstigste ist, worin investiert werden muss. Ein Objektiv hingegen sprengt dann schon gerne mal das Portemonnaie. Daher sollte man sich vor dem Kauf eines Objektivs wirklich umfassend informieren. 

In dem Handbuch Nikon D3200 - Das Buch zur Kamera von Benno Hessler werden nicht nur Nikon-Objektive vorgestellt, sondern auch die anderer Hersteller. So stieß ich auch auf die Firma Tamron, eine günstigere Alternative zu Nikon.
 
Nach langem Hin und Her und vielen Lesens von Rezensionen entschied ich mich also für ein Tamron AF 18-200mm Objektiv und bin gerade mehr als begeistert. 


Das Tamron-Objektiv hat ein  zwar anderes, schwereres, aber angenehmeres Gewicht, als der Nikonstandard. Auch die Aufmachung insgesamt scheint im Vergleich zum Nikonstandard viel hochwertiger. Zudem war in der Lieferung eine Sonnenblende enthalten.


Natürlich wird nun wieder ein bisschen mehr fotografiert und ich hoffe darüber hinaus, dass die zukünftigen Fotos qualitativ noch hochwertiger sein werden! 

*diese Fotos sind mit dem Samsung Galaxy S4 mini entstanden!

New in: Essence Love Letters LE - Stampy Set


Hallo meine Lieben, 
beim Bummeln entdeckte ich heute zufällig die neue essence Love Letters-LE. Entschuldigt bitte das eher schlechte Foto vom Aufsteller, aber im Drogeriemarkt Müller ist das Fotografieren ja seltsamerweise verboten und mit der Handykamera musste es schnell gehen! 


- eine Love Letters Eyeshadow Palette
- die Duo Eyepencils in zwei verschiedenen Tönen
- die Jumbo Sheer Sticks, ebenfalls in zwei verschiedenen Tönen
- ein Highlighter Powder
- Nagellacke in fünf Ausführungen
- ein Stampy Set 
- die Powder Papers
- ein Love Letters Diary/Notizbuch

Für mich war die LE diesmal überraschend unspektakulär, lediglich das Verpackungsdesign ist natürlich sehr sehr süß und wird dem Thema Love Letters in jedem Fall gerecht.  Der Highlighter wird ja auch unheimlich gehyped. Wer es gerne etwas glitzrig mag, sollte sich den vielleicht nochmal anschauen! Ich habe mir mal das Stampy Set für 2,95€ mitgenommen, da ich in Sachen Nailart in Verbindung mit Stempeldesigns noch keinerlei Erfahrungen gemacht habe. In einem späteren Inspirationspost, pünktlich zu Valentinstag, kommt das Set dann nochmal zum Einsatz!

Das ist im Stampy Set enthalten: 


 Ihr bekommt eine Schablone mit 9 süßen Liebes-Motiven (ich finde ja den kleinen Amor ganz besonders putzig!), außerdem einen Stempel und einen Schaber. 
Der Schaber ist meiner Meinung nach der größte Müll überhaupt! Beim überschüssigen Nagellack wegschaben zerkratzt er nebenher wunderbar Eure Schablone. Geht gar nicht, essence!
Tipp: Nehmt lieber eine alte Kundenkarte aus Plastik, die ihr nicht mehr braucht, oder ein altes Lineal. Dickeres Tonpapier wird sicherlich auch bessere Dienste leisten. 

Nach heutigem Ausprobieren ist mir zudem noch aufgefallen, dass ihr für's Stamping auf jeden Fall einen dunklen, deckenden Lack zuhause haben solltet (oder einen weißen, deckenden Lack). Alles andere ist eher zu schwach. In der Love Letters-LE ist ein spezieller Stamping-Lack schon enthalten, diesen bekommt ihr für 1,75€.

Die Limited Edition wird von  Januar bis Februar 2014 im Handel erhältlich sein., aber so wie ich es bisher gesehen habe, sind bereits viele Produkte aus der LE vergriffen.

Wie gefällt Euch die Love Letters-LE? Was habt ihr Euch gekauft? Gab es Tops oder Flops?

New in: NYX Love in Florence Palette XOXO Mona & Jumbo Eye Pencil



Hallo meine Lieben, 
wie versprochen geht es weiter mit den Mini New In - Posts. 
Ein Jemand überraschte mich vor etwa zwei Wochen mit einem Douglas-Tütchen. Darin eine von den zehn neuen Eyeshadow-Paletten der Love in France Collection von NYX namens XOXO, Mona, sowie ein Jumbo Eye Pencil in der Farbe Strawberry Milk.

Ich gebe zu, was die Produkte von NYX angeht, bin ich noch fast jungfräulich. Denn bisher tummelte sich in meinen Make-Up-Boxen nur der Jumbo Eye Pencil in der Farbe Cottage Cheese, welchen ich allerdings recht hübsch als Base finde!

Da die Produkte ein Geschenk waren seid mir bitte nicht böse, wenn ich die Preise nun nicht mit aufliste. Wer dennoch nicht ohne kann, hier der Link zum Douglas-Shop!


Nun aber zum ersten Eindruck: Vor dem eigentlichen Swatchen war ich von den Farben doch sehr angetan, denn eigentlich trage ich kaum bis keine violetten Töne. Auch gefallen hat mir die Mischung aus glitzrig und matt. Die Verpackung kommt auch hübsch daher, so ist der Verschluss zum Beispiel eine Schleife (kann man bei der lieben Frau Shopping ganz gut sehen). Beim ersten Swatchen viel dann aber auf, dass der bläuliche Schimmer beim untersten Lidschatten im Pöttchen auf dem Foto noch recht gut zu erkennen ist, auf der Hand, beziehungsweise später am Auge aber eigentlich gar nicht mehr.
Der rosane Glitzer-Eyeshadow ist dafür aber umso intensiver. 


Generell verhielt sich jeder Eyeshadow beim Auftrag anders. Während der rotviolette sowie der matte lilane noch wirklich gut im Auftrag waren, zickte der dunkellilane Eyeshadow mit dem vermeintlich blauen Glitzer ganz schön rum (wie man vielleicht auch auf dem Swatch-Bild erkennen kann)! Sehr schwach pigmentiert ist auch der cremefarbende Eyeshadow in der Palette. An sich denke ich aber, dass man da noch so einiges aus der Palette rausholen kann! 


Der Jumbo Eye Pencil hingegen überzeugt sehr! Die Farbabgabe ist sehr gut, die Textur ist schön weich und er lässt sich auch gut mit den Fingern auf dem Augenlid verteilen. Ich halte ihn als Base unter einem rosanen Augen-Make-Up für gut geeignet. Einziges Manko: Schon bei meinem ersten Jumbo Eye Pencil ist mir aufgefallen, dass die , dass der Plastikdeckel bei zu festem Schließen aufplatzt, Das hat sich auch bisher nicht geändert, daher finde ich, dass dies verpackungstechnisch noch verbessert werden könnte!
Ansonsten aber ein einwandfreies Produkt.

Wie steht ihr zu NYX? Welche Produkte liebt ihr, welche hasst ihr? Habt ihr ein paar Empfehlungen für mich?

*alle Fotos wurden mit der Nikon D3200 gemacht.

Ein paar Worte zu: Sebastian Fitzek "Noah"


Hallo meine Lieben! 
Diejenigen, die schon etwas länger bei mir mitlesen wissen: Ich schreibe keine Rezensionen. Wenn mir ein Buch gefallen hat, dann erwähne ich das meistens beiläufig in den jeweiligen Lesemonaten. Doch irgendwie muss ich nun doch mal ein paar Worte zum neuen Fitzek-Roman Noah aufschreiben. Mir käme es irgendwie falsch vor, dies nicht zu tun. Da ich das Geschriebene hier aber auch nicht für eine Rezension halte, nenne ich das ganze Ein paar Worte zu:... Keine Sorge, hier wird nicht gespoilert!

Um was geht es? Die Geschichte spielt zu irgendeiner Zeit. Doch der aufmerksame Leser wird erkennen, dass es auf jeden Fall in einer nicht sehr weit entfernten Zukunft spielen muss.
Ein Mann wacht in Berlin auf, ohne sich daran zu erinnern, wer er ist, warum er sich gerade in Berlin aufhält und weshalb "Noah" auf seiner Hand tättowiert ist. Er klammert sich zunächst an dieses einzige Merkmal und nimmt an, dass dies sein Name sei. 
Die Reise auf der Suche nach seiner wahren Identität beginnt in Berlin und zieht sich über den gesamten Erdball, denn nicht nur Noah's Leben ist bedroht, sondern auch das der Weltbevölkerung.

Weshalb ist dieser Roman eines meiner Jahreshighlights 2014?
Ich habe bisher alle Bücher von Fitzek verschlungen. Mein liebstes Buchgenre, neben der Jugendliteratur, sind Thriller und ich bin der Meinung, dass  im deutschen Raum es keiner so gut versteht, dem Lesern schlaflose Nächte zu bereiten, wie eben Fitzek! Seine Romane sind von der ersten Seite bis zur letzten durchweg spannend, logisch und intelligent geschrieben. Fitzek's Ratschläge wie "Lassen Sie sich Zeit beim Lesen" ignorieren ich und viele andere Leser gekonnt! Jedes Ende seiner Romane überrascht und verstört mich zugleich. Der neue Fitzek setzt nun aber noch einen drauf: Er regt zum Nachdenken an. Nicht nur direkt nach dem Beenden des Buches. Sondern noch Tage und Wochen später!

Darüber hinaus hat Fitzek mit Noah gezeigt, dass sein Talent nicht nur bei der Beschreibung von grausamen Morden, Psychopathen und gerichtsmedizinischen Vorgängen liegt, sondern dass er sich auch der "Problemliteratur" (ich nenne das jetzt mal so!) hinwenden kann, ähnlich wie Dan Brown (nur als Beispiel), und die Leserschaft auch mit diesem Können überzeugt! Ja, ich bin sogar der Meinung, dass Fitzek einen Roman geschrieben hat, der mir persönlich von all seinen Büchern bisher am besten gefallen hat und dieser noch ein bisschen besser ist als alle Dan Brown - Thriller.

Wer nun aber denkt, dass ich Fitzek hier in den Himmel lobe und wirklich alles an diesem Roman perfekt war, den muss ich an dieser Stelle leider enttäuschen.
Ich habe dem Buch zwar 5 von 5 Sternen bei goodreads verliehen und ich denke auch nach wie vor, dass es zu meinen Jahreshighlights 2014 zählt. Dennoch missfiel mir der Charakter der Celine sehr.
Da ich niemanden spoilern will, gehe ich nicht auf weitere Details ein, aber meiner Meinung nach, war dieser Charakter, neben Noah und Oscar nicht wirklich ausgereift. Was sagen andere dazu, die Noah schon beendet haben?

Und generell würde mich interessieren, ob ihr Noah schon gelesen habt, und wie Eure Meinung zum Buch ist oder ob ihr noch vor habt es zu lesen? Ihr könnt mir auch gerne Eure Meinung und Rezensionen in die Kommentare verlinken!

Ansonsten bleibt mir nichts anderes zu sagen als: Kauft Euch dieses Buch, es lohnt sich wirklich!

New in: essence Kalinka Beauty LE



Hallo meine Lieben! 
Da in den letzten Tagen vermehrt Beauty-Krams bei mir eingezogen ist (unter anderem von KIKO und nyx), kommen in den nächsten Tagen viele kurze New In-Posts. 

Anfangen will ich heute mit einem Mini-Haul aus der Kalinka Beauty Limited Edition von essence, denn die ist noch in den meisten Drogerien erhältlich. 

Als ich die Pressebilder der LE sah, hatte ich zunächst das Gefühl, dass die LE irgendwie nicht so ganz zum derzeitigen Wetter passt (grau, grauer, am grauesten). Die Farben sind sehr knallig, neben blau und grün tummeln sich hier auch viele Rot- und Orangetöne. Aber irgendwie hat die LE doch ihre Daseinsberechtigung, so lässt sie doch an den (kommenden) Sommer denken. 

Spannend fand ich leider nicht so viele Produkte. Die Haar-Mascara wäre noch recht interessant gewesen, hätte ich keine braun-rötlichen Haare. Spannend für mich war der Blush "East Side Story", sowie der Lippenpinsel. Und auch nur das wurde ershoppt! 


Zunächst etwas zur Verpackung des Blushs: Die ist ja mal sowas von süß! Und hier merkt man wieder, dass ich ein kleines Verpackungsopfer bin. Hauptsache es sieht süß und niedlich aus, dann wandert es sofort in die Einkaufstasche. Ein großes Lob für das Design also an essence!

Zur Farbe selbst: Der Blush hat einen sehr schönen knalligen Koralle-Ton. Er ist aber trotz gröberer Glitzerpartikel auf der Oberfläche, matt. Außerdem lässt er sich recht gut schichten, aber wegen des knalligen Tons solltet ihr beim Auftrag schon darauf achten, dass weniger bekanntlich mehr ist. Sonst könnte es schnell passieren, dass ihr wie ein Clown ausseht. Ansonsten ist es eine sehr schöne und erfrischende Farbe für den (hoffentlich bald) kommenden Sommer. Für mich definitiv ein Kauftipp! Kostenpunkt: 3,25€

Für Tragebilder klickt doch mal hier vorbei!


 Zum Pinsel "Babushka me!" gibt es nicht so viel zu sagen. Er ist sehr fest gebunden, hat eine gute Stabilität und verliert keine Haare. Er ist halt ein Lippenpinsel und wer die essence-Pinsel kennt, weiß auch, dass sie für die Drogerie eine wirklich sehr gute Qualität aufweisen. Deshalb nehme ich eigentlich immer Pinsel aus LE's mit, da kann man nur selten etwas verkehrt machen! Allerdings werde ich diesen Lippenpinsel nicht für das auftragen von Lippenstift verwenden. Da er sehr fest gebunden und in seiner Form recht flach ist (siehe Bild), werde ich ihn für Eyeliner mit Lidschatten zweckentfremden. Kostenpunkt: 1,25€

Was habt ihr Euch aus der Kalinka Beauty LE gekauft? Gab es Enttäuschungen? Was ist Euer Highlight?


*alle Fotos sind mit der Nikon D3200 fotografiert.


What's in my bag?


Ich liebe diesen TAG und schaue mir gerne an, was andere Mädels so mit sich herumschleppen. Daher dachte ich, zeige ich Euch mal mein (Uni-)Täschchen. Ich tagge alle, die mitmachen wollen! 

1.) Ich brauche immer große Taschen, weil ich immer viel Zeug mit mir rumschleppe. Und gerade Unikram und Bücher sind sehr schwer, deshalb müssen meine Taschen auch viel Gewicht aushalten. Nicht zu vermeiden ist dann allerdings das allbekannte Gewühle nach bestimmten Dingen. Aber egal ob groß oder klein, Taschen sind bei mir immer ein riesiges Bermuda-Dreieck. Meine hier ist übrigens von s.Oliver.

2.) Natürlich brauche ich auch ein Portmonnaie. Dieses hier ist von I am. Vorher hatte ich eines von Audrey Hepburn, welches mir mein Freund aus Frankreich mitgebracht hatte. Nach zwei Jahren intensiver Nutzung fiel es dann aber leider auseinander und ein neues musste her. Natürlich in rosa! 

3.) Ich brauche immer einen Planer! Ich bin so ein vergesslicher Mensch, ich muss mir wirklich alles aufschreiben. Dieser hier ist von TeNeues und hat 13,99€ gekostet. Die Planer von TeNeues nutze ich schon seit einigen Jahren, weil sie zum einen recht robust sind und zum anderen viel Platz zum Eintragen vorhanden ist - die schönen Bildchen innen drinn sind auch hübsch anzusehen. Und noch ein kleiner Tipp am Rande: Ende Januar werden viele Kalender reduziert, wer also noch einen guten Planer braucht, aber nicht so viel Geld ausgeben möchte, sollte sich dann mal auf die Socken machen.

4.) Ich brauche wirklich immer und zu jeder Jahreszeit Taschentücher! Und einen Haustürschlüssel sollte man vielleicht auch immer dabei haben, wenn man wieder nach hause kommen möchte, haha.

5.) Meine Uni-Unterlagen hefte ich immer in Mappen ab (meistens für jedes Modul eine Mappe), so kann nichts rumfliegen oder zerknicken.

6.) Wenn ich keine Musik höre (Nr.7), kann es auch mal vorkommen, dass ich unterwegs was lese, daher habe ich auch öfters ein Buch dabei. 

7.) Mein geliebter kleiner Eierpott. Nachdem mein letzter Eierpott nach 7 (!!!) Jahren dann letzten Sommer den Geist aufgegeben hat, musste ein neuer her.

8.) Ohne Handy geht es nicht. Achja, man sagt ja jetzt Smartphone! 

9.) Wasser! Ist auch ganz wichtig und habe ich auch immer dabei. 


Wie ihr seht, schleppe ich kein Schminktäschchen mit mir rum. Das höchste der Gefühle ist dann mal 'ne Handcreme im Winter, im Sommer vielleicht ein paar blotting papers. Das war's dann aber auch schon. 

Zeigt her Eure Taschen :)

CATRICE und essence Sortimentsumstellung 2014

Hallo meine Lieben!
Die Drogeriemärkte machen die Theken für die Sortimentsumstellungen der Marken essence und Catrice frei! Viele neue tolle Produkte stehen in den Startlöchern, doch vorher muss alt(bewährt)es leider raus. Für die Schnäppchenjäger und Beautyjunkies unter uns heißt es jetzt also: schnell sein und ZUSCHLAGEN!
Meine Ausbeute aus der Catrice-Theke seht ihr bereits auf obrigem Foto! Darunter die Nagellacke 03 Meet me á Paris und 36 Mint me up, sowie den Eyebrow-Stylist 020 Date with Ash-ton und das Lidschatten-Quad 070 Mud Spencer & Coralle Hill.  Bei den essence-Theken konnte ich bisher noch keine Auslistungen entdecken, scheint aber nur noch eine Frage der Zeit zu sein, da werde ich mich vielleicht bei den Pigmenten ein wenig umschauen.

Was sich alles aus dem Catrice-Sortiment verabschiedet, hat die liebe Fräulein Ungeschminkt auf ihrem Blog aufgelistet. Was Euch tolles neues erwartet findet ihr HIER. Und wie es um essence steht könnt ihr bei innen und außen HIER (essence-Auslistung) und HIER nachlesen!

Ich freue mich besonders auf die Effektlacke für das essence Gel Nails At Home-Set. Auch die an benefit angelehnten Eyeshadowpaletten sehen spannend aus, auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass eben genau diese in sämtlichen Drogerien erhältlich sein werden und nicht nur bei Müller. Aber vielleicht ändert sich das ja noch! 

Worauf freut ihr Euch? Was sind Eure Favouriten, was ist eher weniger spannend? Habt ihr schon etwas aus dem Sale ergattern können?

Lesemonat Dezember & Lesechallenge 2014

Hallo zurück, meine Lieben! 
Ein frohes neues Jahr wünsche ich Euch! Ich hoffe, ihr hattet einen guten Rutsch ins neue Jahr, sowie eine schöne freie Zeit? Wie ihr vielleicht bemerkt habt, erstrahlt mein Blog im neuen Glanz, ein neues Design musste nun einfach mal her. Wie gefällt es Euch? Verbesserungsvorschläge sind ausdrücklich erwünscht!

 Wir wollen nochmal ins Jahr 2013 blicken, denn es steht ja noch der Lesemonat Dezember aus. 
Der war jedoch lesetechnisch, wie schon der November, eher so lala. 
Ich habe insgesamt vier Bücher gelesen, das machte insgesamt 925 Seiten, also knapp 30 Seiten am Tag.



Shakespeares Romeo und Julia fand ich gut, aber nicht so gut wie Macbeth.
Me Before You von Jojo Moyes war mein Monatshighlight! So eine tolle Geschichte, die unbedingt gelesen werden muss, weil sie so herzbewegend ist. Lohnt sich der Nachfolger? 
Dann kam auch schon Weihnachten und natürlich brachte der Weihnachtsmann auch hier ein paar Bücher, unter anderem die Biografie von Ryan Gosling (super Schauspieler!). Diese hat mir auch sehr gut gefallen, vor allem was die Hintergründe zu einzelnen Filmen angeht. Schade nur, dass Thomas Wortmann Ryan Gosling nicht persönlich getroffen, sondern zig andere Interviews für die Biografie herangezogen und daraus eben eine runde Geschichte gemacht hat. Deshalb war es aber nicht weniger interessant.
Und dann entdeckte ich noch George Orwells Farm der Tiere. Ich wundere mich wirklich, warum wir dieses Buch nie in der Schule gelesen haben. Es ist wirklich klasse! Habt ihr es in der Schule gelesen (oder sogar privat?), wie fandet ihr es?

Tja und dann war das Jahr auch schon vorbei und die Lesechallenge 2013 auf goodreads.com somit auch. Ich hatte mir am Anfang des letzten Jahres vorgenommen 35 Bücher zu lesen und habe es sogar auf 40 geschafft. Das macht insgesamt 13036 Seiten, etwa 35 Seiten pro Tag.
Für 2014 habe ich mir deshalb 40 Bücher vorgenommen, mal schauen, ob ich mich selbst wieder toppen kann. Was war Euer Leseziel für 2013 und was habt ihr Euch für das Jahr 2014 vorgenommen?

Natürlich steht aber nun erstmal noch der SuB-Abbau an, bevor ich dann das Experiment wage und ein paar Bücher bei rebuy.com und medimops.de bestellen werde. Hat jemand schon mit diesen Lagerverkäufen Erfahrungen gesammelt? 

Nun freue ich mich aber erstmal auf den Lesemonat Januar, denn der Weihnachtsmann brachte auch den neuen Thriller von Sebastian Fitzek, Noah, den ich nun erstmal verschlingen werde. 

Folgt mir doch bei goodreads.com!