Ein paar Worte zur ... Jan Weiler-Lesung!


Hallöchen meine Lieben! 
Am Sonntagabend ging für mich das Herbstlese-Programm leider zuende (regulär läuft das Programm noch bis zum Ende der Woche). Aber mit Jan Weiler und der schicken Location im ausverkauften Kaisersaal (fasst etwa 600 Besucher) hätten die letzten Lesungswochen nicht schöner enden können. Und Jan Weiler ist ja so ur-ur-ur-komisch. Ich konnte in so manchen Momenten schon gar nicht mehr lachen vor lauter Lachen! 
Doch welches Buch stellte Jan Weiler eigentlich vor? Da ja am Sonntag auch der 1. Advent war, bot es sich eigentlich nur an, dass Jan Weiler Berichte aus dem Christstollen vorstellte - eine Sammlung seiner weihnachtlichen Kolumnen, welche bereits schon letztes Jahr im November im Kindler-Verlag erschienen ist. Aber Weihnachten ist ja gottseidank ein zeitloser Trend, der nie aus der Mode kommt ;-)

 Der Inhalt dieser Kurzgeschichten? Nebst Weihnachten vor allem die Weiler'sche Familie, die den Vater auch in der Vorweihnachtszeit ordentlich auf Trab hält. So können wir uns wieder ganz großartig über die nicht mehr ganz so kleine Tochter Karla, das Pubertier, amüsieren oder über ihren kleinen Bruder Nick. Aber auch der italienische Schwiegervater Antonio heizt der Familie mit seinem südländischen Charme ordentlich ein und versucht neue Familientraditionen durchzusetzen! 
 Bei bereits über 400 erschienenden Kolumnen geht der Erzählstoff natürlich nicht ganz so schnell aus und deshalb war nicht nur Weihnachten ein Thema. So hielt sich sicher der ganze Kaisersaal vor Lachen den Bauch, als Jan Weiler vom Sexualkundeuntericht seines Sohnes Nick erzählte (er besucht die Grundschule) oder aber als er seiner Tochter Karla das Referat über Belgien zusammen basteln musste (um 8Uhr morgens im Zug wohlbemerkt), weil das Pubertier sich um ihre beste Freundin Emma kümmern musste. Denn diese hat sich in einen Quizduell-User namens "pussylove 2003" verknallt, von dem sie sich ganz sicher war, dass sich dahinter der schnieke Schauspieler Matthias Schweighöfer verbarg - und außerdem war der Avatar so süß!

Lachtränen folgten spätestens dann, als Jan Weiler von seinem Schwager Jürgen erzählte, ein ganz besonderer Typ Mensch. Jürgen ist quasi der Inbegriff des Ober-Hippies, des Super-Veggies, des Anti-AlleswasSpaßmacht! Mein liebster Spruch:"Fernsehen - Tabu! Internet - Tabu! Zucker - Tabu! Aber Nüsse und Tee sind OK!" 
Und auch sonst ist Jan Weiler eine super sympathische Persönlichkeit. Im Gespräch erzählte er dann aber, dass die meisten Geschichten natürlich ausgedacht sind - auch wenn sie sich manchmal noch so kurios lesen lassen, dass das nur tatsächlich so passiert sein kann! Übrigens fand der lustige Jan Weiler es im schönen Erfurt ganz besonders klasse. Nicht nur wegen unserer Brückentrüffel, sondern weil es mit Erfurt einfach schöner ist ... einfach "schönerer"! Na, wenn das mal kein Kompliment ist, dann weiß ich auch nicht. Natürlich gab es auch das obligatorische Autogramm :-)
Gerade jetzt über die Weihnachtszeit ist Berichte aus dem Christstollen auf jeden Fall eine Kaufüberlegung wert und wer auch sonst über das Jahr lachen möchte: Ich persönlich kann Euch Das Pubertier wirklich nur an's Herz legen! Jan Weiler's Kolumne "Mein Leben als Mensch" gibt es aber auch online. Dazu müsst ihr lediglich seine Facebook-Seite besuchen, dort könnt ihr Euch durch über 400 Folgen lesen - und das gratis! 

Habt ihr bereits etwas von Jan Weiler gelesen? 

Ich wünsche Euch noch einen zauberhaften Abend und DANKE Lieblingsmitbewohnerin, dass Du mich auf Jan Weiler gebracht hast :-*
P.S. Morgen folgt der Lesemonat November 2014 ;-) 

*alle Fotos wurden mit der Nikon D3200 aufgenommen.

1 Kommentar:

  1. Ich habe zahlreiche Bücher von Jan Weiler verschlungen und war vor Jahren mal in Würzburg auf einer Lesung von ihm. Er ist wirklich total sympathisch und super lustig! Gelesen hat er damals (glaube ich) sein Buch über seine Lesereise durch Deutschland. Seine letzten Bücher habe ich leider nicht mehr gelesen, das muss ich unbedingt nachholen!
    Liebe Grüße, Sophe. :)

    AntwortenLöschen