Ein paar Worte zu ... Kerstin Gier: Silber - Das zweite Buch der Träume


Einen wunderschönen guten Tag meine Lieben, 
GO ME! Ich habe es endlich geschafft Silber - Das zweite Buch der Träume von Kerstin Gier zu lesen und es war so schön und ich fand es so gut und ... Oh mein Gott, noch ein Jahr warten bis  Silber - Das dritte Buch der Träume auf den Buchmarkt kommt (insert sad face here!). Aber worum geht es in der Silber-Trilogie eigentlich? 

Die 15jährige Liv Silber hat das große Los gezogen. Für sie zunächst im negativen Sinne. Ihre Mutter ist ziemlich erfolgreich. Liv, ihre kleine Schwester Mia, das Au Pair-Mädchen Lottie und auch der Familienhund sind es also gewohnt alle paar Monate die Köfferchen zu packen und wieder umzuziehen. Diesmal fordert Mama Silber aber den Stillstand und diesmal soll es wirklich für immer sein. Der letzte Umzug geht ins wunderschöne London und Livs Mutter stellt ihren Töchtern ihren neuen Freund Ernest vor. Für Liv und Mia heißt es wieder neue Schule, neue Freunde und neues Zurechtfinden und es gesellen sich außerdem noch Stiefgeschwister hinzu. 

Als wenn dies nicht schon genügend Chaos wäre, muss Liv feststellen, dass sie ziemlich bewusst träumen kann und vieles in ihren Träumen sehr real erscheint. Komischerweise gesellt sich dann noch der Umstand hinzu, dass ihre neuen Freunde Arthur, Henry, Jasper und ihr Stiefbruder Grayson Dinge über Liv wissen, die sie eigentlich gar nicht wissen können, weil Liv sie ihnen nie erzählt hat. Außer eben in ihren Träumen, denn da spielen die vier stets die Hauptrollen. Aber Liv wäre nicht Liv, wenn sie nicht herausfinden würde was es mit dieser Traumsache auf sich hat, und welche Freuden und Gefahren dieses Wissen mit sich bringt.

Was sage ich dazu?
Das wäre nun einmal die grobe Handlung, um die es prinzipiell erst einmal in der Trilogie geht. Als letztes Jahr zur Pressekonferenz der Erfurter Herbstlese bekannt gegeben wurde, dass Kerstin Gier für eine Lesung nach Erfurt kommt, war ich ganz aus dem Häusschen - obwohl ich vorher niemals etwas von ihr gelesen habe! Aber Kerstin Gier war mir durchaus ein Begriff. Deshalb wollte ich unbedingt zu dieser Lesung und habe mir deshalb mein erstes Buch von ihr gekauft, Silber - das erste Buch der Träume. Wie die Lesung war könnt ihr hier nachlesen.

Auch der Folgeband der Trilogie hat mir wirklich wieder sehr sehr gut gefallen. Kerstin Gier hat einen schönen locker flockigen Schreibstil, mit viel viel Charme und die Seiten fliegen nur so dahin. Oft ist es ja bei Trilogien so, dass der zweite Band einen kleinen Knick in der Lesekonjunktur verzeichnet. Zumindest habe ich diese Erfahrung bisher gemacht. Aber das war weder bei der Edelstein-Trilogie so, noch jetzt im zweiten Band der Silber-Bücher. Besonders gut gefallen hat mir, dass Kerstin Gier auch besonders stark auf die Nebencharaktere eingegangen ist. Liv's kleine Schwester Mia rückt mehr in den Vordergrund und ich finde auch, dass gerade im zweiten Band dieses Schwesternbündnis, welches Liv und Mia haben, gut zur Geltung kommt. 

Natürlich geht es auch ein bisschen um die Liebe und so wird die Beziehung zwischen Henry und Liv als auch die Beziehung von Grayson und Emily sehr schön aufgegriffen und ist mit all den typischen Problemen im Teenageralter gespickt. Ich denke, dass daher ziemlich viele Jugendliche sich gerade hier sehr gut wiederfinden können. 

Mich persönlich hat vor allem Henry's Geschichte sehr berührt, denn Kerstin Gier schafft es auch auf charmante Art und Weise ernstere Themen auf 415 Seiten anzusprechen. Deshalb gehört die Silber-Trilogie für mich nicht einfach nur in dieses Unterhaltendes Jugendbuch-Genre. Und auch die Idee rund um das Träumen ist für mich nach wie vor so einzigartig, dass die Silber-Trilogie für mich mehr ist als pure Unterhaltung. 
 
Besonders schön und liebevoll ist natürlich auch wieder die Covergestaltung sowie das Innenleben des Buches und ich bin auch schon ganz gespannt wie wohl der dritte und letzte Band aussehen wird! 
Ein weiterer Pluspunkt ist auch das interaktive Mitlesen rund um den Tittle-Tattle-Blog, den ja die geheimnisvolle und noch unbekannte Secrecy (quasi die Klatschtante, die immer alles weiß!) schreibt. Denn dieser Blog existiert tatsächlich! Wer also gerade das Buch liest kann parallel dazu ins Internet gehen und auch dort nochmal den tatsächlichen Blog aufrufen. Ich finde ja, dass das nochmal ein sehr schönes Gimmick ist (und die Kommentare dort sind der Hammer, haha!).

Abschließend lässt sich sagen, dass die Silber-Trilogie von Kerstin Gier absolut lohnenswert ist und auch Erwachsene zum "träumen" einlädt. Fulminante Action mit krassen Kämpfen erwarten Euch hier zwar nicht, aber Herzrasen ist Euch trotzdem garantiert! Und ich habe nach wie vor null Ahnung wer Secrecy sein könnte - ich habe nichtmal einen näheren Verdacht und das macht mich wirklich wahnsinnig! 

Habt ihr die Silber-Bücher schon gelesen und wenn ja, wie fandet ihr sie? Und schreibt mir doch ruhig mal in die Kommentare, wen ihr im Fall Secrecy im Verdacht habt ;) 

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! 

Kommentare

  1. Huhu,
    ich habe beide Bücher im Regal stehen, aber noch nicht gelesen und bin auch noch unschlüssig, ob ich das jetzt wirklich tun will oder lieber warte, bis der dritte Band da ist. Bei der Masse an angefangenen Reihen fällt es mir manchmal schwer, mir alle kleinen Details zu merken - wenn man eine Trilogie am Stück lesen kann, ist das Lesegefühl irgendwie intensiver...
    LG
    Anja (Bambinis Bücherzauber)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja,

      der Vorteil bei längerem Warten bis zu Veröffentlichung des dritten Bandes ist ja, dass du dann alle Bücher in einem Rutsch lesen kannst und wie du schon sagst, bist du dann weitaus intensiver drinn, als wenn du dich von Band zu Band hangelst. Von daher finde ich dein Vorgehen gut :)

      Vielen lieben Dank für deinen Besuch und ganz liebe Grüße,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  2. Ich habe beide Teile schon gelesen und fand Band I besser als II. Ich weiß nicht so ganz, aber Band I hat mich mehr zum Lachen gebracht als der zweite. Ich bin gespannt auf Band III vielleicht reißt der alles wieder raus ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonny,

      oh ich erhoffe mir ein tolles Finale, was uns alle hoffentlich in jeder Hinsicht überraschen wird :)

      Ganz liebe Grüße und danke für deinen Besuch :)
      maaraavillosa <3

      Löschen
  3. Ich fand's auch klasse. Für mich steht bei Band zwei Band eins in nichts nach. :) Sehr schöne Rezension, spätestens jetzt hätte ich die Bücher auf alle Fälle lesen wollen.
    Und das mit dem Blog wusste ich gar nicht. :O Da muss ich jetzt unbedingt nachschauen gehen (danke für den Tipp!).

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie,

      sehr schön, dann konnte ich dir mit der rezension ja doch noch etwas erzählen, was du bis jetzt noch nicht wusstest :D Supi!

      Ganz liebe Grüße,
      maaraavillosa <3

      Löschen
  4. Silber finde ich als Reihe sehr schön. Aber nicht ganz so überzeugend wie die Edelsteintrilogie bisher. Auch die Secrecy-Idee...so Gossip Girl-y :D Aber ich hab wirklich (wie auch in der Serie) absolut null Ahnung, wer es sein könnte. So gar nicht. Wenn es wie in der Serie ist, ist es jemand, mit dem man null rechnet. Mia oder Penelope oder sogar Henry O_o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Henry wäre tatsächlich eine Möglichkeit, aber dann bin ich wirklich auf das Motiv gespannt :D

      Löschen
  5. Dieses Buch hab ich mir letztens gekauft, möchte damit bald anfangen :)
    Ich bleibe hier gern als Leserin
    Lg Mersi
    http://rotaliedbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mersi :)

      Dann wünsche ich dir sehr viel Spaß mit dieser Trilogie!

      Ganz liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen

All content and images ©maaraavillosa 2013-2017 unless stated otherwise. Powered by Blogger.
Back to Top