Lesemonat Januar 2014


Zwischen all der Schminke nun auch mal wieder was weniger beautyhaftes: der Lesemonat für Januar 2014! 
Trotz der nahenden Prüfungszeit war der Januar ein gar nicht so schlechter Anfang für mein Lesejahr. 

Ich habe drei Bücher gelesen. Insgesamt 1394 Seiten, also etwa 45 Seiten pro Tag. Ich denke, mein Lesemonat Februar wird wegen all der Prüfungen weiiiiit, weiiiiit aus schlechter daher kommen (nur so als kleine Vorwarnung). Aber kein Problem, goodreads.com sagt ich bin on track, yo!

Gelesen habe ich zuerst mein Monatshighlight Noah von Sebastian Fitzek! Meine Rezi... ach nein, ich nannte es: Ein paar Worte zu .... jedenfalls die Worte dazu findet ihr HIER. Ich habe dem Buch fünf von fünf möglichen Sternen gegeben. 

Danach habe ich Chill mal, Frau Freitag von gleichnamiger Autorin gelesen. Ein aberkomisches Buch. Es hat mich sehr gut amüsiert und natürlich muss man hier mit einem Augenzwinkern lesen, ganz so schlimm ist es in der Realität natürlich nicht! Ich denke aber, dass die Nachfolger dieser "Reihe" sicher nicht mehr so gut sind. Solcher Humor geht bei mir irgendwie nur einmal. Vier von fünf Sternen.

Dann ging es mal wieder an den SuB-Abbau und ich griff nach einer SuB-Leiche, Der Verehrer, von Charlotte Link. Link soll die erfolgreichste Autorin Deutschlands sein und sei vor allem durch ihre psychologischen Spannungsromane bekannt - so schreibt amazon. Naja, wenn Link nicht ständig alles wiederholen würde, sondern mal zielgerichtet, auf den Punkt genau schriebe, wären ihre Romane zum einen nicht so unnötig dick (die Seitenzahl betreffend) und zum anderen auch nicht so langatmig. Ich möchte nicht zum hundersten Male lesen, wie sich ein Charakter fühlt, vor allem nicht, wenn sich der Gefühlszustand null ändert. Die Geschichte war ganz nett, aber ist jetzt auch nichts neues. Drei von fünf Sternen, da es zumindest gute Ich muss darüber jetzt nicht nachdenken-Literatur ist. Im Übrigen wurde das Buch auch verfilmt. Mal schauen, ob ich mir diesen Weichspüler zum Abschalten gönne. 

Auf meinem SuB befinden sich jetzt noch 13 Bücher. Da aber jetzt erst der neue Simon Beckett rausgekommen ist und ich wegen der Prüfungen nicht viel zum Lesen kommen werde (außer eben Simon Beckett's Der Hof) wird der SuB dann wohl erst wieder ab März gründlich abgebaut.

Wie sah Euer Lesemonat Januar aus? Welche Tops und Flops habt ihr? Freut ihr Euch auch über den neuen Simon Beckett-Thriller???

Ich wünsche Euch einen guten Start in eine neue Woche! 

Kommentare:

  1. "Chill mal, Frau Freitag" hat mir auch total gut gefallen! Und ich bin der Meinung, dass auch die Folgebände nicht sehr nachlassen. Ich lese gerade eine Abkopplung "Ghetto-Oma" von Frl. Krise und bin wirklich begeistert.
    Alles Liebe, Anna ;)
    nadasistjabezaubernd.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar :)
      Dann werde ich mir die Nachfolger mal vornehmen, wenn der SuB ein klein wenig geschrumpft ist!

      Liebste Grüße,
      maaraavillosa

      Löschen
  2. Mir hat "Chill mal, Freu Freitag" nich so gefallen, ich habs irgendwann abgebrochen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli liebe Jess,
      wieso hat es dir denn nicht gefallen? :)

      Liebste Grüße,
      maaraavillosa

      Löschen
  3. Ich glaube der Humor war einfach nix für mich :P Habe nicht so richtig ins Buch reingefunden. ;)
    Habe dich übrigens getaggt :)
    http://seitengeknister.blogspot.de/2014/02/tag-ich-mochte-unbedingt-lesen.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für's taggen, das werde ich mir mal ansehen!

      Beste Grüße,
      maaraavillosa :)

      Löschen