CATRICE Arts Collection LE

Seit dieser Woche hat CATRICE mal wieder ein besonders schöne Limited Editon auf den Drogerie-Markt geworfen, nämlich die "Arts Collection"
Sie beinhaltet drei Paletten, die sich an drei Epochen der Kunstgeschichte orientieren (Barock, Jugendstil und Art Déco), sowie zu den Paletten abgestimmte drei Nagellacke. Schon letztes Jahr und im Jahr davor waren die Paletten, die aus sechs Lidschatten, einem Rouge, einem Highlighter, Kajal und Minipinsel bestehen, heiß begehrt und im Nu ausverkauft. Die Paletten kosten 7,99€, die Nagellacke liegen bei 2,79€

Ich selbst habe mir diesmal auch wieder eine Palette zugelegt, da mich die Qualität der "Big City Life" LE aus dem vorherigem Jahr sehr überzeugt hat. Nur die Nagellacke habe ich dieses Mal ausgelassen, da ich einfach zu viele Nagellacke besitze. Wer mein Nagellackregal-Post gesehen hat, weiß wovon ich spreche.

Die LE habe ich gestern im Müller Drogeriemarkt entdeckt! So schaut der Aussteller aus: 

Seit wann darf man bei Müller Drogerie eigentlich nicht fotografieren, beziehungsweise, wo steht das geschrieben? Hat der Markt Angst vor schlechten Kritiken? Diese Frage lasse ich an dieser Stelle mal unbeantwortet.

Wie ihr also seht, wird der Aussteller wahrscheinlich extra ausgestellt sein und nicht bei der normalen CATRICE-Theke stehen. Ich habe mich für die mittlere Palette entschieden, da ich schon viele Rosa- und Grüntöne besitze.

Nur mal ein Vergleich zur Palette aus der "Big City Life"-LE.


Wie ihr vielleicht erkennen könnt, kommt die Palette (links) diesmal mit nur einem Rouge daher, dafür hat sie aber einen Highlighter im Gepäck. Außerdem hat CATRICE bei den neuen Paletten auf eine Namenskennzeichnung der einzelnen Lidschatten verzichtet. Das finde ich persönlich sehr schade, vor allem für all die Blogger die gerne AMU's schminken und eine direkte Benennung der Lidschatten nun nicht mehr möglich ist. Lediglich die Paletten haben die Namen Barock, Jugendstil und Art Déco (diese hier) bekommen. Gingen CATRICE die Namen aus?


Ansonsten hat sich aber nicht viel verändert, die Palette kommt im selben Design daher, was mir persönlich wieder sehr gut gefällt.


Hier nun ein paar Swatches:


Die Lidschatten sind unterschiedlich stark pigmentiert, lassen sich aber ganz gut schichten. Nur das Rouge hat das Schichten nicht nötig! Dieser ist wirklich super pigmentiert.


Und auch der kleine Pinsel darf auch dieses Mal nicht fehlen. Ich finde ja, dass der sich prima zum Verblenden des Kohlkajals eignet. Den Applikator benutze ich persönlich nicht, da ich den Lidschatten dann doch besser mit dem Finger auf's Lid bekomme.

Auf shade of nature findet ihr die Barock-Palette und die testbiene hat einen Beitrag über die Jugendstil-Palette verfasst.

Falls Euch die Paletten interessieren, haltet gut Ausschau! Ich denke, sie werden, wie immer, schnell vergriffen sein! 


Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für die Verlinkung :-)

    Ich habe es noch nicht geschafft, mir die anderen beiden Paletten zu besorgen. Am Freitag werde ich es erst in die Stadt schaffen, hoffentlich habe ich da noch Glück!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem :)
      Ich drücke dir die Daumen!!!

      Und danke für deinen Kommentar <3

      maaraavillosa

      Löschen
  2. Sehr schöner Post und ein toller Vergleich! Die Swatches sehen vielversprechend aus; vielleicht schaue ich mir die Palette auch nochmal an.
    Schöner Blog; folge Dir via GFC.
    LG <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deinen Kommentar :)

      Löschen
  3. Hey, danke für´s verlinken! Erstaunlich das die die Grautöne dann als Swatch doch so unterschiedlich ausschauen, die sehen sich in der Palette so sehr ähnlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Grautöne haben auch noch einen leichten bläulichen Ton, das konnte meine Kamera aber nicht mit einfangen :S

      Kein Problem und vielen lieben Dank für deinen Kommentar :)

      Löschen